Mein kleiner Bruder wird von meiner Mutter gequält - was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

rede mit deiner Mutter! mache ihr klar, dass dein Bruder eine Schwäche hat. Vielleicht sieht sie das mit ganz anderen Augen und erst du öffnest sie ihr. Vllt. kannst du dich an einen Lehrer deines Bruders wenden, wenn sonst nicht hilft. hat er LRS ? Wurde ihm da schon geholfen. Solche Kinder werden im Normalfall von der Schule unterstützt oder von Psychologen die sich mit LRS auseinander setzten. Falls er kein LRS hat, tut deine mutter das Richtige. Üben, üben, üben !! Was will sie sonst tun. Bist du sicher, dass sie ihn quält ? Viel Glück

Wegguckend. Ne, Spaß beiseite, das ist ein Ernstes Thema. Sag deiner Mutter ganz offen un ehrlich, dass du ihre Einstellung Sch findest und erinnere sie daran, dass niemand perfekt ist. Außerdem hilft es GAR NICHTS, ihren eigenen Sohn mit Aufgaben zu quälen, dabei lernt man nämlich nichts, wenn es als Zwang auf einen zukommt.

Völlig normal, das man in der zweiten Klasse nicht perfekt in der Rechtschreibung ist...

So also auch bei Deinem Bruder.

Natürlich muss er es lernen - so nach und nach.....

Aber man kann versuchen jemandem zu viel bei zu bringen - dann lernt derjenige kaum noch was....

Vllt kannst Du statt Deiner Mum mit ihm üben - und entlastest ihn damit ebenso - wie auch Deine Mum - die vllt überfordert ist - und Angst hat, das Dein Bruder mit schlechteren Noten Probleme bekommt.

Hat Dein Bruder eine Lese-Rechtschreib-Schwäche oder nur keine Lust? Ersteres müsste professionell angegangen werden (dafür gibt es Kurse). Für letzteres sind Übungen sicher keine schlechte Idee. Dass die deinem Bruder keinen Spaß machen, ist auch klar.

Du solltest die mich deiner Mutter an einen Tisch setzten und darüber reden

Warum bringen die übungen denn nichts villeicht tust du da ja was falsch interpretieren ?

Deine Mutter tut das Richtige. Wenn dein kleiner Bruder nicht gut in Rechtschreibung ist, muss er eben mehr üben als Andere. Jeder hat Talente und Schwächen; und Lernen ist keine Qual, sondern eine Hilfe.

Nichts .Deine Mutter hat Hoffnung das Hinzubekommen.Der weg ist nicht Schlecht.Er muss es lernen.

Dafür würd ich ja der eine links und eine rechts eine verpassen undzwar das ist richtig schön wehtuht, den klein in die Hand nehem und jeden Tag eine hlabe Stunde mit in üben, so geht man nicht mit seinen Kindern um.

Willst du, dass dein Bruder dumm bleibt? Sorry, war nicht so gemeint, aber das ist doch nur das Beste für ihn.Wir haben einen Jungen in der Klasse, der sich nie mit Rechtschreibung und Lesen beschäftigt hat und nun steht er in Deutsch 5

Also findest du, dass dein Kind dumm ist? hahahahaha :DDDDDDDDDDD LOOOOOOOOL

0
@Nutzerin12

Lies doch erstmal die Antwort richtig, bevor du deinen Mund aufreißt.

2

Wie sollte er das denn Deiner Meinung nach lernen, wenn er nicht übt?

Gar nicht, es juckt doch später sowieso niemanden, was er in der 2. Klasse konnte

0
@Nutzerin12

Ja, genau und später kann er das dann auch nicht, weil er schließlich noch andere Sachen lernen muß..

Stellt sich die Frage, wie und wann hast Du es gelernt?

0
@Oderdochnicht

Genau so, nämlich gar nicht. Man benutzt ein Rechtschreibprogramm und will uns in der anderen Frage weiß machen in einer 6. Klasse am Gymnasium sei Rechtschreibung nicht wichtig.

0

Warum hilfst Du ihm nicht? Das wäre doch angebracht, oder?!

Sag deiner Mutter das du das jetzt gerne machen willst

Dann bringst du ihn das bei :)

Witzige Frage irgendwie :D Du könntest deinem Bruder ja selbst auf humanere Art und Weise die Rechtschreibung beibringen

Nein, sie unterstützt ja voll und ganz die Methoden des Lehrers, dass die Kinder erst einmal schreiben, wie sie es hören um dann irgendwann fest zu stellen, dass das falsch ist und mühsam umlernen müssen.

1

Was möchtest Du wissen?