Mein Kind wird fast nur von der neuen Freundin meines Ex-Mannes versorgt. Ist das rechtens?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

@ Caroline4184

Warum machst du dir so große Sorgen. Dein Sohn fühlt sich anscheinend dort wohl. Die neue Partnerin gibt sich mit deinem Sohn ab und ihr Sohn versteht sich gut mit ihm.

Wer den Sohn abholt sollte doch keine Rolle spielen, vielleicht macht dein Ex in der Zeit was anderes.

Ich bin mir auch nicht sicher, ob der Papa bei Unternehmungen immer dabei ist, oder sie das mit den zwei Jungs allein macht. Ist das rechtens

Warum fragst du die Freundin nicht mal. Solange dein Sohn nicht verändert zurückkommt, wird das schon ok sein.

Den Sohn würde ich mit Ausfragen aussen vor lassen. Der sollte unbelastet zwischen zwei Familien sein. Er wird dir sicher selber erzählen, was er alles erlebt und wer dabei ist..

Dein Sohn hat es doch gar nicht so schlecht getroffen, andere Frauen lehnen die Kinder vom Partner ab.

Caroline4184 19.09.2014, 09:51

Ja, das stimmt wohl. Mal sehen was da in Zukunft passiert. In letzter Zeit erzählt er mir, dass er nachts weint wenn er dort ist. Er merkt auf jeden Fall, dass Papa sich kaum kümmert und die anderen beiden eine kleine Familie sind. Wenn sie zu Dritt unterwegs sind, ist er halt "allein".

0
Turbomann 19.09.2014, 12:17
@Caroline4184

@ Caroline4184

Er vermisst dich halt, wenn er bei seinem Papa ist.

Wenn er dir von sich aus erzählt, dann höre ihm aufmerksam zu, so baust zu Vertrauen auf. Erkläre ihm wie sehr du ihn liebst und ihn auch vermisst, wenn er bei seinem Papa ist, aber dass er ja wieder zu dir zurückkommt. Dass sein Papa sich auch freut, wenn er bei ihm ist und er ihn auch lieb hat, er dort einen Spielkameraden hat.

Für den Kleinen ist das auch nicht einfach, den Papa mit einer neuen Familie zu sehen und sich dort für wenige Stunden einzubringen.

Das schlimmste was viele machen, dass sie dann ihre eigenen Emotionen über den Ex und seine "neue Familie" durch Kommentare auf das Kind übertragen. Kinder sind leicht zu beeinflussen und die Eltern sollten beide dem Kind das Gefühl vermitteln, dass es geliebt wird, auch wenn sie nicht mehr zusammenwohnen..

Kinder verkraften eine Trennung wesentlich besser, wenn die Erwachsenen damit vernünftig umgehen.

Wenn du mit der Neuen von deinem Ex einen einigermassen Draht hast, dann habt ihr das doch ganz gut gemeistert.

Den Spagat mit dem Umgang mit-und untereinander schaffen leider nicht alle Trenngungspartner, was sich immer negativ auf die Kinder auswirkt. Seine persönlichen Emotionen , Aversionen wie immer auch, sollte man den Kindern zuliebe zurückstellen, dann sollte es immer einen Weg geben, wo vor allem die Kinder besser damit umgehen lernen. Viel Glück

0

Es ist vollkommen normal, dass sich auch neue PartnerInnen der Eltern um Kinder kümmern (können). Manche verweigern das auch, dann wird es für die Kinder schwierig. Sie spüren sehr genau wenn sie abgelehnt werden.

Mach deine eigene Trennungsgeschichte nicht auch zur Geschichte deines Sohnes. Freu dich einfach darüber, dass ihr eine stressfreie Lösung gefunden habt. Falls du selbst wieder einen neuen Partner haben solltest, dann wirst du sicherlich auch glücklich sein, wenn dieser deinen Sohn annimmt wie ein eigenes Kind. Das ist nämlich alles andere als selbstverständlich.

Caroline4184 19.09.2014, 10:03

Habe glücklicherweise schon :-)

0
Affia 19.09.2014, 11:35
@Caroline4184

Das ist doch schön für dich. Würdest du dein Kind deinem Partner anvertrauen für ein paar Stunden oder auch mal einen ganzen Tag?

Bei uns war das so und ich hatte nie ein schlechtes Gefühl dabei. Anders lässt sich schließlich auch kein Alltag leben aber es gehört auch Vertrauen zum neuen Partner dazu. Dein Ex wird dieses Vertrauen haben.

1

Am besten du fragst mal dein Kind. Ist der Papa denn auch da wenn du mit Name und Name spielst, in den Zoo gehst........

Caroline4184 19.09.2014, 09:47

Da kommen sehr gemischte Antworten, aber das beobachte ich weiter :-)

0

Wieso sollte das verboten sein o.O? Sei doch froh das sie sich um deinen Sohn kümmert wenn der Vater das nicht macht.

Solange Du dem zustimmst, ist das rechtens...

Caroline4184 19.09.2014, 09:48

Und wenn ich das nicht weiß ist es ja sicherlich die Verantwortlichkeit des Vaters wenn er sie mit ihm allein lässt, oder?

0
Mephisto2342 19.09.2014, 09:50
@Caroline4184

Richtig, in diesem Moment hat er die Aufsichtspflicht, und die kann er auch verantwortungsvoll auf jemand anderen übertragen, es sei denn, Du widersprichst dem...

Ihr habt das gemeinsame Sorgerecht, und über dessen Ausübung muss zwingend Einigkeit herrschen. Wenn dies nicht so ist, muss die Einigkeit durch ein Gerichtsurteil ersetzt werden...

1

Was möchtest Du wissen?