Mein Kaninchen hat Angst vor mir. warum?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mach dir nicht allzu viele Sorgen um dein scheues Kaninchen. Vielleicht hat er tatsächlich Angst vor dir. Aber er leidet nicht darunter. Die Natur eines Kaninchens ist nun mal so, dass es das Beste für das Tier ist, abzuhauen, wenn ihm etwas nicht geheuer ist. Nach der Flucht ist die Angst aber vergessen, es wird nicht Alpträume von dir haben oder befürchten, dass du wieder kommst. Du löst halt nur seinen Fluchtinstinkt aus. Wenn der nun mal stärker ist als bei dem anderen Kaninchen, dann musst du das hinnehmen. Es ist doch prima, dass die beiden Hoppeltiere sich verstehen,

Bei meinem meerschweincheen war das genauso bei mir lag es aber daran das ich das andere viel zu sehr bevorzugt habe. Dann hab ich sie mehr gestreichelt zahmspiele gespielt usw. Jetzt geht es einigermaßen sie rennt immer noch manchmal weg aber vielleicht hat sie auch kein bick rausgenommen zu werden. Viel glück!

Vielleich hat es eine nicht so gute Vorgeschichte, war es schon einmal bei einer anderen Familie? Vielleicht waren es zu viele Fremde auf einmal. Oder es braucht ganz einfach noch ein wenig Eingewöhnungszeit. Manchmal bleiben die Kaninchen aber auch ängstlich weil sie sich wehrlos fühlen. Es kann so vieles sein, hoffen wir für dich und dein Kaninchen das Beste. Hoffe konnte dir ein wenig helfen. :D

Was möchtest Du wissen?