Mein Hund würgt und übergibt sich, was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nichts, setze ihn erst mal auf null Diät. Kann er Gift gefressen haben?! Dann ab zum tierarzt. Wenn du das ausschließen kannst dann warte ab. Ist es morgen noch nicht besser dann auch ab zum Arzt. Wenn es besser ist fang nicht mit dem normalen Futter an sondern langsam mit Kartoffeln oder Nudeln...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bektasgala
23.11.2015, 17:45

Werde es mit der Diät versuchen,  seit 6 Stunden geht es ihr relativ gut. Danke!

0

Hat der Hund etwas ungewöhnliches gefressen? Dann solltest du auf jeden Fall zum Tierarzt! 

Wenn er sich einfach überfressen hat oder etwas nicht verträgt (meine Hündin verträgt z.B. kein Rindfleisch), solltest du ihn einfach beobachten und, wenn es nicht besser wird, morgen zum Tierarzt gehen. 

Wenn du dir unsicher bist, kannst du auch erstmal beim Tierarzt anrufen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht mit Deinem Hund zum Tierarzt wenn Du Dir Sorgen machst dann bist Du auf der sicheren Seite.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gründe für das Erbrechen eines Hundes könnten zB. das fressen von Gras sein,die den Hunden beim verdauen helfen & wie bei einer Katze wieder hoch gewürgt wird.in diesem Fall hilft es,etwas mehr feucht- & weniger Trockenfutter zu füttern,da dieses Verhalten häufig daherkommt,dass der Hund die trockennahrung nicht vernünftig verdauen kann ! Eine andere Möglichkeit wäre, dass er krank ist oder im schlimmsten Fall vergiftet wurde & da heißt es ab zum Tierarzt & zwar schnell,sonst bleiben Schäden zurück oder das Tier könnte sterben !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das auch morgen so ist, dann geh zur einem Tierarzt. Du kannst auch schon direkt morgen zur einem Tierarzt. Sicher ist sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit ihm zum Tierarzt gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?