Mein Hund wehrt sich: Wie kann ich mir der Angst umgehen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Du solltest dich ganz dringend mit der Körpersprache von Hunden beschäftigen.

***Oft wird er von anderen Rüden grundlos angegriffen grundlos wird er angeknurrt.***

Bei Hunden passiert, nichts grundlos. Die Hunde kommunizieren, und du als Halter kannst es nicht lesen. Knurren ist eine Drohung , heißt in etwa (lass mich in Ruhe, komm mir nicht zu nah) wird deiner da aufdringlich, weder du noch der andere Halter reagieren darauf. Dann wird aus dem drohen schnell mal ein schnappen oder weg beißen. Reagieren die Halter wiederum nicht, kann es ganz schnell zu einer Beisserei kommen.

***meiner auf ihm drauf u dominierte ihm stand ober ihm der andere Hund lag am boden.***

Mit dominieren hat, das rein garnichts zutun. Seid über 10 Jahren wurde die Dominanztheorie nun belegt, ist aber leider noch nicht in der heutigen Hunderziehung angekommen.

http://hunde-weise.de/wissenswertes/das-ding-mit-dem-rudel

Was ist wenn , dein Hund der Auslöser ist? Wie gesagt die anderen Hunde drohen ihm ja. Du greifst nicht ein, dann knallt es eben. Bring ihm mal ein alternativ verhalten bei, nicht andere Hunde anspringen, sondern zu dir kommen und du regelst die Sache für deinen Hund. Wird meiner belästigt, oder belästigt meiner einen unsicheren Hund. Greife ich ein. Hunde über ein Jahr "spielen" selten miteinander.  Was andere Halter so definieren, ist oftmals ein Imponiergehabe, Kräfte messen, oder Hunde werden gemobbt oder gejagt.

Und das du noch Angst hast, und nicht souverän mit solchen Situationen umgehen kannst. Hunde riechen den Gemütszustand von dir, ebenso riechen sie den von anderen Hunden. Oftmals findet die Kommunikation schon weit vor der Kontaktaufnahme statt (das Popo schnuppern). Unsichere Hunde senden Signale , du erkennst es nicht. Dein Hund rennt hin, will schnuppern, wird aufdringlich. Das hat rein garnichts damit zutun "meiner tutnix" sondern ist aufdringlich. Reagieren Halter eben nicht, dann regeln die Hunde das unter sich.

Besorg dir dringend Literatur. Schöne Woche noch, und besinnliches Weihnachtsfest.!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lazar92
21.12.2015, 12:12

ich hab dein text nicht mal ganz gelesen weil ich schon am Anfang checken konnte dass das nur Blödsinn ist. Mein hund der Auslöser? HHahaha weder is er der Auslöser noch ist er aufdringlich sondern er riecht anders wegen dem hormonchip für andre rüden deshalb ist das so

0
Kommentar von Einafets2808
21.12.2015, 12:44

Dennoch gibst du deinem Hund nicht das was er braucht, nämlich Sicherheit.

Du hast Angst und Herz klopfen, in einer Situation wo souverän rüber kommen solltest.

3

Wieso gehst du nicht dazwischen? Wieso lässt du es soweit kommen, dass dein Hund sich wehren muss?

Wenn ich sehe das meine Hunde bedrängt und gemobbt werden greif ich ein. Bei uns auf der Wiese gabs einen großenwahnsinnigen alles rammler...dee halter fands witzig wenn er jeden Hund bestieg. Ich nicht, als er meine Hündin dauernd bedrängt hab ich geregelt.

Ich lass erst gar nicht zu, dass sich meine selbst wehren müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abgesehen davon, das es echt schwierig war das zu entschlüsseln würde ich mit deinem Hund nicht in die Hundeschule gehen.
Zumindest nicht, um irgendetwas abzutrainieren, was nicht existiert (du sagtest er sei einer vom ruhigen Gemüt) wenn er sich wehren sollte, weil er dominiert wird ist das völlig normal. Das macht jeder noch so kleine Hund. Das ist völlig normales Dominatsgehabe.
In der Hundeschule solltest du mit ihm als er ein Welpe war gewesen sein. Einfach um eine Basis zu schaffen und um dies dann auszubauen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lazar92
21.12.2015, 12:14

danke wenigstens einer hier der Ahnung hat

0
Kommentar von Nutzer1000
21.12.2015, 14:14

Gern, sei in solchen Situationen stark und ruhig damit du deinen Hund nicht verunsicherst! :)
Einfach Leine nehmen und weiter laufen :-)

0
Kommentar von Georg63
22.12.2015, 00:16

Du hast da glaub ich was falsch gelesen ... er wurde nicht dominiert ...

.meiner auf ihm drauf u dominierte ihm stand ober ihm der andere Hund lag am boden

0
Kommentar von Lazar92
22.12.2015, 00:34

ja genau. Und wenn dein Hund georg meinen grundlos angehen u nach ihm schnappen würde würde dieser auch am boden liegen u falls dir das nicht passen würde würdest du durch meine Hand aucj gleich mit unten sein!

0

Wenn dein Kampfhund ...äh .. -schmuser auf meinen losgehen würde, hättest du max. 5 Sekunden Zeit um ihn abzurufen. 

Danach würdest du dich vor Ärger nicht mehr wiederfinden. Länger brauche ich nämlich nicht um mein Handy rauszuholen und auf Videoaufnahme zu schalten.

Gefährlicher Hund nicht angeleint und nicht abrufbar. Das allein ergibt schon Stoff für eine Anzeige, die dir Auflagen einbringt.

Falls mein Hund, der eigentlich nicht feige ist, meint, bei mir Schutz suchen zu müssen, dann bekommt er ihn auch  - und deiner eine Ladung Pfefferspray mitten in die Augen. Falls du dich beschweren willst und in Reichweite kommst, darfst du auch mal probieren - wäre mehr als fair oder?

Fakt ist - wenn du deinen Hund nicht sicher im Griff hast, dann bleibt er an der Leine. Wenn das nicht reicht, trägt er Maulkorb. Wenn du damit nicht klarkommst, kommt er ins Heim - nötigenfalls auf richterliche Anordnung.

Das Fußhupen oft viel aggressiver sind, tut dabei nichts zur Sache - die können meinem Hund und mir nichts tun.

Deiner ist anatomisch betrachtet eine Kampfmaschine und muss entsprechend kontrolliert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lazar92
22.12.2015, 00:29

Oki opa laber nicht so viel sag mir mal per pn wo du wohnst mal sehen ob du in rl auch so m großes maul hast ;)

0

"angemacht" schon garnicht.. kein normaler hund kommt an und knurrt grundlos an ... knurren ist eine drohgebärde , und wenn jeder Hund so reagiert , dann müsste etwas mit deinem hund sein... wenn du angst hast dann geh mit deinem hund in gefärlichen situationen weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lazar92
21.12.2015, 21:22

dann scheinst du dich nicht auszukennen. Natürlich nicht jeder hund aber es kommt oft vor. Er wird grundlos angeknurrt nach ihm geschnappt. U was macht meiner? er schaut weg u wädelt mit dem schwanz versucht es auf nett

0

"Einafets" hat recht , ich stimme ihm/sie zu , es hört sich so an als ob dein hund zu aufdringlich ist... und das mit der angst erst : du bist hier für ihn der alpha , und wenn der alpha schon schiss kiegt was soll den der Hund machen? 3 mal dafrst du raten....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lazar92
21.12.2015, 21:08

keiner von euch beiden hat recht u es hört sich garnicht so an weils auch nicht so ist pech kapt

0
Kommentar von Lazar92
21.12.2015, 21:08

er wird grundlos angemacht weil er wegen den hormonchip anders riecht für die rüden

0

Lazar,

gehe unbedingt mit Deinem Hund zur Hundeschule. Dort wird mit ihm trainiert, wie er sich zu verhalten hat, gegenüber Menschen und anderen Hunden.

Außerdem wird Dir auch erklärt, wie Du mit Deinem Hund umgehen sollst.

MfG Angelika

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lazar92
21.12.2015, 06:38

Das hört sich so an als wär mein Hund bösartig u müsste lernen sich wie zu benehmen. ich sagte schon zu menscheb is er der liebste schmuser. Mit hunden versteht er sich auch solamg ihm nicht jemamd grundlos angreift!

1

was meinst du mit "ich kenne mich nicht aus" ? die7der einzige derr sich nicht auskennt müsstest du sein! warum gehst du nicht dazwischen? wo liegt das problem?...du stellst deinen Hund dar als wäre er der liebste engel auf erden , auch wenn er "nix tut", strahlt er wahrscheinlich eine ganz andere körpersprache aus , auserdem musst du als alpha standhaft bleiben!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hunde schule unbedingt und Maulkorb ( manchmal ist sogar nur die Hundeleine schuld )  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lazar92
21.12.2015, 06:10

ich werde ihm sicher kein Maulkorb drauf geben. Er greift niemanden an sondern wehrt sich nur. Maulkorb drauf damit er wieder gebissen wird was

0

**Ich hab mich bei der Polizei info. die meinten wenn mein Hund einen anderen Hund beißt hat das keine Konsequenzen.**

Und wovon träumst Du nachts? Klar hat das Konsequenzen.

Ich denke mal Du trollst ein wenig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lazar92
21.12.2015, 07:14

Also kennst du dich besser aus als die Polizei? Wenn mein Hund einen Menschen beißen würde hätte das Konsequenzen aber nen anderen Hund höchstens Sachschaden

0

Ich würde eine gute hundedchule besuchen . Oder du schaffst dir einen privaten Trainer an . Bei beiden lernt ihr , mit solchen Situationen umzugehen und weiteres . Der Trainee/Die Hundsxgule wird entscheiden ob er einen Maulkorb braucht oder nicht . Hast du überhaupt einem sachkundeausweis? Maulkorb Pflicht bei Listenhunden !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lazar92
21.12.2015, 06:40

In Österreich ist keine maulkorbflicht wenn man den hundeführerschein besitzt!

0
Kommentar von Nutzer1000
21.12.2015, 07:09

Das mit dem Maulkorb ist ja völlig blödsinn😂 er scheint 1. nichts zu machen 2. hat das NULL damit zu tun, das er Listenhund ist. Die kleinen Fußhupen, sprich ein Beispielsweise Chihuahua o. Ä. sind viel grantiger ;-)

1
Kommentar von Maren32
21.12.2015, 07:29

Ich habe einen Rehpinscher der total lieb ist.

1
Kommentar von selinateuber
21.12.2015, 08:55

Meiner auch aber der von meiner Freundin nicht 😂

1

Was möchtest Du wissen?