Mein Katzer nimmt das mit Globullis angereicherte Futter nicht an...hat jemand Tipps?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ich mache das auch mit einer einmalspritze, andere Möglichkeit sehe ich nicht

 Ich nähere mich ihr dann, wenn sie auf dem Sofa Soest und ehe sie weiss, wie ihr geschieht, die ejnmalspritze hinten schnell zwischen die Zähne

 Es genügt ja schon ein kleiner spritzer, der die Mundschleimhaut benetzt

 Viel Erfolg lilo

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MalNachgedacht
19.11.2015, 22:32

Es genügt ja schon ein kleiner spritzer, der die Mundschleimhaut benetzt

Es gibt Homöopathen die behaupten, dass Globuli sogar dann wirken wenn man sie über Nacht unters Kopfkissen legt - vielleicht wäre das ja auch noch eine Variante für den Kater?

9
Kommentar von LiselotteHerz
20.11.2015, 07:23

Ich habe noch eine Anmerkung zu machen, war mir gestern abend zu mühsam vom Handy aus zu tippen. Ich weiß ja nicht, wie Deine Homöopathin arbeitet, aber meine Tierhomöopathin verabreicht fast immer Hochpotenzen, vor allem bei chronischen Erkrankungen, wie z.B. lang anhaltendem Schnupfen. Da bekommt das Tier genau einmal eine Dosis. Homöopathische Mittel sollte man immer entweder pur (was bei Katzen zugegebermaßen schwierig ist) in die Wangentasche schieben oder nur mit Wasser verdünnt geben. Vor und nach der Gabe sollte man 10 Min. keine Nahrung zu sich nehmen, deshalb habe ich meine Zweifel, dass das gut wirken kann, wenn Du versuchst, es ihm im Essen unterzuschmuggeln. -- Wenn Du die Einmalspritze mit den aufgelösten Globuli relativ weit hinten am Kiefer zwischen die Zähne schiebst, geht das am einfachsten und schnellsten und ist für den Kater nicht so ein Prozedur, als wenn Du ihm jedesmal mehr oder weniger gewaltsam das Mäulchen aufschieben musst, um das Mittel ins Maul zu spritzen.

1

Hallo StrangerTyp,

der bestmögliche Rat: Wenn der Katzer seine Placebos nicht will: Lass es.

Homöopathika erzielen nur Placeboeffekte, nicht mehr. Sie haben keinerlei gezielte Wirkung auf irgendetwas.

Den armen Katzer zu traktieren, ihm etwas gegen seinen Willen in den Mund zu spritzen oder Ähnliches, das macht Sinn, wenn es sich um ein unabdingbar notwendiges Medikament handelt, ohne das er ernste Probleme hat. Abder definitiv nicht für ein Placebo.

Und nein, dass Homöopathika nicht mehr sind als Placebos, das ist "keine Meinung". Zucker heilt keine Krankheiten.

Daher der Rat: Lies Dir das hier durch:

http://www.4pawsnet.de/Tierhomoopathie1.html

und geh dann mit deinem "Katzer" schmusen. Da habt Ihr beide am  meisten davon.

Ergänzend könntest Du Dir einen Tierarzt Deines Vertrauens suchen, der Dir solche unnötigen Probleme erspart.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StrangerTyp
19.11.2015, 19:16

Liebe UteausMuenchen, 
ich danke die vorerst für deinen sehr sachlich geschriebenen Kommentar.
Ich denke allerdings das Globullis funktionieren, ist doch ihre wirksamkeit auf Stützen der Biochemie längst wissenschaftlich nachgewiesen worden.
Wie auch immer.
Solltest du keine Tipps haben solltest du keine Tipps geben.
Nichts für Ungut aber wenn ich Leute hören will die mir sagen das Heilpraktik nichts bringt geh ich zu meinem Hausarzt :)

2

Du schreist da lauthals Hilföö, aber nen Tierarzt kennt Deine Katze anscheinend nicht. Hast Du mal Fieber gemessen, denn wenn Deine Katze Fieber hat, nützen alle diese Pillchen nichts.

Gut, wenn Dein Kater das Zeug nicht frisst, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass ohnehin stark verdünnte Wirkstoffe in den Globulis selbst und erst noch mit Wasser und Nassfressen weiter verdünnt, Deinem Kater nicht viel helfen werden. Aber, das ist Dein Problem und nicht unseres und dann musst Du auch nicht um Hilfe schreien, denn Du weisst es ja allem Anschein nach sowieso besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Tierhomöopathin meines persönlichen vertrauens hat mir eine vielversrpechende Mischung Globullis bereitgestellt.

Die Tierhomöopathin deines Vertrauens scheint aber nicht viel Ahnung von Homöopathie zu haben - denn der "Guru" der Homöopathie - Samuel Hahnemann - hat solche "Mischungen" streng verboten:

Nachzulesen in der "Bibel" der Homöopathie - dem "Organon der Heilkunst" § 273
 

http://www.doktor-quak.de/pdf/organon.pdf

§ 273 In keinem Falle von Heilung ist es nöthig und deßhalb allein schon unzulässig, mehr als eine einzige,einfache Arzneisubstanz auf einmal beim Kranken anzuwenden. Es ist nicht einzusehen, wie es nur dem mindesten Zweifel unterworfen sein könne, ob es naturgemäßer und vernünftiger sei, nur einen einzelnen, einfachen wohl gekannten Arzneistoff auf einmal in einer Krankheit zu verordnen, oder ein Gemisch von mehreren,verschiednen. 

In der einzig wahren und einfachen, der einzig naturgemäßen Heilkunst, in der Homöopathie, ist es durchaus unerlaubt, dem Kranken zwei verschiedne Arzneisubstanzen auf einmal einzugeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StrangerTyp
19.11.2015, 18:57

Es tut mir leid wenn wir deine Regelchen nicht beachten.
Ich fühle mich sehr gesund und kann nur positives sagen.
Was meine Frage angeht habe ich denke ich nicht nach Tipps zur Homöopathie gefragt sondern wie ich eben diese meiner Katze schmackhaft mache.
Solltest du zu diesem Thema keinen Beitrag leisten wollen, so solltest du dir überlegen ob deine nicht Themagetreuen Beiträge überhaut erwünscht sind.
MfG

1

Mein Tipp ist ganz einfach: Bitte lass es sein. Du gibst deiner Katze mit den Globuli nichts als Zucker. Es sind keine Wirkstoffe in diesen Globuli, die dem Tier helfen könnten. Du gibst ihm Zuckerwasser. Und dann traktierst du es auch noch damit, dass du ihm das in den Mund spritzt. Das tut dem Tier unter Umständen weh, je nachdem wie gut du es halten kannst und wie es sich wehrt.

Gib deinem Tier wirksame Medikamente, wenn es krank ist. Globuli sind keine. Das kannst du genauso gut einfach weglassen.  Zucker ist im Übrigen schädlich für Tiere, mit der Zeit kann er zum Erblinden führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Legen sie die Globulis einfach unter die Futterschüssel.
Die Wirkung ist beeindruckend. Das macht auch weniger Arbeit.
Einmal habe ich die Globulis einfach beim Tierhomöopath gelassen. Hat genauso viel gebracht.
Homöopathie überrascht mich immer  wieder!
Nein, im ernst. Werfen sie den Müll weg. Bei Tieren gibt es keinen Placebo-Effekt. Daher ist das ganze wirkungslos und zeitverschwendung.
Außer sie haben viel Einbildung. Dann helfen sie sich aber nur selbst und nicht dem Tier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Adqdd
06.12.2015, 03:44

Am besten wirken die Einsteinium-Globulis! Extra viel Intelligenz! Die leuchten auch so schön, obwohl die Q999999 sind...

0

Es hilft dir zwar nicht aber würde gern wissen was du gibst und warum aus eigner Interesse meine schnupft auch durch einen corona Virus!
Und meine frisst gern Leckerli und da frisst sie so gierig das es nicht merkt!
Meine Freundin gibt in das ins Joghurt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StrangerTyp
19.11.2015, 19:04

Diese Mischung ist für Niesen und erkältung zusammen gestellt worden.
Ich weiß nicht in wiefern sie auf Corona Infektion übertragbar ist.
Hier ist meine Mittelliste ohne Potenzen
Sabdadilla 
Natrium mur. 
Causticum 
Kalium
Silicea
Aconitum
Mercurius
Herpar
Zinkum
Phosphor
Calc-Phos
Ich würde aber nicht dazu raten das einfach bei deiner Katze auch auszuprobieren.
Meine Hilpraktikerin arbeitet auf Basis der Biochemie, hat also nicht einfach warlos Mittel aufgeschrieben sondern jede sorgfältig ausgewählt.
Der Tipp mit dem Joghurt ist genau das was ich gebraucht habe!
Wieso habe ich da vorher nicht dran gedacht, sollte perfekt passen, sie lieben Joghurt =D 
Danke!

0
Kommentar von elfriedeboe
19.11.2015, 19:29

OK danke trotzdem !

0

Hi,

diese Globuli tun deinem Kater nicht gut. Am besten du setzt sie sofort ab.

Globuli sind lediglich Placebos. Was du da gerade tust ist das Vertrauen deines Katers in dich zu erschüttern, indem du ihm ohne Not Globuliwasser mit der Spritze verabreichst.

Wenn du dich nicht von den Globulis abhalten lässt dann sei wenigstens dem Kater gegenüber so nett, die Globuli im Trinkwasser aufzulösen, wo er sie nicht merkt. Dann mußt du ihm auch keine sanfte Gewalt antun.

October

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StrangerTyp
20.11.2015, 20:08

Hallo, ich höre das du besorgt bist, habe die Frage nochmal durchgelesen und kann das total verstehen. Die Frage ist mit dem Wort brutal einfach komisch geworden, so hart ist es nicht. Einfach ins Trinkwasser gibge nicht, er darf manche Mittel nicht so oft nehmen wie andere, ich könnte die vermittelten Gaben nicht kontrollieren, da er nicjt auf Befehl trinkt und außerdem habe ich zwei Kater. Besser regle ich es jetzt trotzdem ich löse sie in einer sehr geringen Menge Milch auf. Ich weiß Milch ist auch nicht so gut aber in einer so geringen Dosis macht das nichts :). Außerdem trinkt er DIE sobald er sie hat. :D Liebe grüße Der strange Typ

1

Sehr oft haben Tiere ein Gespür ob die Globuli hilfreich sind und wie oft sie eingenommen werden sollten. Vielleicht passt eines oder mehrere Mittel der Mischung nicht so gut und der Kater verweigert deshalb. Ich habe bei meiner katze meistens 2 Schüsselchen Wasser bereitgestellt eines mit und eines ohne Medikamente. Das wäre dann bei mehreren Medikamenten eben mehrere Schüsseln. Von einer Mishung unterscchiedlicher Medikamente halte ich meistens nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MalNachgedacht
27.11.2015, 18:30

Vielleicht passt eines oder mehrere Mittel der Mischung nicht so gut und der Kater verweigert deshalb

Oder der Kater hat gerade deinen anderen Beitrag gelesen

https://www.gutefrage.net/frage/kennt-sich-irgendwer-mit-homoeopathie-aus?foundIn=list-answers-by-user#answer-184925160

wo Du von solchen Mischungen ja eher abrätst?

Jedes Mittel das eine Arzneiliche wirkung hat kann die Behandlung stören. Bei zuvielen arzneilichen Einflüssen weis der Körper irgendwann nicht mehr in welche Richtung er reagieren soll.

Und nun denkt sich der Kater, dass jedes Mittel in der "Mischung" ja eine arzneiliche Wirkung haben muss (sonst wäre es als Bestandteil der Mischung ja sinnlos) aber die Mischung in Summe dann bewirkt, dass der Körper nicht mehr weiß wie er reagieren soll....
Vielleicht kennt der Kater auch (im Gegensatz zu manchen Homöopathen) Hahnemanns Organon § 273 der da klar und deutlich und eigentlich für jedermann verständlich lautet, dass solche "Mischungen" in der Homöoopathie unvernünftig, unzulässig und unerlaubt sind....
Für alle Homöopathen, denen das entgangen sein sollte hier noch mal zum Nachlesen.....

§ 273 In keinem Falle von Heilung ist es nöthig und deßhalb allein schon unzulässig, mehr als eine einzige,einfache Arzneisubstanz auf einmal beim Kranken anzuwenden. Es ist nicht einzusehen, wie es nur dem mindesten Zweifel unterworfen sein könne, ob es naturgemäßer und vernünftiger sei, nur einen einzelnen, einfachen wohl gekannten Arzneistoff auf einmal in einer Krankheit zu verordnen, oder ein Gemisch von mehreren,verschiednen. In der einzig wahren und einfachen, der einzig naturgemäßen Heilkunst, in der Homöopathie, ist es durchaus unerlaubt, dem Kranken zwei verschiedne Arzneisubstanzen auf einmal einzugeben.

2
Kommentar von Bennykater
27.11.2015, 18:47

Globuli sind keine Medikamente, da sie keine Wirkstoffe enthalten. Es sind lediglich Zuckerkügelchen. Und es macht absolut keinen Unterschied, welche man da nimmt. Du löst damit lediglich etwas Zucker im Wasser auf. Die Präferenz der Katze, aus welcher Schale sie trinkt, hat mit Sicherheit absolut nicht damit zu tun, dass sie ein "Gespür dafür hat, ob die Gobuli hilfreich sind". Dieses Gespür hat sie mit Sicherheit bei Katzenknabberli viel sicherer. Das ist ein Hineininterpretieren in die Dinge, die der Halter so sehen will. Nennt sich Bestätigungs-Bias. Also nichts weltbewegendes. Und auf keinen Fall hilfreich für das Tier.

2

Homöopathie ist esoterischer Unfug, das ist dir schon klar, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hast du mit zuviel Wasser verduennt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StrangerTyp
19.11.2015, 18:34

Hmm dachte ich mir auch...aber bei ZU wenig Wasser ist mir die Gefahr zu groß das er nichts von dem Wasser aufschlürft.
Aber auch bei ziemlich ausgeglichenen Mengen nimmt er es in der Regel nicht an.

0

Ich glaube du hast die Lösung inzwischen gefunden - kleine Mengen Milch. Mehr täte dem Kater nicht gut, wie du weisst. Ansonsten würd ichs in seiner Lieblingsfuttermarke verstecken - auch wenn du sonst barfst. Und lass dich nicht abbringen von deinen guten Erfahrungen mit der Homöopathie...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hast du mal versucht es in rinderhack (kein schwein oder gemischtes hack!) zu verstecken? oder fisch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StrangerTyp
19.11.2015, 22:33

Klar kein Schwein ist mir bewusst :)
Hack geb ich ihnen in letzter Zeit nicht also nein...aber gute Idee!
Kleine Frage am Rande:
Ich Barfe.
Denkst du ich könnte es auch einfach mit einer Spritze mit Nadel ins Fleisch spritzen?
Das Fleisch sollte die Flüssigkeit doch zumindest die 5 Sekunden, die der Kater braucht um es zu verschlingen halten, oder?

0
Kommentar von MalNachgedacht
19.11.2015, 22:35

Kalbsfleisch sollte es allerdings auch nicht sein....

2

Zucker ist eh nicht gut für Katzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StrangerTyp
19.11.2015, 18:33

Antibiotika auch nicht.

1

Lass es einfach!

Das Zeug wirkt eh nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StrangerTyp
19.11.2015, 18:32

Ich habe behandle meine Katzen und mich seit ca. 2 Jahren mit Globullis.
Es wirkt.
Man kann sich auch die wissenschaftlich anerkannte und von einer Biochemikerin durchgeführte Studie durchlesen, diese belegt auf wisenschaftlicher Basis die Wirkung von Globullis.
Man findet diese mit leichtigkeit, sollte man auf die Idee kommen "Frau Dr. Lenger - Homöopathie - Globullis" zu googlen.
Sollte man kein Interesse daran haben, so sollte man seine Meinung für sich behalten.

1

Was möchtest Du wissen?