Mein Kater Provoziert immer den Hund meiner Nachbarn? Macht das auch eure Katze oder Kater?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Mein Nachbar hatte auch so einen Kater. Wenn ich in der Stadt war und mein Hund im Zwinger, stolzierte der Kater immer auf dem Hof herum.Irgendwann hat er aber nicht aufgepasst und mein Max( ostdeutscher Schäferhund ) legte mir stolz seine Beute vor die Füße.Will damit sagen, daß Du ein wenig aufpassen mußt. Ich habe bei meinem gesehen das er auch mit seinen Pfoten zuhaut. Wenn Hunde erlernt haben wie sie Herr über die Katze werden, wird es für Katzen gefährlich. Nach der dritten Katze hat mein Nachbar sich einen Mischling angeschafft. Nun liegen die Beiden Zaun an Zaun und Sonnen sich.

Ich kenne sowas gut. Wir hatten früher immer Hund und Katze und die Katzen haben provoziert wo es ging. Vorallem mein letzter Kater. Es war zu köstlich.

Jetzt habe ich Kätzin und Kater sowie ältere Hündin und Junghund. Meine Katzen sind bereits 13.5 und 14,5 Jahre alt. Sie waren bereits 7 Jahre alt als sie ihren ersten Hund bekamen. Dem sind sie generell aus dem Weg gegangen. Meine jetzige Hündin ist aber ne ganz ruhige und so gewöhnten sie sich an den Hund. Und nun kam mein Welpe und seit dieser so um die 5 Monate alt war und frecher zu den Katzen wurde, hat sich mein Kater entschlossen dagegen zu setzen und provoziert jetzt sehr gerne und das mit 14,5 Jahren - ich find´s klasse. Wir müssen abends nicht fernsehen oder ein Buch lesen - wir haben unsere Comedyshow vor dem Sofa.

Es machen nicht alle Katzen, aber rotzfreche schon.

Ist völlig normal. Bis irgendwann die Fronten geklärt sind.Die Katze meiner Eltern hat dies damals bei meinem Hund (Labi) auch gemacht. Bis unser Hund ihr auf sanfte Weise, gezeigt hat, wer das sagen hat, Danach waren sie die besten Freunde

Katzen lieben spannende Aufregungen. Du wirst auch schon festgestellt haben, dass die Katze immer am Ort des Geschehens sein muss. Also zum Beispiel, du willst ein Schriftstück unterschreiben und richtest dazu alles auf deinem Tisch her, dann wird sich genau dort die Katze draufsetzen, weil das der spannendste Punkt ist. Bei Hunden ist es umgekehrt, die suchen den ruhigsten Punkt allerdings mit grösstmöglichem Überblick.

...hat unsere alte Katzendame aus meiner Kindheit auch immer gemacht. Sie war klein, dürr und ging auf das 20. Lebensjahr zu, doch trotzdem hatten die Nachbarshunde vor Minka Respekt.:-P Sie wurde zwar auch mal gejagt, aber wenn sie ihr zu aufmüpfig wurden, dann hat sie die Hunde regelrecht verdroschen und auf die empfindliche Hundenase gehauen. Die sind dann jaulend abgezogen...^^

Liest sich sehr lustig. :-) Meine „patroulliert“ immer am Gartenzaun, sobald ein Hund vorbeiläuft.. nach dem Motto „Wehe, wenn Du mein Grundstück betrittst“.. Viele Hunde haben ja sehr grossen Respekt vor Katzen, zumal, wenn sie die Erfahrung scharfer Krallen auf weichen Hundenasen schon m achen mussten..

Dein Kater ist halt sehr charakterfest und hat wohl auch einen „Beschützerinstinkt“

traurigeGFuser 13.10.2010, 09:15

Ja stimmt mein Kater ist schon sehr sehr charakterfest,denn er zeig gerne wo es lang geht :) Kann aber auch sehr liebevoll sein :) Und Clever ist er auch denn er hat tagelang die Tauben beoachetet und sich eine gekrallt (find ich persönlich gut weil hier ist mittlerweil schon eine richtige Plage weil die Nachbarn sie immer füttert was ilegal ist)

0

Solange er das Blatt nicht überreizt ist es sicherlich niedlich anzuschauen, aber gewisse Bedenken hätte ich schon, dass dieser ja nicht gerade kleine Wauzi, sich mal irgendwann, mit fatalen Folgen für Deinen Kater zur wehr setzt !

Katzen haben ihren eignen, meist starken Willen, warum sollten sie also nicht den Hund ärgern. Das hier ist btw. keine Umfrage Seite, dafür gibts das Forum ;)

Die Nachbarn sollen gut auf ihren Hund aufpassen. Mein Hund hatte auch mal so einen Nachbarskater. Irgendwann hat sich das Katzentier angewöhnt, blitzschnell Hunde zu verprügeln. Bis mein Hund kapiert hatte, warum es so weh tut, war der Kater schon über alle Berge. Der dumme Hund hat dadurch einen plötzlichen, üblen Katzenhass entwickelt.

traurigeGFuser 13.10.2010, 09:09

LOL sonst heisst eigentlich "Pass gut auf deine Katze auf" verkehrte Welt :D Das ist mir schon bewosst :) Aber du hast schon recht mit dem Hund, der schnalls einfach nicht

0

Was möchtest Du wissen?