Mein IQ-Test-Ergebnis ist schlechter als erwartet - bin ich dumm?

21 Antworten

Ja, du bist dumm :( Ne, Spaß beiseite :D Solche IQ-Tests sagen weniger aus als so viele glauben :) Mach dir da keine Sorgen, ich gehe auch in die 9. Klasse und ich bin von den Noten her schlechter als du :D trotzdem sagen sehr viele leute zu mir, dass ich äußerst intelligent bin und ich gehöre hundert pro auf ein Gymnasium :D Mach dir jetzt bloß keine Gedanken wegen so einem dummen Test

"dumm ist der, der Dummes tut!" 

ich finde allerdings, dass du wirklich etwas sehr Dummes tust, aber da bist du zum Glück nicht der Einzige! Es gibt meiner Meinung nach viel zu viele Leute, die sich wegen ihres IQs irgendwelche unnötigen Gedanken machen. Oft heulen auch die angeblich hochbegabten Menschen rum, dass es ihnen so schlecht ginge, weil sie ja hochbegabt sind. Der IQ ist aber nur ein winzig kleinder Teil, der zur Persönlichkeit beiträgt.Ich habe auch einen IQ-Test hinter mir, ich musste den aus diagnostischen Gründen machen. Das Ergebnis liegt auch weit über dem Durchschnitt, das macht mich aber absolut nicht super. ich habe dennoch einen Haufen Schwächen (zum Beispiel eine LRS, die dazu führt(e), dass ich kaum einen Satz ohne Rechtschreibfehler schreibe (schrieb)). Auf der anderen Seite fühle ich mich irgendwie immer gehetzt, ich habe das Gefühl, dass ich überall noch mehr erreichen muss. Ich kann kaum zufrieden sein, weil ich weiß, dass alles noch besser ginge. Ich bin auch nicht sonderlich begabt darin zu lernen. Na gut, dass ist nicht schlecht, wenn einem viel zufliegt, aber auch das führt oft dazu, dass ich denke ich hätte alles noch besser machen können.Ich schreibe auch Klausuren oft schlechter, weil ich Dinge nciht erkläre, da sie für mich völlig klar und verständlich sind, nur für andere Leser nicht bzw. nciht für den Lehrer, der zwar sieht, dass ich vieles verstanden habe, aber der leider eine ausführliche Erklärung verlangt, die ich oft nicht bringen kann, weil ich oft nicht einschätzen kann, welche Informationen gefragt sind. Wenn es drauf an kommt werde ich immer komplett nervös, weil ich denke ich muss alles richtig gut machen, klappt oft nicht. Wie gesagt ich schiebe, das nicht alles auf den IQ, aber ich denke ein Stückchen davon trägt dazu bei.

worum es allerdings geht ist: dass jeder unabhängig von seinem IQ Schwächen und Stärken hat. Jeder muss nur für sich eine Lösung finden, um diese zu optimal zu nutzen.

du sagst du kommst in der Schule gut zurecht, dann freue dich darüber. Noten spiegeln allerdings nur sehr selten "wahre Intelligenz" wieder, aber du hast deine Stärken, die du dir zu Nutze machen kannst. 

Also vergiss diesen blöden Test und mache weiter, wie zuvor, scheinbar lief es doch vorher sehr gut, wieso willst du dich jetzt verrückt machen, wegen eine blöden Zahl?!

Hallo,

es kann sein, daß es ein Test für Erwachsene war, dem würde ich nicht so viel Bedeutung beimessen!

Es gibt viele Arten von Tests, es werden auch Bücher darüber geschrieben. Es gibt auch Bücher in denen erklärt wird, wie man tests am besten besteht...

Mach dir keine Sorgen.

Emmy


Du kannst Internet-Test nicht als Maßstab heranziehen. Tests müssen von neutralen Personen in einem neutralen Raum unter immer den gleichen Bedingungen (Zeit, Aufgaben...) durchgeführt werden. Für jede Altersstufe gibt es bei Jugendlichen ganz erhebliche Abweichungen (entwicklungsbedingt).

Es war kein Internettest, sondern ein professioneller, u.a. um Hochbegabung festzustellen.

0

Ich habe einen (mathematischen) IQ von über 130, in der Schule war ich jedoch immer grottenschlecht. Der IQ sagt nur etwas darüber aus, wie schnell und effizient man sich theoretisch Sachen logisch erschließen kann, nicht mehr und nicht weniger. Zu einem besseren Menschen macht einen das nicht, man hat nur eine bessere Voraussetzung, was bestimmte Tätigkeitsfelder anbelangt.

Was möchtest Du wissen?