Mein Kind (1 Jahr) schläft nicht durch

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So sind sie halt die Kinder; jedes ist anders, jedes braucht anderes, aber ganz sicher brauchen alle ganz viel Liebe, Unterstützung, Verständnis und Geduld. Je liebevoller wir mit unseren Kleinsten umgehen, desto selbstsicherer und selbstständiger werden sie.

Halte(t) durch, irgendwann wird der Kleine durchschlafen.

Er hat weder Euch, noch sich selbst "im Griff" und es gibt keinen Grund für irgendwelche Schuldgefühle.

Dein Kind ist völlig normal, denn niemand schläft durch! Auch Erwachsene wachen regelmäßig mehrmals in der Nacht auf, schlafen aber dann wieder ein und merken es deshalb kaum. Der Zwerg kann nur noch nicht damit umgehen, daß er nach dem Aufwachen weiterschlafen muß. Ich habe meine Kinder entweder mit ins Bett genommen und dann weitergeschlafen oder sie in ihrem Bett neben unserem gelassen und einfach nur eine Hand mit reingehalten. Außerdem hatten sie immer ein T-Shirt im Bett, was nach Mama oder Papa gerochen hat. Ich vermute mal, daß sie "aus Langeweile" wieder eingeschlafen sind, weil nachts einfach kein Programm geboten wurde. Ich habe sie nur immer beruhigt - mehr habe ich nicht gemacht.

Und laß Dir bloß nicht dieses fürchterliche Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" einreden - das grenzt an Kindesmißhandlung und selbst der Kinderschutzbund rät davon ab!

Ja, das Buch sollte verboten werden!

0
@borni78

Echt? Vor dem Hintergrund sollte man sich das ja doch mal durchlesen... was ist denn da so schlimm? Ich kenne das Buch nicht.

0

Unser Tagesablauf ist so, dass der Kleine (fast 15 Monate alt) gegen 9 aufsteht, gegen 15 Uhr seinen Mittagsschlaf macht und dann erst quasi mit uns zusammen gegen 22 Uhr ins Bett geht. Je nach dem, ob die Geschwister zu Hause sind und ihn "auf Trab halten" oder nicht, schläft er auch mal zweimal am Tag zwischendurch.

Nun ist er allerdings auch ein Glückgriff was schlafen angeht, denn er schläft quasi von Geburt an "durch", aber ich kenne es auch anders (habe 6 Kinder).

Ich finde es schön, dass er zu Euch ins Bett darf! Das machen ja auch nicht alle Eltern. Ich finde die Idee von ErsterSchnee gut, mit dem T-Shirt, dass nach Mama oder Papa riecht. Auch die Methode, einfach die Hand "mit ins Bett zu legen" finde ich gut. Streicheln und "da sein" hilft manchmal. Vor allem ist richtig: Nachts so langweilig wie möglich sein...

Patentrezepte gibt es aber leider (wie bei so Vielem) nicht...

Wie schaffe ich es das mein welpe in seinem hunde bettchen schläft?

Hallo ich habe seid 3 tagen einen 10 wochen alten Welpen sie möchte einfach nicht in ihr hundebettchen, sie schläft dann lieber unter meinem bett oder unter dem tisch ich möchte aber gerne das sie in ihrem körbchen schläft, abends ist es echt anstrengend sie steht an meinem bett und möchte rein aber das habe ich ihr ausdrücklich tausendmal verneint sie jammert zwar wie wild aber da muss ich nun durch denke ich, bis sie irgendwann ruhig ist aber wie schaffe ich es das sie in ihr körbchen geht jetzt gerade schläft sie neben mir unten an der couch ich verstehe das nicht ihr bettchen ist so weich und gemütlich kann mir jemand helfen ich währe echt dankbar!!!

vielen dank chrissi

...zur Frage

Mein Baby dreht und wendet sich im Schlaf, wacht davon auf und schläft nicht weiter.

Hilfe! Meine 8 Monate alte Tochter dreht und wendet sich im Schlaf umher. Klemmt die Beine ins Gitter vom Bett und wenn sie auf dem Bauch liegt schläft sie nicht weiter und meckert nur. Auch wenn sie sich auf dem Rücken liegend von rechts nach links dreht, schläft sie nicht weiter. Vor 2-3 Monaten hat sie schon so schön durchgeschlafen. Teilweise bis zu 11 Stunden am Stück. Jetzt ist sie oft in der Nacht 1-2 Stunden wach bis sie wieder schläft. Aber das nicht in ihrem Bett sondern nur mit mir auf der Couch. Im Bett schläft sie dann garnicht mehr ein. Ein Zahn ist noch nicht zu erkennen. Ich hoffe es kann mir jemand weiter helfen. Vielen Dank für jeden Rat!

Annika

...zur Frage

Bereut ihr auch oft, dass ihr so lange wach wart?

Bereut ihr morgens auch oft, dass ihr am Abend/Nacht erst spät ins Bett seid aber wiederholt es gleich wieder nur um es dann nochmal zu bereuen?

Ich denke mal bei vielen ist das so.

...zur Frage

Wohin mit dem Mäuse Käfig?

Hallo, ich habe mir zwei Mäuse geholt und habe auch eine Katze und bis jetzt ist es kein Problem gewesen mit den beiden. Da ich aber in der Nacht wenn ich schlafe keine Kontrolle habe ob meine letzte vielleicht doch mal schnapp wollte ich fragen ob ich über Nacht den Käfig ins Bade Zimmer stellen kann? Meine Katze ist halt dran gewöhnt ins Schlafzimmer zu dürfen weil sie da auch in meinem Bett schläft und kratzt deswegen nachts stundenlang an der Tür wenn sie zu ist. Ich gehe immer morgens nach dem aufstehen duschen deswegen ist das ein nicht zu großes Problem mit der Luftfeuchtigkeit und die Heizung ist such auf 2 an damit es nicht kalt ist aber auch nicht extrem warm ist.

...zur Frage

Meine Mutter (50) hat durchschlaf störungen?

Hallo zusammen,

Heute habe ich mit meiner Mutter geredet und sie schläft seit längerem bzw. seit einer ewigkeit schlecht. 1. wacht sie bei jeder Kleinigkeit auf, was als Mutter natürlich auch normal ist aber 2. wacht sie oft einmal um 1 Uhr auf und ist dann bis 4 Uhr wach.

Das hat sie schon lange, wenn es ganz übel kommt schläft sie nur eine Stunde die Nacht. Wenn es einer ihren Kindern oder Enkelkindern nicht gut geht oder sie Stress mit ihrem Ehemann hat oder ich z.b. ein Bewerbungsgespräch hatte, dann schläft sie auch total schlecht. Und wenn man viele Kinder hat und viele Enkelkinder und dann alle mal etwas haben, sind das einige Nächte die sie schlaflos verbringt.

Aber mehr hat sie einfach mühe beim Durchschlafen und das auch ohne Grund.

Nimmt das, auf das Alter hin, zu? also das man je älter man wird desto schlechter schlafen kann. Mir ist klar das man als Mutter schlechter schläft bzw. bei jeder kleinigkeit aufwacht, also bevor man Mutter wurde. Das ist bei mir auch so. Mittlerweile wache ich oft auch wenn ich etwas höre oder spüre (auch wenn es nicht von meinen Kids kommt) Daher schlafe ich lieber alleine im Bett :D

Habt ihr tipps was ihr eventuell helfen könnte oder warum sie das hat? Sie möchte sowieso keine Medikamente dagegen nehmen (vor allem keine Chemische). Ach und falls das zur Sache tut, sie hatte Eisenmange Vitamin D3 und B12 Mangel, aber das wurde schon alles aufgepäppelt. Eiseninfusion und für die Vitamine nimmt sie auch was. Sie nimmt auch sonst sehr viele gute Ersatzsachen ein, also alles Natürlich. (weiss aber nicht alle Namen)

Danke schonmal.

...zur Frage

Bis wann schlief euer Baby im Beistellbett/bei euch im Bett?

Hallo,

Mich würde einmal interessieren, wie lange euer Baby bei euch geschlafen hat?

Meine Kleine ist seit gestern 7 wochen alt. Bisher hat sie immer bei mir im Beistellbettchen geschlafen. Wenn sie nachts wach geworden ist, habe ich sie im Bett gestillt und ab und zu hat sie dann bei mir im Bett weitergeschlafen, ansonsten wieder im Beistellbett. Sie ist mein erstes Kind und ich habe deshalb noch kaum Erfahrungen mit solchen Dingen. Der Papa der Kleinen ist kurz vor der Geburt bei einem Unfall verstorben und somit muss ich all diese Dinge nun selbst entscheiden... Ich bin einfach sehr unsicher und habe persönlich das Gefühl, dass es jetzt noch etwas zu früh ist, sie in ihrem Zimmer im eigenen Bettchen schlafen zu lassen. Jedoch möchte ich auch nicht, dass sie später dann immerr bei mir schläft. Natürlich ist es jetzt noch völlig in Ordnung, ich möchte aber halt nicht, dass sie sich zu fest daran gewöhnt... Meine Hebamme hat mir gesagt, dass ich schon selbst merke, wann der richtige Zeitpunkt ist. Trotzdem hätte ich aber gerne ein paar Erfahrungen.

Liebe Grüsse

sandrine013

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?