Mein kleiner Bruder möchte sein Abitur auf einer Gesamtschule machen.....

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei uns in SH werden sowieso so gut wie alle öffentlichen Schulen in Gesamtschulen bzw. Stadtteilschulen umgewandelt. Das reine Gymnasium oder die Realschule bzw. Hauptschule gibt es so gut wie nicht mehr.

Aber wenn man vergleicht wie sehr die Zahl der Abgänger mit Abi oder Fachabi zugenommen hat (ca. 50% NRW bzw. HH aktuell ) und man aktuell im Bundesdurchschnitt auf ca 45% kommt entspricht dies einer Steigerung von ca 15% in den letzten 25 Jahren. Da fragt man sich was das Abi überhaupt wert ist.

Aber dafür haben wir ja Landesweite Zentralabi`s ;), das wenigstens innerhalb des Bundeslandes vergleichbar sein sollte.

Aber wenn dein Bruder gute Noten hat, dann sollte auch die Gesamtschule kein Problem sein, wenn er sich dort wegen Freunde und Bekannte wohler fühlt. Bei vollen Studiengängen wird es sowieso schwer einen Studienplatz zu bekommen.

Prinzipiell ist es bei der Bewerbung an der Uni ziemlich gleichgültig, wie man sein Abitur erworben hat. Teilweise ist es sogar egal, was für einen Schnitt man hat, Hauptsache, man hat ein Abitur. Das kommt auf die Hochschule an, denn Jura hat nur einen örtlichen NC, bzw. keinen NC.

Und den Arbeitgeber interessiert dann nur noch die Note im Staatsexamen.

Wenn dein kleiner Bruder Abitur hat / macht / machen will, dann ist es egal wo er es macht, lediglich ist der Schnitt für das Studium interessant, da ein bestimmter "Mindestes-Schnitt" für manche Studiengänge gefordert ist, sollte er einen guten haben. Der Numerus Clausus (NC) ist ein Mindestschnitt den man haben sollte, wenn man etwas studieren sollte. Jeder der einen schlechteren Schnitt hat wird auf die "Warteliste" gesetzt. NC sind von Uni zu Uni unterschiedlich.

Hoffe konnte weiterhelfen

Grüße

Schnaggels

bianchaneunzehn 03.07.2013, 21:43

Teilweise gibt es im Jurastudium auch gar keinen NC, da muss man einfach hingehen und sich einschreiben und man ist Student.

0

Was möchtest Du wissen?