Mein Kater übergibt sich ständig aber isst / will essen, trinkt auch aber woran könnte das liegen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

wechsele den TA!

Wenn die Katze überhaupt nichts mehr behalten kann, dann muß er am Tropf gelegt werden, weil er sonst sehr schnell austrocknen könnte, die Zufuhr von Elektrolyten und Vitaminen ist auch sehr wichtg!

Abtasten reicht nicht aus, es müßte einen Ultra-Schall der Bauchgegend gemacht werden, vielleicht sogar eine Tomographie...

Vielleicht hat dein Kater (wenn er freigänger ist) etwas gegessen, daß er gar nicht verdauen kann (etwas ist evtl. im Magen stecken geblieben).

Häufiges Erbrechen kann auch ein Zeichen für eine Vergiftung sein, also muß auch eine Blutentnahme erfolgen!

Mein Kater hatte sich auch häufig erbrochen, in der Klinik haben die eine U-Schall untersuchung gemacht, und eine Blutuntersuchung... Bei der Blutuntersuchung haben die Werte gezeigt, daß er eine Bauchspeicheldrüsenentzündung hatte.

Das war im Oktober letzten Jahres... Seitdem bekommt er regelmäßig Diätfutter (gibt es auch im Zoogeschäft). Es kann auch daran liegen, daß er einen starken Wurmbefall hat...

Ich wünsch deinem Liebling eine baldige Besserung!

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gumbaaa
19.08.2016, 00:28

Er ist ein Hauskater und ja ich werde morgen direkt zu einem anderen gehen.Vielen Dank

1
Kommentar von Gumbaaa
19.08.2016, 00:38

Er hat nun auch eine trockene Nase. Die müsste ja eigentlich feucht sein. Oh man wirklich hab echt schiss. 😥

0
Kommentar von Gumbaaa
19.08.2016, 00:41

Hat er nicht -.- er ist aber die ganze Zeit träge. Oh man :(

0

das hoert sich in etwa so an, wie das bei meinen 5 oefters mal der fall ist, und da sind die haarballen im magen der ausloeser.

gerade bei meinem aeltesten  hilft da das kaemmen  ( mit furminator-kamm ) um zu vermeiden, dass er allzuviele haare ( bei langhaarkatzen viel mehr als bei kurzhaarrassen ) beim putzen aufnimmt.   damit sind die kotz-anfaelle schon deutlich seltener geworden.   gut sind naturlich auch die graeser , welche katzen gerne verspeisen, diese helfen dann die haargewoelle rauszuwuergen, auch die malzpaste ist da hilfreich.

wenn er erbrochen hat sind in der regel haarverfilzungen zu erkennen (dazu muss man aber meist etwas darin herumwuehlen ) ; sind diese gross (manchmal bis zu 4 cm lang, zylindrisch geformt und bis 2 cm dick ! ) ist damit das problem (zumindest fuer die naechste zeit ) erledigt.  sind keine  (oder nur wenige ) haare drinnen, dann also graeser und / oder malzpaste anbieten.

haarbaelle lassen sich im magen  (wenn sie gross oder verdichtet genug sind) per ultraschall nachweisen, sind sie im darm (das wird seltener zum problem , dann gehen sie meist mit stuhlgang raus.  das kriegt man aber in der regel gar nicht mit.  

stecken sie im darm fest koennen sie manchmal seitlich ertastbar sein (dann muss es schon extrem sein )  und muessen eventuell operativ entfernt werden.

 da die meinen freigaenger sind holen die sich auch desoefteren natuerlicherweise maeuse, die loesen  (in verbindung mit den haaren im magen ) ebenso diese brechanfaelle aus , die katze ist dann haarfrei und gluecklich - bis zum naechstenmal , so 2-4 wochen spaeter, wenn sich wieder zuviele haare angesammelt haben.

nicht bei jedem uebergeben muessen auch zwangsweise die haargewoelle abgehen,  dann neigen die katzen dazu wieder nach der naechsten mahlzeit (nicht unbedingt sofort, kann auch einige stunden spaeter sein ) sich erneut zu uebergeben. 

beim haarekotzen sind die katzen in der regel relativ gelassen (sind ja daran gewohnt ), setzen sich auf ihren po , oberkoerper hoch.  nach erfolgtem uebergeben wirken sie zufrieden.   brechen die katzen im liegen, oder geht se ihnen danach nicht besser sind vermutlich andere ursachen zu suchen

mara natha !      jurgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mein kater hat sich damals auch regelmässig übergeben der grund dafür waren glaube ich die leber oder die nieren ich weiß das nicht mehr genau.
herrausgefunden wurde das nach einem bluttest da waren die werte der leber oder der nieren viel zu hoch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gumbaaa
19.08.2016, 00:32

Ich verstehe nicht warum diese TIERÄRZTIN nicht auf sowas gekommen ist? Könnt echt ausflippen. Wie dumm kann man sein das der Kunde selbst sagen muss was die zu machen haben. Danke ich lass morgen einen Bluttest machen. Wie lange dauert so ein Ergebnis?

1

Ich würde nochmal zum Tierarzt gehen, notfalls auch zu einem anderen oder sogar in die Tierklinik, denn Katzen können schnell dehydrieren, wenn sie so oft erbrechen.

Ansonsten sollte genau getestet werden, wovon die ständige Erbrecherei kommt, entweder Blutuntersuchung, Ultraschall oder Röntgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

gut, dass du direkt zum Arzt gegangen bist. Wie die anderen hier schon richtig erwähnt haben, muss ein Bluttest oder Ultra-Schall erfolgen.

Ich weiß, dass die Ärzte erstmal versuchen diese Dinge zu vermeiden, auch um die Kosten willen, aber ein Bluttest sollte schon drin sein, grade in so einem extremen Fall. Ich denke, dass es aufjedenfall ein Organisches Problem ist.

Ansonsten hätte ich gesagt, dass du das Futter hochstellst, aber wenn das Problem vorher nicht Bestand. Es gibt aufjedenfall Tiere, wo sie ohne diese Erhöhung wieder alles Erbrechen.

Mach aufjedenfall schnell, da deine Katze austrocknen kann. Vorallem fehlen ihm die Vitamine.

Gute Besserung deiner Katze

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine kleine Chance: manchmal klemmen Haarballen oder Speisereste unter dem Gaumenzapfen. 

Ansonsten hat "Emily2001" sehr gute Ratschläge gegeben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh am besten in eine Tierklinik, die können genauer untersuchen.

Alles Gute für Eddie :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liest sich wie eine Nierenentzündung.... Da sollte schnell eine Blutentnahme erfolgen.

Wichtig wären auch Würmer auszuschließen. Spulwürmer können auch solche Symptome verursachen.
Auch hier hilft Blut.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?