Mein Kater greift meine neue Katze an?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo thelittlejenny,

wie alt sind die Katze und der Kater denn ?

Allgemeininfo zum Thema Zusammenführung:

eine Zusammenführung geht nicht zwischen Tür und Angel, man braucht Zeit und viel Geduld.

Die Katzen sollten vom alter und Charakter zusammen passen. Dann klappt es Stressfreier. Das Geschlecht ist dabei Nebensache.

Bei einer Zusammenführung gibt es immer kleinere Aufreger. Es gibt Prügeleien, Kreisch-Orgien und wenn es ganz hart wird, fließt auch mal Blut. Darauf muss man sich einstellen, das ist völlig normal.

Es kommt auf die Katzen an, wie lange so etwas dauert. Bei manchen geht es bereits nach paar Tagen, andere brauchen paar Wochen.

Für die Katze die zu erst da war, ist eine neue Katze immer erst mal ein Eindringling in ihre heile und sichere Welt. Das bedeutet für die Erstkatze Stress pur.

Um den Stress für beide zu reduzieren, wäre es sehr Ratsam, eine Decke, oder ein Kissen der jeweils anderen Katze aus zu tauschen. So können sie die Tiere an den jeweiligen Geruch des anderen schon einmal gewöhnen. Dann ist dies schon mal nicht mehr so fremd. Denn für die eine Katze bedeutet es ja nicht nur, das sie einen Artgenossen bekommt, sondern auch gleichzeitig noch ein neues zu Hause. Neue Gerüche, neue Geräusche, nichts vertrautes mehr.

Wenn sich die Katze zurück zieht im neuen zu Hause, einfach in Ruhe lassen. Es braucht Zeit, bis sich die Katze mit der Situation arrangiert und beginnt Vertrauen auf zu bauen. Und diese Zeit muss man ihr einfach auch lassen.

Hier noch Hilfreiche Seiten zum Thema Zusammenführung:
http://www.petsnature.de/info/products/Katzen-Ratgeber/Katzen-Haltung/Zusammenfuehrung-von-Katzen.html

http://www.tierhilfsnetzwerk-europa.de/aufklaerung/zusammenfuehrung-von-katzen

Alles Gute

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist völlig normal! Er hat in den vergangenen Wochen eingeschätzt, was da in seinem Zuhause passiert und merkt, daß er immer noch der Chef im Ring ist. Entweder erkennt Deine neue Katze das an oder es wird nicht eine Weile dauern, bis die beiden klarkommen. Das kann Monate dauern, manchmal klappt es auch nie!

Aber man sollte die Hoffnung nie aufgeben, ich habe bisher auch die schwierigsten Katzenzusammenführungen hinbekommen, man braucht eben nur Geduld. Meine beiden sind jetzt seit über 10 Jahren zusammen und trotzdem gibt es manchmal noch Reibereien, wo sie zickt und er beißt, so kleine Nickeligkeiten. Sie liegen ganz selten zusammen. Du brauchst ein breites Kreuz. Gib nicht auf, sie Kleine wird größer und bietet ihm irgendwann Paroli!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?