mein Hunde gerät in Panik bei Knallerei

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

die CD, die spikecoco meint, ist zB. die "nur keine panik!"-reihe. gibt verschiedene schwieigkeitslevel und special-editionen, wie auch die silvester-edition. hier eine beschreibung:

"Mit dieser CD können Verhaltensstörungen vorgebeugt und bereits vorhandene Traumatisierungen behandelt werden. Diese von Experten entwickelte CD beinhaltet laute und den Hund störende Knallgeräusche, eingebettet in einen beruhigenden Klangteppich mit speziell für den Hund angenehmen Frequenzen. Wie schon in der ersten "Level 2"-Ausgabe ist eine neuartige variable Herzschlagtechnik (VHB) eingearbeitet, die den Hund zusätzlich beruhigt. Um die Arbeit mit extrem traumatisierten Hunden zu ermöglichen, bietet die CD drei Übungssequenzen mit steigenden Reizen an. In der ersten Übungssequenz heben sich die Geräusche nur unwesentlich vom beruhigenden Klangteppich ab. Erst wenn der Hund sich bei dieser Sequenz völlig entspannt und unbeeindruckt zeigt, wird der Reiz mit der zweiten Sequenz erhöht: hier sind die Geräusche sehr viel deutlicher wahrzunehmen. Diese bereitet auf die dritte und letzte Übungssequenz vor, in der die Geräusche klar und deutlich zum Vorschein kommen. Das in der Intensität steuerbare Training ermöglicht auch die Arbeit mit sehr schreckhaften Tieren. Es empfiehlt sich, die CD erstmalig während des Fütterns abzuspielen, da auf diese Weise eine positive Verknüpfung der ungewohnten Reize erfolgt. So lernt der Hund in geschützter Umgebung, unbekannte akustische Reize souverän und locker zu meistern."

wer das für schwachsinn hält, noch ein tipp:

kaufe dir eine kinderspielzeugpistole (die sind ja nicht ganz so laut) und wickle sie am anfang in eine dicke stoffschicht, damit der knall sehr leise ist. geh mit dem hund in den garten, lass ihn sitz machen und geh drei meter weg. dann schieße einmal und schau, wie er reagiert. im zweifelsfall schützt ja der zaun vor dem weglaufen, mach vielleicht die haustür auf, damit er sich in sein körbchen flüchten kann. allerdings sollte das geräusch, wenn es so leise ist, nicht schlimm sein. wenn der hund leicht erschreckt, dann ruf ihn zu dir, und lobe ihn mit ruhiger stimme, wenn er kommt. (achtung, nicht den hund bedauern, das bestärkt ihn nur in der annahme, dass die erfahrung sehr schlimm war). so lernt er hund, bei dir schutz zu suchen anstatt von dir in panik weg zu flüchten. wenn der hund kaum reagiert und sich an den sehr leisen knall gewöhnt, kannst du stück für stück die stoffschicht dünner machen, also alle halbe woche, sofern er sich gut verhält. bestärke ihn, wenn er nicht auf den knall reagiert oder zu dir kommt, mit leckerlies oder spiel, um die stimmung aufzuheitern und die"schlechte" erfahrung zu egalisieren. ich kann nicht leider garantieren, dass das funktioniert, da ich selbst zum glück noch keinen hund mit schussangst hatte, der tipp ist also nicht von mir.

lg, okami ;)

Vermeiden oder mit viel Training langsam daran gewöhnen. Wenn er großes Vertrauen zu dir als Rudelführer hat orientiert er sich an dir und reagiert nicht so panisch.

Ein wirklich gutes Training kannst du mit einer Geräusche CD machen. Kaufe eine CD mit Feuerwerk und Knalleffekten. Bekommst du über das internet. Lege die CD ganz oft am Tag ein und anfangs in einer so geringen Lautstärke, das der Hund kaum reagiert. Ist der Hund nach ein paar Tagen ruhig erhöhst du die Lautstärke. aber bitte immer no soweit, wie der hund noch wenig beeindruckt ist. Dieses Training dauert länger, habe aber bis jetzt bei allen therapierten Hunden einen Erfolg. Die CD heißt Hunde-Hörbuch Kontra Hundestress Feuerwerk. Solange dein Hund in Panik verfällt, führe sie an der Schleppleine.

Na da hast aber nicht gut ausgebildet .... ein hund ohne grundgehorsam gehoert nicht von der leine, schon gar nicht, wenn den nicht kontrollieren kannst.

Am besten waere wenn Dir einen hundespoertverein oder die schlechteren varianten hundeschule oder ausbilder suchst und grundlegendes uebst, dort kann Dir dann auch geziehlt geholfen werden, wie dein hund schussfest machst, zumindest jedoch unter kontrolle behaelst. Bis dahin solltest Deinen hund nur dann von der leine lassen, wenn Dir sicher bist, dass Du den unter kontrolle hast und anfangen einfachen grundgehorsam zu ueben, vorallem Du solltest ueben zu erkennen wann die letzte meoglichkeit zum eingriff besteht bevor Du die kontrolle ueber deinen hund verlierst. Am anfang waere die uebung sinnvoll, dass Dein hund sich nie ueber eine sichere entfernung hinaus von Dir entfernt.

hmm schwer, mein Nachbar hat seinen von klein an mitgenommen aufn/neben.. Schießplatz der Polizei. Und hat einen Vorrat an Böller gekauft fürs Folgejahr weil er ihn als Welpe anschaffte, und damit trainierte. Jetzt schaut der Hund zwar kurz doof, wenns knallt, letzthin bei Feuerwerk, aber das lässt ihn kalt.

Leine oder ein professionelles Hundetraining

Was möchtest Du wissen?