Mein Hund will nichts fressen, was soll ich tun?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Reisetablette verhindert Übelkeit und wirkt beruhigend. Das ist nicht der Grund warum der Hund nichts frisst. 

Er taucht in eine für ihn völlige ungewohnte Welt ein. Alles ist fremd, seine Leute benehmen sich anders, alles riecht anders usw. Nichts ist wie er es bisher gewöhnt war. Das macht ihn unsicher und bereitet totalen Stress. 

Die Bindung zu Euch ist nicht so stark, um sich an Euch zu orientieren. Stattdessen ist er auf die Umwelt fixiert, weil er keinen Halt von Euch erwartet. 

Für jeden Hund ist Urlaub das erste Mal, wo alles anders ist als sonst. 

Meine haben sich rasch umstellen können, waren die ersten Stunden nach Ankunft bedeutend orientierungssuchender als zuhause. Klare Ansagen, wie gewohnt und Platzzuweisung auf mitgebrachten Stinkedecken. Wir sind auch da, alles ist okay. Wer nicht frisst, hat keinen Hunger! Die Ursache dafür ist nachvollziehbar, ändert aber nichts daran. Irgendwann wird der Hunger übermächtig. Einem gesunden Hund schadet fasten nicht. 

Stress macht durstig, deshalb ist Wasserangebot wichtig. In anderen Gegenden hat Wasser einen anderen Geschmack und wird vllt. erstmal abgelehnt. Stilles Wasser aus der Flasche wird dann meistens bevorzugt. 

Dankeschön 😊

Ich habe mir solche Sorgen gemacht…

0

Danke für den Stern. Wünsche einen schönen, entspannten Urlaub

0

Dein Hund hat anscheinend ein sedierendes Medikament bekommen. Dieses Mittel bewirkt, dass bestimmte Signale im Zentralen Nervensystem ZNS blockiert werden. Dadurch empfindet er auch keinen Appetit. Je nachdem ob das Medikament korrekt nach Körpergewicht dosiert wurde und wie der Hund es verstoffwechselt - manche Hunderassen reagieren wenig bis gar nicht, andere taumeln noch nach 2 Tagen bedröppelt vor sich hin, dauert halt die Wirkung an. Gib dem Hund Zeit, achte darauf das er genug frisches Wasser trinkt und lass ihn seinen Rausch ausschlafen.

Ausserdem nimmt man dem Hund durch diese Art der "Beruhigung" die Möglichkeit, die neue Situation zu erfassen und geistig zu verarbeiten. 

In Zukunft wäre es sinnvoller, mit dem Hund zusammen, sich einen fremden, neuen  Ort zu erarbeiten, anstatt ihn in einen Zustand zu versetzen, der ihm jegliche Möglichkeit des geistigen Erfassens nimmt.

Ist der Hund heute immer noch nicht fit, bitte einen Tierarzt konsultieren! Dabei die Tabletten bzw deren Bezeichnung mitnehmen, damit dieser TA nicht im Dunkeln tappen muss.

Das liegt an vielen Faktoren. Die Tablette ist einer davon. Aber auch die Umstellung, die lange Fahrt, neue Umgebung, all das kann den Appetit ganz schön verderben.

Wenn der Hund gesund ist, schadet es ihm nicht, wenn er mal einige Tage keine Nahrung zu sich nimmt. Hauptsache, er trinkt ausreichend.

Was möchtest Du wissen?