Mein kleines Katzenmonster erziehen?^--^

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn Deine Katze an Möbeln kratzt, solltest Du sie mit beiden Händen davon wegheben, dabei ein energisches Nein" von Dir geben und sie an den Kratzbaum setzen. Evtl. hilft es auch, ein paar Fussabstreifer aus Kokosmaterial vor diese Möbel zu legen.

Gegen das nachts geweckt werden, würde ich an Deiner Stelle vor dem Zubettgehen ausführlich und wild mit ihr spielen, das könnte sie müde werden lassen, aber nur vielleicht, denn Katzenbabies (leider schreibst Du nicht, wie alt sie ist) werden erst mit zunehmendem Alter ruhiger und solange wirst Du damit leben müssen.

Noch etwas Wichtiges: Du schreibst nicht, wie alt Deine Katze ist, aber für ne Babykatze wäre es wichtig, wenn sie noch nen Spielkameraden hätte, dann könnte sie mit diesem nachts rumtoben und Du hättest Deine Ruhe. Ausserdem sollten Babykatzen nicht alleine gehalten werden, sondern immer mindestens paarweise. Katzen sind entgegen der noch immer verbreiteten Meinung nun mal keine Einzelgänger, sondern soziale Tiere, die gerne nen Kumpel um sich haben. Denk da mal drüber nach.

Lunachen222 08.09.2014, 11:31

Sie kommt aus dem Tierheim und müsste so ca 3-4 monate alt sein. Sie hat spielkameraden, und zwar haben wir noch 2 hunde und 1 kater... ich hatte gehofft, dass sie sich mit dem kater anfreundet.... bis jetzt fauchen sie sich noch an ;D Aber er ist eigendlich immer lieb zu anderen tieren und mit der vorherigen katze hat es auch geklappt... Im moment lebt sie noch drinnen, weil sie nicht kastriert und gechipt ist und es fehlen noch einige impfungen aber ich lasse sie raus, wenn das passiert ist :) da kann sie sich dann austoben ^-^

0

Junge Einzelkatze in Wohnungshaltung?
Dann hilft schon mal ein Artgenosse dagegen, dass die Katze dich nachts zum Spielen braucht, denn dann hat sie jemanden zum Spielen.

Und Kratzbäume, da rate ich zu min. einem deckenhohen und einem weiteren. Da kann man eigentlich nicht genug von haben.
Auf Unversehrtheit der Möbel sollte man als Katzenhalter dennoch nicht gar zu viel Wert legen.

Junge Katzen haben massenhaft Energie.

Wir hatten drei davon und manchmal das Gefühl, Djingis Khan sei mit seinen Mongolen bei uns eingefallen. Mit der Zeit legt sich das. Solange euer Kater nicht mit ihr spielt, musst Du sie müde spielen.

Gegen das Kratzen an Möbeln hilft nur, so viele interessante Alternativen wie möglich zu bieten, ein Kratzbaum reicht da nicht. Wir hatten uns im Baumarkt Reste von eine Sisal Auslegeware geholt und etliche Ecken bis zur Decke damit ausgestattet. Zusätzlich gab es Kratzbretter überall da, wo sie bevorzugt kratzten. Dazu immer wieder Kartons und zerknüllte Zeitung im Zimmer auf dem Boden.

Es ist wie bei einem dreijährigen Kind, da hat man auch nie Ordnung in der Wohnung aber das geht vorbei.

wenn eine katze kastriert oder sterilisiert wird, werden sie ruhiger. Und kleine Kätzchen sind halt noch verspielter aber das ändert sich sehr schnell .

Was möchtest Du wissen?