Mein Kater hat ein gebrochenes Bein!

23 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Neiiin, auf keinen Fall einschläfern, das währe echt eine Sünde. Bringe ihn so schnell wie möglich zu einem Tierarzt, das Bein wird fest geschient und verbunden, und die Genesung dauert einige Wochen....doch dann ist er wieder der Alte Moritz und hat noch jede Menge Spaß am Leben, er ist ja erst 8.Jahre alt ;-) Die Katze von meiner Oma wurde ungelogen 21 Jahre alt. Wie kommst Du auf die Idee mit dem Einschläfern? Bedenke lieber mal was er für Schmerzen erleidet, jetzt so unbehandelt!!! Weißt Du wie sehr er leidet, denn das tut echt weh. Also ab zum Tierarzt, sofort am Besten!!!! Gute Besserung für Moritz von Akelei

Ja wir gehen noch heute zum Tiernotarzt, aber ich hatte vor ihm auch einen Kater, Timmi, er musste eingeschläfert werden, weil... Er hat verucht aus einem gekippten Fenster zu klettern und hat sich dabei das Bein gebrochen (Er war ein wenig verstört, weil sein vorheriger Besitzer ihn schlecht behandelt hat). Er hat ganz schlimm geblutet.

0
@Admirabila

Gekippte Fenster sind für Katzen Todesfallen. Es haben sich schon etliche Katzen erhangen, als sie vesucht haben, aus dem Fenster zu klettern.

0

Hallo, ich wollte mich mal schnell dieser runde anschließen. Mir ist vor einem Jahr das selbe passiert, glaub nur ein bißchen schlimmer. Meine Katze, zu diesem Zeitpunkt ca. 12 Wochen als ist ein Wandspiegel aufs Bein geknallt, weil Sie daran hoch gesprungen ist und konnte nicht mehr schnell genug ausweichen als er auf ihr linkes hinterbein geknallt ist. Sie hat einen schrecklichen laut von sich gegeben, den ich ungelogen heute noch in den Ohren hab. Ich sah, dass sie blutete und hab Sie direkt zum Tierartz, bzw. in eine Klinik zum Notdienst gebracht. Nach einigen Röntgenaufnahmen, stelle sich dann heraus das die kleine einen offenen Trümmerbruch hat. Erste Ansage war, dass das Bein ab muss. Die Katze blieb natürlich da. Am nächsten Tag erhielt ich einen Anruf vom TA, er hätte sich die Bilder noch mal genaustens angeschaut und er könnte es versuchen, das Bein zu retten. Allerdings hat er mich auch direkt über die Kosten und über die Sachen die Schief gehen könnten aufgeklärt. Kostenpunkt ca. 1000 € + -, schief gehen könnte, dass im Bein kein Gefühl mehr sein wird. Aber ich habe der OP zugestimmt, da ich es versuchen wollte, abnehmen hätte man es immer noch können. Es waren glaub ich mit die schlimmsten Stunden meines Lebens. Die Katze lag einen Tag in den Klinkik und wurde ruhig gestellt und all so en gramm halt. Und dann wurde Sie operiert. Als der Anruf kam, dass alles gut verlaufen ist, war ich erst mal heil froh. Die Katze blieb natürlich 2 oder 3 Tage noch da. Als ich sie geholt habe, hab ich erst mal einen Schock bekommen, in einem winzigen Käfig kam Sie rein, aber das musste leider so sein. Der Fuß war ganz dick angeschwollen, und der Tierartz machte mir klar, dass wir Sie jetzt behandeln müssen wie ein Rohes Ei. Hab Antibothiker und ein aufputschmittel (nur für den Fall, dass Sie die Ohren hängen lässt) mitbekommen. Wir mussten Sie dann in einem Käfig setzten, da Sie weder Springen durfte, noch viel toben oder laufen. Bei der OP wurde ihr eine Platte, schrauben und ein Draht glaub ich eingesetzt. und ein Fixateur. Außerdem hat sie den tollen Trichter angehabt, den Sie heute für ihr leben hasst. Das war immer ein Kampf, ihr das ding anzuziehen. Der Käfig war ein alter Hasenkäfig, der von der Größe gott sei dank genau richtig war. Sie hatte einen Schlafplatz, eine kleine Toilette drin und essen und drinken. Man muss lernen hart zubleiben, klar heulen die fast den ganzen tag weil sie lieber raus wollen, aber die gewöhnen sich auch dran. Meine Nächte waren um spätestens 5 vorbei, aber das war es mir Wert. Wir haben ihr 1 - 2 mal am Tag den Trichter ausgezogen, damit Sie sich putzen konnte. Das fand allerdings alles auf dem Arm statt und unter beobachtung, ansonsten wär der Verband nämlich wieder, trotz schutzstoff, ziemlich zerzottelt worden. Das ganze dauerte über 3 Monate an, am 2. Weihnachtstag konnte Sie dann endlich raus. Das war das schönste Weihnachtsgeschenk, was mir einer machen könnte. Sie peste natrürlich wie wild in der Wohnung rum und ich musste Sie auch irgenwann bremsen. Sie ist am Anfang sogar öfter wieder in den Käfig, der dann offen noch ein paar Tage rum stand, zurück gesprungen und hat dort auch geschlafen. Ich bin in den 3 Monaten glaub ich einmal in der Woche beim TA gewesen, verbandswechsel, kontrolle und und und. Sie wurde dann noch 3 mal operiert, esrt wurde ihr der Fixateur abgemacht, dann wurde die platte und die schrauben raus genommen und zum schluss der draht. Mein TA hat mir in der Zeit echt gut zur Seite gestanden. Er hat mir immer gesagt, dass alles so verläuft wie es sein sollte, aber mir nie die HOffnung gegeben das wir über den Berg sind. Will man zwar zu dem zeitpunkt nicht hören, aber im nachhinein, weiß man warum. Das ganze ist mittlerweile ein Jahr her. Und was soll ich sagen: Das ganze hat mich um die 1300 € gekosten, die ich aber, ohne großes wenn und aber in Raten (50 € pro Monat, wenn mehr ging auch mal mehr) zahlen konnte. und dem ergebnis nach, war kein Cent zuviel. Sie hat keinerlei einschränkungen, hat alles gut überstanden und springt und hüpft und macht jeden blödsinn, den man sich vorstellen kann. Ich würde es jeder Zeit wieder tun, und hoffe stark, dass ich so eine Zeit nicht mehr durch machen muss. Für weitere Fragen bin ich auch gerne per Email erreichbar.

nein der muß nicht eingeschläfert werden. Der bekommt nen Gips oder eine Schiene und ist in ein paar Wochen oder Monaten wieder fit. Zu richten wird er sicher eine Narkose bekommen. Es muß natürlich geröngt werden was genau beshcädigt ist und ob es noch weitere Verletzeungen gibt

Meine Katze hat sich das Bein Verstaucht?

Hilfe meine Kater hat sich warscheinlich das Bein Verstaucht, den er humpelt. Sollte ich mit ihm zum Arzt oder sollte er ein paar Tage in der Wohnung bleiben?

...zur Frage

Mein Kater hat eine offene Wunde am hals aber er kratzt sich ab und zu dort?

Hallo liebe Comunity,

Mein Kater hat eine offene Wunde am Hals und wir haben die so gut wie möglich behandelt allerdings bleibt die Wunde nicht lange ohne Blut weil er sich kratzt.

wor habe vom Tierarzt so ein teil da er sich nicht kratzen kann allerdings lässt er es für 5 min zu und dreht dann durch.

was mache ich den so heilt die Wunde nie!

Bitte um Hilfe Mfg

...zur Frage

Katze hat eine offene Wunde?

Hallo :) Ich habe grade bemerkt das mein Kater eine offene Wunde hat siehe Bild und naja da kommt so weißes Zeug raus vom Verhalten her ist sie ganz normal , ich hab es nur vorns beim streicheln gemerkt kann mir jemand sagen ob das von alleine wieder zu gut ? Bzw verheilt ? Weil meine Eltern gehen nicht so schnell zum Tierarzt mit ihm . Ich muss noch dazu sagen er ist ein Freigänger .. Vielen Dank

...zur Frage

Kater hat Wunde am Ballen?

Mein Kater ist ein richtiger Freigänger und liebt es lange draußen zu bleiben. Er ist um die 3 Jahre alt und richtig verspielt. Einmal hatte er eine Wunde direkt hinter dem Ballen, sie war nass und sah ziemlich schlimm aus. Sie wurde immer größer, also beschloss ich mal zu schauen was man da tun kann. Ich habe es mit Kamillentee behandelt und auch Desinfektion Sprays darauf gegeben, beides hat geholfen. Sie wurde wieder kleiner und verschwand schließlich. Doch vor kurzem habe ich eine Wunde auf der selben Pfote wieder gefunden und auf einer anderen Pfote. Beide an der selben Stelle - hinter dem Ballen - und beide waren wieder nass. er humpelt leicht, lässt sich aber nicht viel anmerken, hätte ich ihn mir nicht richtig angesehen, hätte ich es nicht gemerkt. Ich weiß mit meinem Latein nicht weiter und hoffe mir kann jemand helfen, vielleicht hatte jemand ja schon mal das selbe oder ein ähnliches Problem. Wäre sehr froh wenn mir jemand helfen könnte, da der Tierarzt ja auch wieder etwas dafür verlangt.

Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?