Mein Kind ist oft krank- kann nicht arbeiten deswegen - Kündigungsgrund?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Der Arbeitgeber, aber leider oft auch die Kollegen, sehen das ein bisschen anders, Die Arbeit muss getan wwerden. Für jemanden der häufiger fehlt, müssen dann die anderen mehr arbeiten. Dafür kann ja nicht unbedingt jemand eingestellt werden. Bis zu 12 Tagen heißt ja nicht, dass man es gerne sieht, wenn diese Tage ausgeschöpft werden.

Wenn nicht aus diesem Grund, dann schreiben sie eben einen anderen in die Kündigung.

In der freien Wirtschaft drehen die Firmen den Müttern regelmäßig einen Strick aus diesen Tagen. Man kann es sich nur leisten, die zu nehmen, wenn man im öffentlichen Dienst arbeitet.

Wenn der Arbeitgeber will findet er auch einen anderen Kündigungsgrund. In der Zeit wo Du nicht da bist müssen Deine Kollegen Deine Arbeit mit machen. Das gefällt denen sicher auch nicht.

Was möchtest Du wissen?