Mein kaninchen ist ganz plötzlich gestorben,was kann die Ursache sein?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

hat es allein gelebt? dann kann es einsamkeit gewesen sein(ja, tatsächlich)
ist es geimpft?
hatte es vorerkrankungen?
wie ist die haltung gewesen? mardersicher?
rattensicher? fütterung? (kaninchen sterben uber kurz oder lang auch bei falscher fütterung)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sophie1411
25.08.2016, 14:06

Nein ,es hat mit einem Männchen zusammen gelebt. Und geimpft war es auch. Ich habe sie erst seit April aber mir und der vorbesitzerin waren keine vorerkrankungen bekannt.Allerdings ist mir vor wenigen Tagen aufgefallen das sie sehr empfindlich ist wenn man sie hochhebt bzw am Bauch anfasst.Hatte deswegen auch für morgen einen Tierarzt Termin. Die beiden leben in einem Gehege welches ca 3 Quadratmeter groß ist mit einem kleinen seperaten Stall drinnen. Sie haben immer genügend Heu zur Verfügung und bekommen täglich salat oder kohlrabiblätter oder auch möhrengrün, Löwenzahn etc.

0
Kommentar von Viowow
25.08.2016, 14:13

hm. wenn du es ganz genau wissen willst, geh trotzdem zum TA und lass ihn gucken. ansonsten kann es immernoch alles mögliche gewesen sein. von verstopfung/darmverschlingung uber vergiftung bis nicht erkannte trächtigkeit.mein beileid. denk aber daran, das dein männchen eine neue partnerin braucht.

2

Hallo, 

mein Beileid. :( 

das mit dem Blut klingt schon verdächtig nach RHD(²). Ein tödlicher Kaninchenvirus, der grade ziemlich durch Deutschland wütet. Die Tiere sind putzmunter, es gibt keine auffälligen Symptome. Nur plötzliche Todesfälle, wo evtl. Blut aus den Körperöffnungen heraustritt. 

Ich würde das Kaninchen kühlen, einschicken und sollte sich der Verdacht bestätigen, dass dann im Kaninchenschutzforum melden. RHD ist leider nicht mehr meldepflichtig. Damit aber trotzdem jeder Kaninchenhalter in Umgebung gewarnt ist macht der Kaninchenschutz e.V diese Liste. 

Gegen RHD und inzwischen auch gegen RHD² gibt es übrigens einen Impfstoff. Ist zwar kein 100%iger Schutz, ist keine Impfung, aber hemmt das Risiko. 

Deinen verbliebenen Rammler umgehend beim Tierarzt untersuchen lassen (vorher anrufen. Nicht das evtl andere Kaninchen im Wartezimmer angesteckt werden). Wenn alles in Ordnung ist und er kein RHD hat, dann suche ihm möglichst bald eine Partnerin. Auch für deinen Rammler ist das jetzt schwer. So kann er sich ablenken. 

Ich wünsche dir noch alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hatte meine cousine auch dan hat dich aber rausgestellt das sich von trocknfutter Gase im bauch gebildet haben mit dem Blut kann ich mir das nicht erklären

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch ein Tier kann einen Herzinfarkt bekommen. Wäre möglich - muss aber nicht sein.

Wenn es dich wirklich interessiert, dann musst du einen Tierarzt aufsuchen. Ob sich diese Kosten allerdings lohnen, musst du selbst entscheiden, denn lebendig machen kann er es auch nicht mehr.

Nebenbei mal bemerkt, solltest du mal an deiner Rechtschreibung arbeiten. Da schreiben ja Kinder in der Vorschule schon besser - nichts für ungut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du es erst impfen lassen? So etwas gibt es oft, wenn Kaninchen erst geimpft wurden oder eine Zahn-OP hatten. Wenn es dann so warm ist, macht der Kreislauf nicht miehr mit.

Mein Beileid! Leaaylin!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann sein, dass Fremde bei euch eingedrungen sind? 

Das gibt es leider. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hatte das Kaninchen Maden. Das kann sehr schnell gehen bei dem Wetter. Gerade wenn du Blut gesehen hast... die kleinen fiesen Tierchen dringend in Wunden ein... vermehren sich blitzschnell... und fressen das Tier quasi von innen auf....

Hatte ich leider bei einem meiner Hasis auch mal. :-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?