Mein Kind hat panische Angst vor Spritzen

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich sage ihm vorher schon, wenn es eine Spritze geben wird. Ich sag ihm, dass die Spritze weniger weh tut als das was kommt, wenn er die Spritze nicht bekommt.

Er macht auch gerne einen auf "harter Kerl" und sagt später allen, die ihn fragen, dass die Spritze gaaar nicht weh getan hat. Ich habe ihm einmal gesagt, dass ich allen, bei denen er immer einen auf hart macht, sage wie er jammert und seitdem nimmt er die Spritzen mehr oder weniger gelassen hin.

Haha, psychologisch gesehen ein guter Schachzug, danke :-)

0

meine mutter hat mich immer abgelenkt, wenn es soweit war. ein guter Kinderarzt tut es bestimmt auch.

Ganz erlich. Ist zwar SCH*** aber es geht nicht anders. Sagen es tut nicht weh und beruhige es und wenn dan die Spritze war erlich sagen das du nur gelogen hast weil es nicht anders ging aber die Spritze wichtig ist.

So hat es meine mutter immer gemacht und heute lass ich blut abnehmen und die angst ist weg.

Was möchtest Du wissen?