Mein Kaninchen leckt mich immer im Gesicht und so ab, was bedeutet das?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Weder ist das ein Salzmangel (der gehört in den Bereich der modernen Mythen) noch zwingend ein Zeichen von Zuneigung.

Gerade Kaninchen in Einzelhaltung haben sonst niemand, den sie putzen können, da muss auch mal der Mensch herhalten. Das ist dann schlichte Verzweiflung. Wird das Tier herumgetragen oder hochgenommen, kann es auch einfach ein Versuch der Beschwichtigung sein. Es gibt auch Tiere, die regelrechtes Übersprungsputzen betreiben: Wenn sie unsicher sind, wird geputzt, was gerade da ist. Ich hatte einmal eine Häsin, die durch Putzen v.a. ihr Partnertier beschwichtigt hat. Wenn sie nervös wurde, hat sie unter Umständen sogar das Dach ihres Hauses geputzt.

Putzen ist dann ein Zeichen von Akzeptanz und Zuneigung, wenn das Tier die Wahl hat, sich vom Acker zu machen, entspannt ist, nicht verunsichert ist und einen Partner hat. In allen anderen Situationen sollte man das Verhalten des Tieres hinterfragen.

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ist Dein Kaninchen völlig verzweifelt - ihm fehlt ein Artgenosse, mit dem er auf Kaninchenart interagieren kann.

diebrain.de

kaninchenwiese.de

sweetrabbits.de

Was möchtest Du wissen?