Mein Hund wird von anderen Hunden grundlos attakiert, was kann ich dagegen tun oder an wen kann ich mich wenden?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Die Rivalitäten werdet Ihr wahrscheinlich nie mehr beenden können.

Wenn von den anderen Hunden eine derartige Gefahr ausgeht, gehören sie an die Leine (und Deiner dann natürlich auch). Sprich mit dem Besitzer, daß er seine Hunde bitte zukünftig an der Leine behalten soll. Tut er das nicht, mach ne Anzeige beim Ordnungsamt.

Du schreibst nicht, wie genau sich die Situation gestern zugetragen hat. War Dein Hund angeleint und die anderen frei?

Wenn ja, würde ich die Tierarztrechnung dem Besitzer der Hunde präsentieren und um Bezahlung bitten. Tut er das nicht, würde ich auch da eine Anzeige beim Ordnungsamt machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
24.02.2016, 10:16

Die Rechnung bei Bisswunden muß immer der Hundebesitzer zahlen, dessen Hund sie verursacht hat - Gefährdungshaftung.

Ob Leine oder keine Leine spielt da absolut keine Rolle.

1

So ist das nunmal. Auch unter Hunden gibt es Kandidaten die sich von jetzt auf gleich nicht mehr mögen.

Ich kenne auch eine Hündin die 1 Monat mit meinem auseinander ist. Alles war prima bis zu ihrer ersten Läufigkeit, danach hat sie meinen Rüden weg geschnappt.

Ist auch immer noch so. Sie laufen zwar zusammen und schnuppern, aber Mehr ist nicht die Hündin mag ihre Ruhe haben.

Als erstes, ich hoffe der andere Besitzer kommt für die Kosten auf, seine Hunde (oder Hund) hat einen Schaden verursacht und er muss diesen bezahlen, bzw deren Hundehaftpflichtversicherung.

Um zukünftige Beißerein zu vermeiden, rate ich euch beiden die Hunde anzuleinen und zu passieren.

Rede auch vernünftig mit dem anderen Besitzer so kann man Beißerein vermeiden. Oder ihr beauftragt mal einen Hundetrainer der sich die Körpersprache der Hunde zusammen anschaut.

Diese Aussagen liebe ich immer "meiner hat nichts gemacht" vielleicht hat deiner aber eine Körpersprache die provozieren auf die anderen Hunde wirken. Die Anspannung zwischen Hunden wird größer sowie auch mehrere Hunde aufeinander treffen. Begegnet mein Hund einen einzelnen ist alles ok. Sind es aber mehrere Hunde, plustert meiner sich auch oft auf ist Mega angespannt und wird aufgrund dessen, von anderen Hunden gemaßregelt. Obwohl er ja "einfach nichts gemacht hat"  und er nur da stand. Schon da regiere ich und nehme ihn aus der Situation.

Wie ist die Körpersprache von deinem Hund?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeenaS
24.02.2016, 09:32

Es ist so dass das Grundstück von den Besitzern der anderen Hunde nicht komplett abgezäunt ist und die Hunde aufgrund dessen immer wieder abhauen können.

Wenn ich mit meinem Hund Gassi gehe provoziert er meiner Ansicht nach niemanden. Sie zieht nicht und knurren tut sie auch nicht. Sie läuft ganz normal, egal ob ein Hund da ist oder nicht. Mit anderen Hunden aus der Nachbarschaft hat sie auch keine Probleme.

0
Kommentar von Einafets2808
24.02.2016, 09:47

Ein Hund muss doch nicht Knurren oder ziehen um zu kommunizieren. Der macht das über den ganzen Körper, Augen, Ohren Schnauze, über die Rute. Was passiert denn weit vorher?

Wenn das Grundstück auf denen sich die Hunde aufhalten nicht anständig gesichert ist und die Hunde Leute und Hunde belästigen, dann ist aufjedenfall mal ein Gespräch mit den Besitzern fällig. Schalten die auf stur , Ordnungsamt.

2

Ist dein Hund kastriert? Kastrierte Hunde richen nicht mehr wie ein intakter Hund und sie werden gerne gemopt.

Geh den anderen Hundehaltern mit ihren Hunden aus dem Weg - geh in eine anderes Laufgebiet. Vermeide eine zusammenkunft dieser drei Hunde.

Zum Wohl deines Hundes muß man dann halt mitten durchs Dorf laufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laufen die frei rum ? Wenn ja würde ich im schlimmsten fall zur Polizei gehen. Es kann nicht sein das diese Attaken den Besitzer nicht interessieren. Er hat darauf zu achten das kein Mensch/Hund oder sonst was zu schaden kommt.
Können die Hunde nicht abgerufen werden, müssen sie wohl an die Leine bis das zuverlässig klappt.

Ich an deiner Stelle würde aber dann doch auch lieber durchs Dorf gehen. Vielleicht ist die Strecke umständlicher aber wenn ich denen dann nicht begegnen muss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verstehe ich dich das richtig, die beiden anderen Hunde laufen frei, obwohl der Besitzer weiß das sie auf deinen los gehen - und evtl auch andere attackieren (könnten) ?! Dann solltest du dich an die Gemeinde, bzw Ordnungsamt oder Veterinäramt wenden, damit die da mal genauer nach schauen... 

Das verhalten der anderen Hunde ist aber zum teil auch nur natürlich... Da ist jetzt ein Rüde dabei, das Rudel wurde quasi neu geformt , und die Hündin ist jetzt sein, mal ganz hart ausgedrückt. Somit sieht er andere Hunde als Bedrohung oder gar Konkurrenz - was natürlich nicht sein darf und vom Halter klar unterbunden werden sollte, aber ist ja scheinbar nicht der Fall. 

Versuche nochmal mit ihnen zu reden, bzw sie zu bitten die Hunde zukünftig an die leine zu machen damit sowas nicht weiter passieren kann. Ansonsten wende dich am entsprechende stelle. Hinzu kommt, das in den meisten Bereichen eine leinenpflicht herrscht - is das bei euch auch der Fall würde ich ggf sogar mal darauf hinweisen und das es sehr teuer werden kann wenn er diese nicht einhält und seine Hunde jemand anders verletzen.... Auch muss er , wenn ich nicht irre, für die Tierarzt kosten aufkommen ... So ne Leute lernen es meist nur mit der harten Schiene... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hund angeleint lassen. Andere Hunde laufen frei?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hunde in der Nähe von welchen mit denen sie sich nicht verstehen an der Leine halten, dann passiert das nicht, wenn die anderen ihre Hunde nicht zurückhalten wollen kannst ja mal die Tierarztrechnung vorlegen und Bezahlung verlangen wenn das nicht aufhört.

Wenn das nix bringt...naja ist gesetzlich vorgeschrieben das ein Hund an der Leine sein muss, bin kein Freund von Rechtsblödsinn, aber sowas bringt viele dann zum umdenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Passiert meine Hündin, die eig total gutmütig ist. Hat zwei Feindinnen. Sobald sie diese nur riecht wird sie zur Bestie. Wir gehn uns einfach aus dem weg oder gehen angeleint aneinander vorbei.

Ich kann ja auch nicht jeden leiden.

Red mit den Besitzer, dass ihr alle die Hunde anleint wenn ihr euch seht und geht an einander vorbei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Besitzer der Hunde sind für Schäden, die ihre Hunde anrichten haftbar. D.h. sie haben ihre Hunde zu beaufsichtigen und in deinem Fall müssen sie die Tierarztrechnung bezahlen.

Wie kommt es denn, dass die anderen Hunde deinen überhaupt angreifen können? Laufen die frei herum? Werden die nicht beaufsichtigt?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich habe keinen Hund, jedoch sehe ich mir gerne "der Hundeflüsterer" auf Sixx an. Es ist einfach sehr interessant. Es ist nicht immer der Hund der nicht "richtig tickt" sondern der Mensch, der falsche Signale aussendet. (Das kann man auch Menschen übertragen). Wie sie in ihrer Gestik und Verhalten auf andere wirken. Hunde sind da empfindlicher.

Wer weis, was Dein Hund für Signale an die anderen Hunde sendet. Wie tritts Du als Rudelführer " Du und dein Hund" gegenüber den anderen Hunden auf?

Das ist alles aus der Distanz schlecht zu beurteilen.

Ich kann es Dir einfach nur empfehlen, sich damit einmal auseinanderzusetzten. Lerne etwas über die Psychologie von Hunden, damit Du sie verstehen lernst. Dabei wirst Du auch über Dich selbst einiges erfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berni74
24.02.2016, 10:20

Da ist aber Cesar Milan der schlechteste "Lehrmeister", den man sich denken kann...

1

Wie kommt es dazu, dass du diesen beiden Hunden immer begegnest? Laufen die stets frei herum? o.Ô

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeenaS
24.02.2016, 10:00

Wenn ich Gassi gehe muss ich automatisch an dem Haus vorbei laufen. Abgesehen davon wohne ich in einem kleinen Dorf, wo man sogut wie immer die gleichen leute trifft.

0

Wenn sie ihre Hunde nicht unter Kontrolle haben, dann müssen sie meines Wissens auch für die Tierarztrechnungen aufkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?