Mein Kater greift mich immer öfter an...

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das kenne ich nur allzu gut und sage "Kampfschmusen" dazu. Auch wenn Du es nicht glaubst, aber die Bisse des Katers sind nichts anderes als Küsse auf Katzenart.

Wenn der Kater das mit ausgefahrenen Krallen tut, kann es ziemlich schmerzhaft sein. Halte deshalb mal vorsichtig seine Vorderbeine, am besten von oben einen Moment so fest, dass er die Krallen nicht ausfahren kann und sag sowas wie z.B. nicht kratzen. Dann streichle ihn über die Stirne, also genau zwischen den Augen nach oben zu den Ohren.

Wenn er beisst, nimm Deine Hand mit einer leichten Drehbewegung nach oben aus dem Maul Deines Katers und auch hier wieder sowas wie nicht beissen sagen.

Das solltest Du jedesmal bei Kratzen und Beissen so machen und dann wird es mit der Zeit besser, aber jedesmal danach sachte über die Stirne streicheln, denn das beruhigt Deinen Kater mit Sicherheit.

Meine Katzen lassen jedenfalls die Krallen drin beim Kampfschmusen und beissen mich auch nicht mehr so, dass es schmerzt.

Das durch die Wohnung rennen machen auch meine Katzen öfter mal und ich nehme dann einfach ne dickere Schnur und lass sie die fangen. Oder wenn vor allem einer meiner Kater das im Freien macht, dann spielen wir einfach Fangen, entweder mein Kater mich, oder ich ihn und der Kerl liebt das. Evtl. solltest Du öfter mal mit Deinem Kater ein wenig wildere Spiele machen, denn es kann natürlich sein, dass er nicht so richtig ausgelastet ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das was du beim kuscheln beschreibst ist ein typischer wohnungseinzelkater. katzen sind eig nicht dafür gemacht allein zu leben, macht man katzen zwangsweise zum einzeltier spielen sie mit dem menschen so wie sie miteinander spielen würden. das tut uns menschen weh.

das mit dem wegrennen und dem dicken schwanz machen macht mir mehr sorgen. fauchen, dicken schwanz und wegrennen klingt nach angst. hast du ihn mal dabei gesehen? wie ist seine andere körpersprache dabei?

er ist erwachsen geworden. du hattest ein kind, du hattest nen teen, jetzt hast du nen erwachsenen. du wirst auch nie wieder so sein wie als 15jährigen denke ich... du wirst den kater vno früher nie wiederbekommen :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MelliMauz
31.10.2012, 19:40

Also wenn er den dicken schwanz macht hat er ihn nach unten hängen dann darf man nicht in seine nähe auch nicht an ihm vorbei laufen er macht auch dann des öfteren so ein ''guur'' geräusch..(doof zu beschreiben) und rennt weiter weg wenn er auf einen stuhl springt oder ähnliches und ich laufe an dem stuhl vorbei greift er mit den krallen nach mir und legt dir ohren an .mehr kann ich an informationen nicht zusammen bringen das ist alles was ich beobachte... ich hoffe die informationen bringen dir was :)

Lg MelliMauz

0

Probier mal mit ihm mit einer Spielmaus zu spielen damit er seine Aggressionen mal abreagieren kann! Ich glaub Katzen machen sowas sonst nur wenn sie einen lange zeit nicht mehr gesehen haben oder sie ihre aggressionen nicht auf einen andere art ablassen können. Hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat mein verstorbener Kater mit 10 Jahren noch gemacht. Das ist eine Form des Spielens. Wenn du deine/n Hand/Arm ruhig hältst, wird er auch bald loslassen. Nur nicht wegziehen, das bringt böse Kratzer. Nur wenn er die Ohren anlegt und zu knurren anfängt, dann ist Vorsicht geboten. Dann stört ihn irgendwas bzw. er fühlt sich gestört. Meine beiden Miezen spielen im Übrigen überhaupt nicht so mit mir. Unser jetziger Kater schon, aber noch nicht so heftig, wie der alte:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kater spielen oft so - eigentlich brauchen sie dafür eine andere Katze. Die Aggressionen sind außerdem aufgestauter Jagdtrieb gepaart mit Frust. Einzelkatze in der Wohnung ist doppelplusungut, das macht Psychopathen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kein wunder wenn die arme katze seine eier verloren hat ^^ vllt riechst du auch einfach lecker . bei mirr war das auch so aber ich habee noch eine andere katze und wenn die dann zsm ruumtobenn beruhigt die sich wieder also in deinem fall versuch mit ihr zu spielen ...irgendwann hat siei keine energie mehr und kommt zur ruhe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kenn ich. LEIDER!!!!!!!!!!! Eine unserer Kater macht das auch. Aber woran es liegt weiß ich auch nicht. Aber kastriert ist er auch schon länger. Also daran dürfte es nicht liegen. Aber die 'Symtome' (oder wie das geschrieben wird) sind die gleichen. Sry aber kann dir nicht weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von palusa
31.10.2012, 18:46

wenn er ne wohnungseinzelkatze ist liegts an der sozialen isolation

0

Kann es sein dass dein Kater ein kleies Trauma hat wegen der Kastration?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit meiner Mum kuschelt unser Kater auch, aber mit mir spielt er nur. Also er beißt und kratzt mich immer und ich denk mal des hört auch nicht auf...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke Danke für die vielen hilfreichen und schnell gegebenen Antworten!

Lg MelliMauz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?