Mein Kater beißt und kratzt, wenn er spielt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mein Kater war auch so als er noch ein Kitten war. Das hat sich nach der Zeit gelegt. Im den Alter sind sie halt noch kleine Kinder und toben so einfach. Setze Grenzen in dem du mir deiner Katze dann nicht mehr spielst bzw sie ignorierst u.ä. Das geht mehr und mehr vorbei je älter sie werden. Ich habe meinen jetzt seit guten 10 Jahren und er spielt nur noch super selten

Wenn er es beim Spielen zu sehr übertreibt, dann fauche ihn an, wie auch eine Katze das machen würde, und ignoriere ihn. Das Spiel ist dann erstmal beendet.

Ich würde ihn nicht aussperren, sondern einfach selber gehen oder ignorieren, mich wegdrehen. Wenn er weiter machen will, fauchen.


Das Kratzen und Beißen ist normal. In der Katzenfamilie machen die Jungen das mehrere Stunden am Tag und das sieht echt brutal aus. Ist es aber nicht. So lernen sie fangen und jagen und was man sonst noch so als Katze braucht.

Dass er am Anfang (3 Tage) schüchtern und lieb war, liegt nur an der Umstellung. Neue Familie, da muss erst mal geschaut werden. Aber nun seid ihr seine Familie und die Katze macht, was sie machen soll.

Einfach das Spiel unterbrechen. Wenns den Kitten zu viel wird, verlassen sie den Raufberg und suchen einen ruhigen Ort. Kannst du auch machen.

Mauzen, wenns weh tut, fauchen, wenn du was nicht willst. Katzensprache. Übrigens, das mit den Hosenbeinen ist auch normal. Tut manchmal weh, gehört aber dazu. Damit hören sie auf, sobald sie größer sind.

Herzlichen Glückwunsch zu einem echten Energiebündel-Rabauken.

Klingt zwar komisch, aber bei unserem Kater hilft abruptes Stoppen des jeweiligen Spiels und ermahnen. Das hat zwar etwas gedauert, aber heute kann unser Kater sehr gut interpretieren, ob er etwas darf oder nicht...also anhand unserer Tonlage.

Lange Aussperren ist vermutlich nicht dienlich, da die Katze nach ein paar Minuten vermutlich vergisst, warum sie bestraft wurde bzw. es garnicht als Bestrafung für das beißen interpretiert.

Er ist offenbar vom Temperament her eher als Katze mit Auslauf im Freien geeignet.

Wenn er erwachsen ist, wird er allmählich wieder ruhiger werden.

Wir haben unseren einfach immer für 10 min ignoriert wenn er gebissen hat

Was möchtest Du wissen?