Mein Hund zittert die ganze Zeit - Was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn es mein Hund wäre, ich würde sofort zum Tierarzt oder in eine Tierklinik fahren. Könnte ja durchaus auch von einer Vergiftung kommen, und da sollte man schnell handeln.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ein Hund derart auffallende Verhaltenänderungen zeigt ist das ein Notfall und ein dringender Hinweis unverzüglich den Tierarzt aufzusuchen!

Zittern ist auch ein Anzeichen von Todesangst und zeigt immer lebensbedrohliche Erkrankungen an, wenn der Hund nicht unter einer neurologischen Erkrankung von Muskeln oder Nerven leidet (z.b. Tremorzittern bei Terriern)

Ein Beispiel: Ein Schlaganfall äußert sich klinisch nach außen durch Todesangst und Zittern!

Weil Du aber Schmerzgeschehen, Mangeldurchblutung, Herzerkrankung, Vergiftungserscheinungen nicht von einer neurologischen Erkrankung ( z.B. epileptischer Anfall) unterscheiden kannst...

... ist das generell ein dringender tierärztlicher Notfall!

Deinem Hund alles Gute wünsche! Mach schnell es eilt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat vielleicht Schmerzen, Angst oder ist durch etwas verstört.

Beruhige ihn, kümmere dich und wenn es anhält, bringst du ihn zum Tierarzt. Es gibt Tierärzte und Kliniken die Notdienst haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neo97
08.11.2016, 22:07

Okay, danke! Könnte es vllt sein dass er meine Oma vermisst bei der er eig wohnt? Weil sie musste ins Krankenhaus heute, vllt ist das deshalb?

0

Zittern ist ein Hinweis auf Schmerzen. Also geh morgen zum Tierarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur ein Tierarzt kann dir helfen. Nicht irgendwelche Laien im Internet, mit ihren gut Gemeinten Ratschlägen. 

Auch Tante Google ebenso wenig. 

Alles gute deinem Hund 🍀🍀🍀

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Tierarzt. Hier kann Deinem Hund niemand helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst bis morgen warten und wenn es ihm nicht besser geht ab zum tierarzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also das kommt drauf an wieso entweder ihm ist kalt oder er ist krank oder er hat angst. Es kann aber auch sein wenn es zb. Ein Mini Chichiuaua ist das es ab der überzüchtung lieg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur ein Tierarzt kann Deinem Hund helfen....wir nicht...und google auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast kein Pullover.Decke von der Oma mitgenommen.....Er vermisst sie....

Beschäftige ihn!....Nichts aufregendes....einfach Leckeren bissen verstecken.....Suchen lassen.....

Alles in Ruhe. ....einfach versuchen...dass es so aehnlich...wie bei Oma ist....Eben ruhig!

Wenn Oma länger im KkH bleibt.....langsam an Euren Rhythmus gewöhnen. .....

...Viel beschäftigen. ....Alles steigern.langsam 

..Natürlich dem Alter  entsprechend. ....

. (kleines Trauma  wird er haben........

.Ja,  sowas gibt es....weil er ohne Oma leidet.!

Seid sehr sanft.....und denk an Decke und oder Pullover....Oder. Oder. .

KORB HABT JA MITGENOMMEN, ODER.?

Ja, und,  TA♡...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?