mein kind schreit seit vier stunden und hört nicht mehr auf was soll ich tun

9 Antworten

Hallo, ich weiß wie es einen fertig machen kann. Habe das ähnlich vor einigen Wochen auch durch gemacht. Jetzt ist sie 4 Monate und es hat sich deutlich gebessert. Bei uns hat es geholfen den Tag zum einen etwas ruhiger zu gestalten, da sie zu viele Reize überfordert haben und sie abends deutlich mehr brüllte wenn am Tag viel los war. Ausserdem ist es besser seitdem wir sie abends zeitg um sieben ins dunkele Schlafzimmer legen. Sie will einfach ihre Ruhe. Vielleicht kannst du da einen Tip für dich rausziehen?!? Alles Gute, vor allem gute Nerven, es kommen bessere Zeiten!!!

Lass dein Baby nicht allein. Gib ihm Tee( Kümmel, Fenchel) gegen Bauchweh. Massiere vorsichtig den kleinen Bauch, nimm dein kleines in den Arm. Wenn alles nicht hilft zum Doc. Aber meistens ist es so wenn du das Baby in den Kinderwagen oder ins Auto legst schläft es ein und alles ist vergessen. Mir ging es vor 21 genauso, nur ich habe keinen gehabt der mir helfen konnte. Alles Liebe und Gute für Euch

Bei so kleinen Babies sind das aller Wahrscheinlichkeit nach die 3-monats-Koliken sein. 4 Std am Stück ist allerdings lang (wenn auch keineswegs unmöglich!!!). Ich würde das Baby morgen dem Arzt vorstellen, für alle Fälle. - Spielen brauchst Du mit so kleinen Babies noch nicht, die brauchen noch keine Ablenkung, sondern Ruhe, weil für sie ALLES neu und wundersam ist... sie brauchen nur, dass die Mama ununterbrochen da sei (-Dich mit dem Partner oder Deinen Eltern abwechseln, sonst hält man das schwer aus!-). Trag sie einfach am besten die ganze Zeit an Deinem Körper - Tragetuch ist in diesem Alter das Beste. Probier´s aus! Es macht das Leben so sehr viel einfacher! Und das Baby VIEL glücklicher! -Wenn es die 3-Monats-Koliken sind: dagegen ist man ziemlich machtlos. Die carum carvi (=Kümmel)-Zäpfchen von Wala helfen am besten, aber auch nicht 100%ig. Sab simplex nutzt nur sehr wenig. Fencheltee auch nur ein bißchen; besser ist eine Bauchmassage - kreisförmig im Uhrzeigersinn um das Näbelchen herum - mit warmem Fenchelöl. Am besten, wie gesagt, sind die Zäpfchen... Mach Dir bewußt - so nervenzerfetztend es manchmal auch ist - : es schreit nicht ohne Grund! Blähungen können wahnsinnig weh tun (in unserem Alter erlebt man das in diesem Außmaß eigentlich nie), und das kleinen Därmchen muss seine Arbeit erst lernen, seine nützlichen Bakterienstämme erst aufbauen... das dauert etwa 3 Monate, deswegen heißen diese Blähungsarien 3-Monats-Koliken. Gib der Kleinen einen ganz zarten Kuss von mir, unbekannterweise, und findet Schlaf, Ihr 2! Ich drücke die Daumen, dass es nur die 3-Monats-Koliken sind!

Wie gehe ich mit einem Kleinkind um dass schreiend weinend seinen Willen durchsetzen will?

Meine Tochter 18 Monate alt schreit und weint ziemlich viel. Sobald sie was will was sie nicht haben soll geht das los. Gestern war sie eifersüchtig auf ein anderes Kind mit Teddybär in der Hand so dass sie den gesamten Supermarkt mit ihrem Geschrei auseinander genommen hat.

Jetzt liegt sie im Bett ich neben ihr doch sie schreit non stop. Sie ist satt hat getrunken und ist frisch gewickelt. Ich bin kaputt echt. Bin froh auf jeden Ratschlag

...zur Frage

18 Monate altes Kind hat Angst vor dem alleinsein

Hallo an alle. Von meiner Freundin das 18 Monate alte Kind hat plötzlich Angst vor dem alleinsein. Sie weiss nicht was der ausschlaggebende Punkt war warum sich das Kind plötzlich so verändert hat. Die Kleine läuft ihr eigentlich immer nach und seit neusten wenn die Mutter den Raum verlässt fängt die kleine an sofort zu weinen und hört so lange nicht auf bis sie auf dem Arm der Mutter ist. Sie trägt die kleine auch fast den ganzen Tag weil es anders gar nicht geht und das Kind sonst nur weint und kaum noch läuft. Auch das Abendliche zu Bett gehen funktioniert gar nicht mehr. Das Kind schläft nicht mehr im Bett sondern nur noch wenn es getragen wird. Wenn es schläft und man es versucht ins Bett zu legen wacht sie wieder auf und fängt wieder an zu weinen. Ein versuch sie einfach weinen zulassen brachte gar nichts. Das Kind verhält sich auch bei anderen Bezugspersonen so liegt also nicht an der Mutter.

Wisst ihr Rat was man da tun kann ? damit das Kind nicht immer weint und Angst hat , das es wieder normal im Bett schlafen kann und nicht 12h am Tag getragen werden muss ?

Mfg Redstar18

...zur Frage

An die Eltern, wieso lässt ihr euren Kinder keine Freiheit?

Hallo Eltern und andere, ich bin 14 und kann das Verhalten mancher Eltern echt nicht verstehen, wenn es ums Thema Altersfreigabe allgemein geht. Früher im Kindergarten hat man doch sowieso schon mit Holzschwertern und Rüstungen aus Blechdosen richtig gekämpft und Ritter gespielt. Danach würden es halt Holzstöcke die man als Waffe benutzt hat und damit auf andere "geschossen" hat. Wir haben sogar aus Lego funktionierende Gummiband-Gewehre gebaut :D Ich meine man hat auch mit Playmobil schon Schlachten gespielt und später wurden es dann halt Lego Panzer und Soldaten.. Und mit 12 haben die meisten Jungen schon einen Porno geschaut, was auch normal ist.. (Das gehört halt zur Pubertät)
Und heutzutage schaut doch sowieso jeder schon irgendwelche Kriegsfilme(Transformers, Iron man, Spider man usw..) oder halt Komödien in denen viele zweideutige Witze oder Sexszenen vorkommen, kostenlos im Internet an.. Auf YouTube schauen die meisten, sowieso irgendwelche let's plays über spiele ab 18 wie GTA oder Battlefield.. Man wächst doch einfach mit dem Thema Gewalt auf? Man liest mal in der Zeitung ein Artikel über einen Amokläufer oder Terroranschlag oder sonst was.. Dann darf man sowieso mal mit den Eltern Herr der Ringe schauen oder mal ein Tatort schauen in dem irgendein Mann zerstückelt in deiner Badewanne gefunden wird.. Und mit 14 sind doch sowieso schon 1/3 von allen am Kiffen, rauchen was auch immer..

Und nein euer Kind wird keinen Amoklauf wegen einem Spiel wie GTA machen!? Vielmehr werden Kinder heutzutage gemobbt, wenn ihre Eltern so streng sind, sodass sie als Opfer oder pussy bezeichnet werden..(Ich weiss echt armselig, ist aber leider so :/) Danach werden die Kinder depressiv und naja ihr wisst schon.. Und man will halt auch mal mit seinen Freunden z.B GTA, COD oder Overwatch spielen und Spass haben, anstatt alleine irgendwas zu spielen.. (Ist echt deprimierend)

Eltern, bitte lasst euren Kinder mal ein bisschen Freiheit, oder erklärt mit mal eure Ansichtsweise ^^

...zur Frage

War früher nicht alles besser?

Früher vor zehn Jahren... Da ging ich noch auf die Grundschule, hatte kein Handy, habe den ganzen Tag draußen auf der Straße gespielt, wenn jemand in der Schule "verliebt " war hat man die Person in den Pausen gesucht, um in der Nähe zu sein... Keine Handys, wenn man mal telefonieren wollte, dann mit dem Haustelefon.

Heute haben die Kidis Handy, Tablets, Internet usw...
12-13-Jährige wollen Tipps zur GV.
Es wird in den ersten Dates rumgemacht... Die Straßen sind leer.
Wohin des Weges???? Eine Gesellschaft, die systematisch dumm gemacht wird!

...zur Frage

Nachbarin schreit Kind an und macht es psychisch kaputt - Tipps?

Hallo,

eine Nachbarin schreit immer ihr ca. 6-jähriges Mädchen grundlos an. Die Kleine kann ihr nichts recht machen obwohl es wirklich superlieb ist und total auf sie hört und echt nichts verkehrt macht, nicht nervt, wirklich ein Vorbildskind!!

Habt ihr entweder einen Psychobuch-Tipp, worin steht was man da tun kann? Oder eine Idee, wie ich mit ihr darüber reden kann (ohne dass sie auf stur schaltet und einfach besser aufpasst, dass es keiner mitbekommt?). Wäre das erste Gespräch, ich kenne sie nicht.

Sie rastet wirklich permanent aus....das Kind soll schneller essen, soll still sein obwohl man andere Menschen an ihrem Tisch reden hört (und das Kind eigentlich nie hört!), wenn die Kleine nicht eine Sekunde nach einer Aufforderung das tut was die Alte will sondern erst nach einer halben Minute rastet die Alte sofort aus (mit Ausdrücken wie "du kotzt mich an" und "du bist so dämlich" u "du gehst mir so aufn Sack" usw), es ist wirklich schlimm, sie macht die Kleine psychisch total kaputt.

Jugendamt ist garkeine Option, da die Kleine die Alte total liebt und absolut alles macht, was sie sagt, für die Kleine wäre das schlimm. Ich denke nur die Alte hat ein psychisches Problem und lässt es an ihrem Kind aus, gern würde ich der Alten helfen damit alles besser wird.....aber ich weiß einfach nicht, wie ich anfangen soll.....

Was wären die ersten Sätze die ich zu ihr sagen soll???? Oder wie gesagt, ein Buch-Tip???

Danke!!

...zur Frage

Baby schreien lassen oder was tun?

Hallo, mein Sohn 2 Monate alt, ist gerade dermaßen am schreien und nichts hilft! Er ist frisch gewickelt und gefüttert. Will auch nichts mehr, schnulli spuckt er auch ständig aus. Rumtragen, wiegen, leise sprechen und vorsingen haben nichts gebracht. Nun liegt er neben mir und schreit..er ist nun seit fast 5 Stunden wieder wach und findet einfach nicht in den Schlaf. Was soll ich tun? Ist es schlimm, wenn ich ihn jetzt neben mir schreien lasse? Wie gesagt, auch auf meinem Arm hört er nicht auf zu schreien.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?