Mein Kind ist so traurig

11 Antworten

Bei mir war es ähnlich nur dass mein Kind (5 Jahre/ kommt auch dieses Jahr in die Schule)nicht geweint hat, sondern sich selber verletzt hat. Ich mache es jetzt so, dass wir eine Vereinbarung haben, dass sie 2 mal wöchentlich mit ihrem Papa ganz allein telefonieren darf. Das hat bei uns schon sehr viel geholfen. Außerdem lasse ich sie am WE im Bett meines Mannes schlafen und 1 mal alle 14 Tage schickt er ihr einen Brief, welcher direkt an sie adressiert ist. Dies hat uns der Psychologe so empfohlen und bei uns hilft es auch.

Nicht bemitleiden, sondern für Leistungen bewundern. Positives Lenken der Aufmerksamkeit in eine Richtung, wo sie selber stärker wird dabei. Bitte sie, Dir zu helfen, gib ihr Aufträge...

Hallo, klar ist sie traurig,dass der Papa weg ist,aber lass Dir nicht einreden,dass das immer der Grund ist!Kinder wissen genau ,wie sie ihren Willen durchsetzen können.Vielleicht nutzt sie Dein"schlechtes Gewissen weil der Papa weg ist" ja auch ein bisschen aus.Du kannst ihr doch erklären,warum der Papa weg ist und wann er wiederkommt.Sie ist ja nicht mehr sooo klein,dass sie das nicht versteht.Mach öfter mal etwas mit ihr,aber zeig ihr, dass man die Situation im Moment nicht ändern kann.Und wenn sie dann den Papa vermisst und wirklich darüber traurig ist....dann kuschelt halt !!

mein Kind vermisst mich was kann ich machen?

Hey ihr Lieben..

ich leide unter schweren Depressionen schon seid ungefähr 4 Jahren. Ich habe mich vor 2 Jahren entschieden, mein Kind bei mein Eltern zu lassen also das er da auf wächst... ich bin in einer Tagesklinik und sehe mein Kind nur am Wochenende und wenn ich ihn Sonntags wieder zu mein Eltern bringe weint er immer bitterlich und er tut mir richtig leid und er sagt immer das er zu mir will und bei mir bleiben will... ich kann es aber nicht weil ich nicht will das mein Kind meine lauen mitbekommt denn es gibt bei mir tage wo ich total durch drehe... wo mein Kind bei mir war das eine we musste ich meine Eltern anrufen weil ich nicht mehr konnte. es war mir zu viel mit ihm ich weiß nicht was ich da machen soll weil ich liebe ihn echt über alles und es tut mir sehr weh wenn er sagt das er seine Mama vermisst und ich nichts machen kann... habt ihr Ratschläge für mich

...zur Frage

Eltern haben mich Anfang 2016 gezwungen mein Kind zu meiner Tante zu geben. Jetzt bin ich endlich 18 und habe das Sorgerecht. Wie hole ich mein Kind zurück?

Ich habe mit 16 ein Kind bekommen Meine Tante kann keine eigenen Kinder haben und mein Vater hat da einfach familienintern bestimmt ich soll mein Kind zu ihr geben ich wäre zu jung. Es war grausam für mich ich konnte mich nicht wehren ihr wisst nicht wie bestimmend mein Vater ist. Ich konnte ihn nur alle paar Monate sehen ich habe immer geweint ich habe nur noch die Tage bis zu meinem 18. gezählt. Meine Beziehung zu meinem Freund haben sie verboten wir konnten uns nur heimlich treffen. Jetzt wohne ich mit ihm zusammen

Die Sache war nur familienintern deswegen habe ich jetzt wo ich 18 bin das Sorgerecht und das Aufenthaltsbestimmungsrecht. Ich war schon bei meiner Tante aber sie gibt mir mein Kind einfach nicht raus. Sie sagt er würde mich nicht kennen aber ich bin doch die Mutter. Ich will mein Kind wieder haben. Früher konnte ich mich nicht wehren aber jetzt kann ich. Gibt es rechtliche Mittel mit denen ich mein Kind so schnell wie möglich zu mir bekomme ?

...zur Frage

Wieviele Kinder sollte man haben ....

Für mich war immer klar ist möchte 3 Kinder haben. Nach dem ersten habe ich das auf zwei revidiert. Da es gesundheitlich schwierigkeiten gab und die Zeit nicht so verlaufen ist wie ich mir das gedacht hatte / ich kaum etwas davon geniessen konnte stelle ich mir nun die Frage ob wir tatsächlich ein zweites Kind wollen. Wenn ich nun Freundinnen mit ihrem ersten sehe kann ich mir das überhaupt nicht mehr vorstellen wie das mit dem Stillen so ist und weiss das es alles sehr sehr anstregend ist. Da fehlt mir irgendwie der Mut ... Aber ein Einzelkind habe ich auch nie gewollt. Mein Mann und ich haben viele Geschwister. Daher meine Frage an Euch. Wie seid ihr aufgewachsen? Habt ihr Geschwister? Habt ihr sie vermisst falls ihr Einzelkind seid? Wie seht ihr das? Wie ist es bei Euch mit eigenen Kindern? Hattet ihr ähnliche Gedanken / Zweifel? Ich kenne so viele für die es kein Problem ist ein Kind nach dem anderen zu bekommen. Aber für uns war das jetzt schon alles sehr anstrengend und wir sind froh aus dem gröbsten rauszusein und auch dass es mir vor allem besser geht.

...zur Frage

Was kann man dagegen tun, dass das Kind immer weint, wenn der Papa zur Arbeit muss?

Hallo,

mein Freund und ich haben zusammen einen kleinen Sohn, der kurz vor Weihnachten ein Jahr alt geworden ist. Unser Problem ist momentan, dass der Kleine immer weint, wenn der Papa auf der Arbeit ist. Da mein Freund selbstständig ist, hat er natürlich auch keine festen Arbeitszeiten, da es in dem Job davon abhängt, was halt zu tun ist. An manchen Tagen arbeitet er deshalb bis spät in die Nacht und an anderen dafür halt gar nicht. Manchmal hat er den Kleinen schon mit zur Arbeit genommen, da er dann total entspannt und glücklich war, aber das geht ja auch nicht jeden Tag. Wenn er mit mir zu Hause bleibt, weint er meist ganz viel und ist ganz traurig. Wenn der Papa denn da ist, will das Kind natürlich sofort zu ihm und er kann dann den ganzen Abend mit dem Baby kuscheln und rumschleppen(man macht es natürlich total gerne, aber er würde auch gern mal wieder in Ruhe duschen gehen...)
Was kann man dagegen tun? Ist das nur ne Phase?

Liebe Grüße:)

...zur Frage

Kind erwartet geschwisterchen und ist auf einmal sehr anhänglich

Seit meine Tochter (Erstgeborene, 4 Jahre) erfahren hat, dass wir noch ein Kind erwarten, ist sie sehr anhänglich geworden. Sie schläft abends schlecht ein und möchte am liebsten mit in meinem Bett schlafen. Ich bleibe schon sehr lang bei ihr bzw gehe mehrmals ins Zimmer bis sie endlich nicht mehr weint und schlafen kann. Auch im Kindergarten weint sie beim Mittagsschlaf "weil sie mich vermisst und immer bei mir sein will". Hat jemand einen Tipp für mich, wie ich am besten damit umgehen kann? Wenn ich ihr jetzt erlaube bei mir mitzuschlafen, befürchte ich dann wenn das Baby da ist mit 2 Kindern im Schlafzimmer zu liegen während mein Mann auf die Couch muss. (Haben noch kein separates Zimmer fürs Baby)

...zur Frage

Was macht man, wenn ein Kind intelligenter als die Eltern ist?

Es kommt ja durchaus mal vor, dass ein eher einfach gestricktes Elternpaar mit einem hochbegabten Kind gesegnet wird, das deren IQ weit überflügelt.

Was passiert, wenn das Kind älter wird und im Laufe der Pubertät den Eltern intellektuell weit überlegen ist? Das Kind fühlt sich doch vollkommen unverstanden und findet mit den Eltern überhaupt keine gemeinsame Grundlage auf der man kommunizieren kann. Was macht man, wenn das Kind über Goethe oder Philosophie diskutieren will, aber die Eltern nur Trash-TV gucken?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?