Mein Kaninchen total krank HELP

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo AppleFreak…,

deine Häsin muss dringend zu einem auf Kaninchen spezialisierten Tierarzt, es braucht eine genaue Diagnose und eine entsprechende Behandlung. Ich kann anhand deiner Schilderung nicht beurteilen, wie gut sich dein Tierarzt mit Kaninchen auskennt, aber – die wenigsten Tierärzte spezialisieren sich auf diese Tiere, deshalb mein dringender Rat: Such in einem Forum, in dem viele erfahrene Halter sind, nach einem geeigneten Tierarzt in deiner Nähe. Hier ein Link zu einem solchen Forum, ich verlinke mal direkt den Bereich "Krankheiten", dort mach einen Thread auf mit dem Titel: "PLZ… Tierarzt sehr dringend":

http://www.kaninchenschutzforum.de/forumdisplay.php?f=60

Dann melden sich User, die sich in deiner Gegend auskennen und geben dir Adressen. Wenn du dich Hilfe brauchst, mach mir ein Freundschaftsangebot, dann helfe ich dir bei der Suche. Es eilt sehr, dein Kaninchen hat Schmerzen, und wenn es deshalb nicht normal frisst, kann sich sehr schnell ein lebensgefährliches Magen-Darm-Problem entwickeln. Außerdem verliert sie natürlich auch Kraft, die sie dringend bräuchte.

In dem verlinkten Forum wird es natürlich etwas dauern können, bis Halter, die sich in eurer Gegend auskennen, deine Anfrage sehen und sich melden, deshalb so schnell wie möglich die Frage nach einem Tierarzt in eurer Gegend einstellen. Oder wie gesagt mir eine Freundschaftsanfrage machen.

Bis ein Tierarzt gefunden ist, braucht deine Kleine auf jeden Fall ein Schmerzmittel, vorsichtshalber auch etwas für den Magen-Darm-Trakt und sie muss gepäppelt werden (Brei). Infos zum Päppeln findest du auch bei "diebrain/de". Wenn du noch Fragen hast oder Hilfe möchtest – wie gesagt, Freundschaftsanfrage machen …

LG Ninken

Mit was für Brei fütterst du sie? Kommen da Zusatzstoffe, Vitamine, Schmerzmittel o.ä etc. rein? Ruf am besten nochmal deinen Tierarzt an.

Hat sie Artgenossen?

Entschuldige, aber das muss ich dir einfach noch sagen: Schleppe dein Kaninchen bitte nicht rum, es sind Fluchttiere und die stehen unter enormen Stress wenn sie keinen festen Boden unter den Füßen haben. Du hast ja selber gesehen, dass sie sich gewehrt hat und das so gar nicht möchte. Nicht böse gemeint.

Ich hoffe du hälst sie nicht in einem handelsüblichen Käfig :-/

AppleFreak2000 27.11.2013, 15:10

Keine Angst sie ist mit 2 anderen im Außenstall der ist sehr groß. Was das Brei angeht das ist grünlich gewesen der TA sagt da wären viele Vitamine drin

0
Sesshomarux33 27.11.2013, 15:26
@AppleFreak2000

War da kein zusätzliches Pulver o.ä? Was steht denn auf der Packung oder wo auch immer dieser Brei drinne ist?

0

Außer den zermalmten Karotten bekommt das Tier ja zurzeit auch nichts anderes, daher magert es ab. Wenn es mit den Zähnen wieder besser ist und dein Kaninchen wieder vernünftig essen kann, dann legt es auch wieder an Gewicht zu. Der Kot ist aber normal oder?

AppleFreak2000 27.11.2013, 03:23

Das Ding ist ja die Zähne wachsen einfach nach innen muss immer geschnitten werden und das Kiefer ist total dick .. Und Kot kann ich nicht beurteilen weil sie zu 2 mit einen anderen Ninchen im Außenstall ist :/

0
89Alessa 27.11.2013, 03:36
@AppleFreak2000

Na, das ist schlecht. Kein Wunder dass sie nicht vernünftig essen kann. Vielleicht hat sie auch Schmerzen beim kauen. Also es schadet nicht, wenn du dich nochmal mit deinem Kaninchen beim Tierarzt blicken lässt oder wenigstens dort anrufst und nachfragst wie du deinem Tier weiterhelfen kannst.

0

mehr als ihr das fressen geben und versuchen einzutrichtern kannst du nicht wirklich, was anderes als TA bleibt da eig auch nicht, man kann aber den TA mal anrufen :) wird schon wieder

AppleFreak2000 27.11.2013, 03:01

Hoffe ich :( danke das du so vernünftig war und nix dummes schreibst :) Aber bist du sicher das alles wieder gut geht ):?

0
bamheadshotlol 27.11.2013, 03:03
@AppleFreak2000

Ich weiss es nicht, aber es geht in solchen Fällen fast immer gut aus ;) ruf morgen halt gleich mal beim TA an

0

Ja, da hilft nur der Tierarzt, Wir bekamen für unseres Meerschweinchen dort spezial Nahrung, diese Spezialnahrung mussten wir 4-5 mal am Tag anrühren und ihr mit einer Spritze (natürlich ohne Nadel) in den Mund drücken. Allerdings hatte das Meerschweinchen ebenfalls Zahnprobleme die dort direkt behandelt wurden und somit auch nach ein paar Tagen weg waren. Bei ausgeschlagenen Zähnen ist das bestimmt längerfristig. Das ist gerade für ein Nager der ununterbrochen eigentlich kauen muss für seine tägliche Energie sehr schlimm. -> Also zum Tierarzt , diesem zuhören und die Anweisungen einhalten !

Was möchtest Du wissen?