mein kind 2j, ist sehr nervös und schläft nicht ein und nicht mehr durch

13 Antworten

Die gesamte Umgebung des Kindes sollte auf Ruhe eingestellt sein, wenn Du ihn ins Bett bringst, jeden Abend um die gleiche Zeit mit einer ruhigen Stimme, eine Ruhige Geschichte vorlesen hilft immer...Ansonsten sollte er kein Fernsehen gucken, das sind Bilder die ihn überfordern..Bitte nicht falsch verstehen, aber bitte mache Dir auch Gedanken woran das alles liegen könnte, immer zum Arzt, bringt auch nicht wirklich was...Manchmal reicht es schon, wenn man sich intensiver mit dem Kind beschäftigt..Liebevoller, umgänglicher, geduldiger, hilft garantiert mehr, als irgendwelche Arztbesuche oder Medikamente! Alles Gute...

Beschäftige dich positiv mit ihm, mach ein regelmässiges kleines Ritual vorm Einschlafen (Singen oder Vorlesen) und sei ausgeglichener, das trägt viel zu einer Änderung bei. Ausserdem glaube ich nicht, dass man dich nicht ernst genommen hat, sondern eher, dass du die ärztliche Sichtweise nicht ernst genommen hast und gern deine Meinung bestätigt haben wolltest. So funktioniert das aber nicht, du musst dein Verhalten und Denken auch ändern.

hi! Also ich bin auch Mutti von 2 kleinen Kid´s 3 und 2J. mein Sohn hatte nach seinen eider schlimmen Verbrennungen auch die probleme...ich hab dann von meiner Heilpraktikerin den tipp bekommen: Globoli´s Avena sativa comp. von Weleda (apotheke) und genegn das unruig sein hab ich die Zapelin....beides sind höm.Patische mittel und nicht ganz billig.....wenn dein Artz wieder da ist...lass dir ein rezept für eine Östeopatin geben und geh mal dahin..die bekommen des meist ohne Medikamente hin...die sind klasse!!!

Gründe für Arztwechsel

Hallo, ich möchte mir einen neuen Hausarzt suchen, weil ich mich von meinem jetzigen nicht ernst genommen und unterstützt fühle. Was sagt man denn am besten dem neuen Arzt, falls dieser nachfragt, bei welchem Arzt man vorher gewesen ist und weswegen man zu Ihm wechseln möchte, ohne seinen Kollegen schlecht zu machen.

...zur Frage

Wie ist man eine gute Tante?

Hi, ich (18) werde demnächst (vielleicht schon morgen) Tante. Meine Schwester bekommt einen Sohn und natürlich freue ich mich sehr für sie, allerdings bin ich auch nervös, weil ich eigentlich Kinder im allgemeinen nicht so mag und irgendwie nicht gut mit ihnen umgehen kann. natürlich werde ich dieses Kind lieben, schließlich ist es der Sohn meiner Schwester, aber ich habe dennoch Angst etwas falsch zu machen. Hat vielleicht irgendjemand ernst gemeinte Ratschläge für mich?

...zur Frage

War beim Arzt aber er hat mich nicht ernst genommen?

Ich war wegen meiner letzten Frage nun beim Arzt (Atemproblene), dieser nahm mich nicht ernst und checkte mich nur kurz ab.
Ich wollte meine Symptome erklären aber er hörte mir nicht richtig zu. Er sagte dass alles bestens sei. Aber ich gehe nicht zum zum Arzt, wenn alles okay wäre.
Jetzt bin ich wieder zuhause und noch immer nicht weiter ... mit den bestehenden Beschwerden
Was soll ich nun tun?

...zur Frage

Wie kriegt man wilde Kinder ruhiger? DANKE!

Meine Halbschwester und meine Cousine sind beide schon erwachsen. Sie passen beide auch öfter auf Kinder auf. Also sie machen das entweder ehrenamtlich oder kümmern sich halt um die Kleinen von Freunden wenn die mal unterwegs sind. Auch in der Familie haben wir viele Kinder die halt noch in den Kindergarten gehen oder eben in die Grundschule.

Ich habe jetzt mal eine Frage. Was macht man mit kleinen Kindern die halt recht wild sind?

Also es geht um eine Familie mit zwei Jungs. Die sind 4 und 7 und halt recht wild. Der Kleine hängt total an seinem großen Bruder und macht ihm auch immer alles nach. Okay ist halt wahrscheinlich so in dem Alter. Er ist auch total wild (der Kleine). Er redet nicht in einer normalen Lautstärke sondern schreit immer. Und er will auch immer alles kaputt machen. Meine Cousine hat gesagt dass das halt öfter so ist bei kleinen Kindern aber seine Eltern flippen voll aus weil er so wild ist. Also sie sind schon super Eltern aber sie schimpfen halt und finden den 4-jährigen total anstregend.

Der Große ist 7 geworden und halt auch sehr wild. Er spielt auch total gerne mit seinem kleinen Bruder und hängt auch voll an ihm. Ist ja eigentlich auch total cool und süß und ich finds toll weil es ja Geschwister sind. Aber der Große schreit halt auch viel rum wenn auch nicht so viel wie der 4-jährige.

Sie mögen sich sehr gerne aber streiten auch alle paar Minuten. Dann haut der Kleine seinen großem großen Bruder voll eine rein mit einer Uhr und mit irgendwas Anderem. Und wenn man ihm erklärt dass man das nicht macht weil es weh tut dann hört er zu und macht es danach gleich wieder. Der große Bruder hat den Kleinen auch immer. Also jetzt nicht soo schlimm weil sie sich nach paar Sekunden wieder lieb haben aber sie hauen sich schon oft.

Meine Cousine meinte dass das bei kleinen Kinder halt öfter der Fall ist und sie passt ja auvh viele Kinder auf aber sie kennt sonst kein so wildes Geschwisterpaar wie die 2.

Noch zu den Eltern: Der Papa ist sehr streng und versteht überhaupt keinen Spaß. Die Mama macht sich total übertrieben Sorgen wegen jeder kleinsten Kleinigkeit und schimpft dann auch.

Jetzt die Fragen: Kann man da irgendwas machen dass die Beiden ruhiger werden (Kinder). Weil die Eltern auch meinten dass die 2 sehr anstregend sind und halt immer am schreien und rennen sind. Meine Cousine meinte dass der Kleine vielleicht sich gar nicht altersgerecht beschäftigt weil er immer dem Großen alles nachmacht und sich deshalb vielleicht nicht richtig austoben kann. Kann das der Grund sein? DANKE

...zur Frage

Frage die niemand beantworten kann aber vll kennt ihr mir diese Frage beantworten?

Frage: wieso läss Gott Kinder sterben?

...zur Frage

Wie gewöhne ich meinem Sohn das Nägelkauen ab

Hallo,ich habe da mal ein Problem. Mein Sohn (3 Jahre) kaut seit fast drei Monaten seine Fingernägel bis auf´s Fleisch runter und weint dann natürlich,wenn es weh tut und blutet. Ich habe Anfangs gedacht,das es nur eine Phase sei und wieder vorbei geht aber es wird immer schlimmer.Ich hab es ihm auch schon mehrmals erklärt,das es nich schön aussieht,wir die Nägel mit einer Nagelschere kürzen können und das es außerdem weh tut.Aber er will irgendwie nicht damit aufhören.Wenn ich ihn ansehe und er gerade wieder an den Nägeln kaut sagt er dann immer "Schuldgung Mama".Also weiß er ja eigentlich,das es nicht so in Ordnung ist und anschreien oder ihn gar bestrafen ist nicht unbedingt das was ich in meine Erziehung mit einbringen will. Bin da echt ratlos.Vielleicht könnt ihr mir ja helfen. P.S.: Hab es auch schon mit Essig probiert.

LG monti83

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?