Mein Kind hat oft Läuse. Aber im Kindergarten wird nichts dagegen unternommen

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Hallo Sabsa,

das ist wirklich ein Problem, wenn Eltern nichts gegen die Läuse unternehmen. Vor allem aber quält es ja auch die Kinder fürchterlich. Ich kann mir sowas gar nicht vorstellen. Vielleicht solltest du mal im Kindergarten anregen, dass dort besser informiert wird über Läuse. In diesem Zusammenhang kann ich dir ein sehr gutes E-Book empfehlen, in dem Hausmittel gegen Läuse aufgeschrieben wurden, die heute leider in Vergessenheit geraten sind. Einiges kann man auch ein bisschen vorbeugend anwenden. Ich habe mir das E-Book auch heruntergeladen und hatte bei meinen Kindern wirklich einen schnellen und guten Erfolg. Seitdem haben wir Ruhe vor Läusen. Du findest es auf der Seite http://www.kopflaeuse-hausmittel.de.

LG Rikeelse

Langsam, langsam ... die Macht der Gesundheitsämter und der KiTa-Leitungen darf man nicht überschätzen ...

Es ist leider seit der letzten Gesundheitsreform verstärkt zu beobachten, dass Läuse dramatisch auf dem Vormarsch sind.

Warum ? Nun - zum einen werden die entsprechenden Präparate von den Gesetzlichen Krankenkassen für Kinder über 12 nicht mehr gezahlt, zum anderen hat ein unerträgliches Regelungschaos dazu geführt, dass etliche Präparate von bestimmten Kassen überhaupt nicht mehr erstattet werden.

Und so haben wir immer mehr unbehandelte Kinder, die munter Familienangehörige und diese wiederum ihre Kindergartenfreunde und Schulkameraden anstecken ...

Natürlich gibt es generelle Empfehlungen und sogar Vorschriften, wie sich die Träger von Einrichtungen zu verhalten haben (gute Infos unter http://www.rki.de), aber in der Praxis ist es unendlich schwer, die "schwarzen Schafe" herauszufiltern.

Daher kann man nur empfehlen, sein eigenes Kind täglich zu kontrollieren und im Bedarfsfall zu behandeln - die prophylaktische Anwendung irgendwelcher Präparate ist übrigens nicht unumstritten.

Wir haben das gleiche Problem. Wir machen immer wieder die Kur-auch wenn wir uns nicht hundertpro sicher sind-lieber einmal zu viel als zu wenig. Jedesmal beziehe ich das Bett neu, Kleidung und Nachtwäsche wird gewaschen. Alle Kuscheltiere kommen in die Wäsche. Dann werden erstmal wieder tränen gelassen, weil die Nacht das Lieblingskuscheltier nicht da ist, aber anders geht es einfach nicht. Mein Kind geht seit über einem Jahr nicht mehr ohne Vorbeugung in den Kindergarten. Das ist ein Spray von Mosquito aus der Apotheke 9,99€ komme damit etwas mehr als einen Monat hin... Dann gibt´halt andere Leute die nix machen. Habe sogar mal eine Mutter drauf hingewiesen, dass ihr Kind vermutlich Läuse hat-habe bei dem Kind hunderte Nissen entdeckt...

Kann man beim Gesundheitsamt wirklich anonym anrufen?? Dann mach ich das auf jedenfall!!

Sprich die Kita-Leitung an. Im eigenen Interesse sollten die so schnell wie möglich das Problem bekämpfen. Dabei würde ich einen Termin vereinbaren, wo Du auch kontrollierst und Dich informierst, welche „Maßkrüge“ am Laufen sind. Passiert dann nichts, würde ich einen Leserbrief an die lokale Zeitung mit Namen!! schreiben. Man glaubt nicht, wie wach da einige schlafende Löwen werden.

Was bitteschön soll denn der Kiga tun, wenn Eltern so verantwortungslos sind und die Kiddies trotz Läusen hinschicken ??? Man müsste eher ein Wörtchen mit diesen Eltern sprechen !! Eltern sind verpflichtet, bei Meldepflichtigen Krankheiten/Parasiten ihr Kind zu Hause zu lassen.Wenn das jeder tun würde,wären solche Epidemien schneller beendet.

Die Läusekur muss allerdings mehr als nur einen Tag angewendet werden, da Läuse Eier legen und diese erst nach drei Wochen ausschlüpfen muss man so lange etwas dagegen unternehmen. Und das täglich!!

es soll wohl ein shampoo in der apotheke geben, das die läuse abhält (irgendwelche rindenextrakte sind da wohl drin, den namen weiß ich nicht genau)....aber es ist wirklich ein elend. ich kann da auch ein lied davon singen, ich weiß nicht mehr, wie oft die kids mit läusen kamen. wende dich doch mal ans gesundheitsamt, vielleicht haben die noch tipps, bzw. kommen in der schule vorbei und machen untersuchungen....nur war es bei uns so, dass sie die kids mit läusen nicht nach hause geschickt haben, das dürfen sie anscheinend nicht...sehr sinnig....aber wenigstens wusste man bescheid....

Da würde ich mal ein ernstes Wort mit der Kindergartenleitung reden, ggfs. den Träger informieren und das Gesundheitsamt einschalten!

NEIN gibt es leider nicht. Jede Familie muss jeden Tag Nissen und Läuse auskämmen. Mittelchen wie z.B. Quellana helfen nicht mehr gut da die Läuse schon resistent dagegen sind.

Wenn die Wiederansteckung tatsächlich im Kindergarten stattfindet und der Kindergarten diese Kinder nicht nach Hause schickt, würde ich mich an den Amtsleiter (Jugendamt) oder den Träger des Kindergartens wenden.

Leider, leider sind die einzigen Wirte der Läuse wir Menschen und ich kann es auch nicht verstehen das Eltern so unverantwortlich mit diesen Viechern umgehen!!!

Ich glaube nicht. Die beste Vorbeugung ist dein Kind zu Hause zu lassen bis die das im Griff haben. Ausserdem würde ich mal ein ernstes Wort mit der Kita-Leitung reden. Zur Not Gesundheitsamt einschalten, damit die Läuse-Wirte entfernt werden...

Das Gesundheitsamt macht dagegen nichts mehr! Leider.

0
@Taraa

ist quatsch!!! Die machen sehr wohl was!! Hatten hier auch schon den Fall das eine Familie immer wieder die Läuse in die Schule eingeschleppt hat...ein Anruf und das Kind wurde vom Unterricht ausgeschlossen und durfte erst mit ärztlicher Bescheinigung wiederkommen!!

0

Hallo Sabsa,

Ja, vorbeugende Behandlung gibt es. Und sie funktioniert. Und eine Strategie mit diesem Kindergarten umzugehen auch. Natürlich ist die Kinder zu hause zu lassen keine Alternative.

Gratis-Infos gibt es hier: http://www.kopflaeuse-hausmittel.de (unten auf der Seite in der gelben Box anfordern.)

Bilduntertitel eingeben... - (Gesundheit, Arzt, Kindergarten)

Du mußt dafür sorgen, dass der Kindergarten überprüft wird. Wende Dich an das Gesundheitsamt. Geht auch anonym. Die Gesundheit der Kinder hat Vorrang vor allen anderen Überlegungen. Das hat nichts mit petzen zu tun!!!

Ich finde das voll schlimm. Wenn eine Mutter Läuse bei ihrem Kind feststellt, sollte sie das Kind sofort aus dem Kindergarten nehmen und was dagegen tun. Gibts ja nicht und dann noch andere Kinder anstecken - Null Verantwortung.

wenn du das gesundheitsamt anrufst, dann wird der gesamte kindergarten dorthinzitiert mit allen kindern und die werden alle untersucht. und um wieder in den kindergarten zu dürfen, braucht ja jedes kind ne gesundschreibung. so müsstest du weiterkommen. petzen ist zwar nicht schön, aber in dem fall absolut angebracht!!!

Sprich mit der Kigaleitung!!!Notfalls Namen nennen!

Den Kindergarten davon unterrichten. Sie muessen etwas unternehmen.

Klar, ein Anruf beim Gesundheitsamt! Das ist ja wohl echt der Hammer

Die machen aber nichts! Und jetzt???

0

komischer kindergarten, wenn da nichts gegen unternommen wird...

Was möchtest Du wissen?