Mein kind darf nicht die volle zeit im kindergarten bleiben . Ist das rechtens?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie lautet denn die Begründung?

Begründung er wäre zu anstrengend  sie fordern eine eingliederungs hilfe aber diese wurde auf grund nicht ausreichwnder merkmale (verhaltensauffälligkeiten) abgelehnt

0
@Dragonlady88

Dann ist diese Begründung ja nicht haltbar. Darauf sollte man einmal freundlich aber bestimmt hinweisen.

0
@AntwortMarkus

Seh ich auch so aber die lassen sich absolut nicht drauf ein  sie hat ja schon gesagt wenn sie wollte könnte sie den vertrag bzgl. Des kindergartenplatzes kündigen 

0
@Dragonlady88

Der Vertrag wird ja ohnehin seitens der Tagesstätte nicht erfüllt, so wie ich es verstanden habe.  Du zahlst für ganztags aber bekommst eine Teilzeitbetreuung? Würde dann auch nur entsprechend zahlen.

0

Die Konditionen wurden sicherlich mit dir vorab besprochen, es ist auch unerheblich wielange die Einrichtung insgesamt auf hat.

Wurde dir Vertraglich zugesichert dass dein Kind von viertel vor 8 bis viertel vor 1 dort behalten und betreuut wird? Nein. Tja dann hast du auch kein Anspruch darauf.

Allgemein eine blöde Idee den Kindergarten ans Bein zu pinkeln, damit tust du deinem Kind keinen Gefallen und da Kindergartenplätze begehrt und rar sind wird es wohl darauf hinaus laufen dass du entweder Ruhe gibst oder dir ne andere Stelle fürs Kind suchst.

Ja schon aber im vertrag ist festgehalten das eine betreuungszeit von 7.45-12.45 geleistet bzw. Angeboten wird  du willst ja auch nicht den vollen preis für eine wohnung zahlen und nur die hälfte nutzen dürfen.

Und fürs kind ist es jetzt schon s****weil in der zeit wo sie raus gehen (zur zeit schlitten fahren oder in der turnhalle spielen ) muss er gehen 

0
@Dragonlady88

Wenn im Vertrag festgehalten ist dass diese Betreuungszeit geleistet wird dann hast du auch einen rechtlichen Anspruch darauf den du
schriftlich einfordern kannst. Sollte sich nichts tun kannst du einen
Rechtsanwalt mit der Sache beauftragen. Alternativ den Vertrag kündigen.

Kann deinen Unmut verstehen aber wie gesagt ich sehe da wenig Perspektive da ein Kindergarten in der Regel genug andrang hat und so hart es klingt auf dich verzichten kann ohne wirtschaftlich nachteile befürchten zu müssen da der Platz in der Regel schnell wieder vergeben ist.

Wenn dein Kind durch irgendwelche besonderheiten Auffällig ist (also rein hypotetisch) welches die verkürzte Betreuungszeit rechtfertigt wird es schwer dagegen zu argumentieren.

0

Natürlich wird im Vertrag festgelegt, dass das Kind die ganze Zeit über im Kindergarten sein kann.

Sie hat sogar einen gesetzlichen Anspruch auf mindestens 4 Stunden.

0

Was möchtest Du wissen?