Mein Hund verliert extrem viel Fell

5 Antworten

Hat man die ganzen Hoden entfernt? Mangelndes Testosteron kann das durchaus auslösen. Ich kenne das jetzt zwar bei den Pferden (Hengste die gelegt werden) die haben nach ca. 6 Monaten Haarverlust.

Was hilft ist eine Zinkkur - aber nur ein bischen, da es das Testosteron nicht ersetzt. Zudem hilft Vitamin D in Form von Lebertran.

Auf jeden Fall zum Arzt, das ist dir ja bereits klar. Fellverlust kommt meist durch eine Allergie oder andere Mittel die der Hund schlecht verträgt. Meist liegt es an all dem Getreide und den Zusatzstoffen im Futter. So eine Reaktion kann auch erst nach Jahren auftreten, oibwohl er ja das Futter immer vertragen hat. Ein Arzt geht selten auf die Nahrung des Hundes ein, da sie dahingehend nicht geschult sind. meist ist das aber der Auslöser. Versuche mal ein Futter ohne Getreide, mit mindestens 60% Fleisch aus. Wir füttern roh, seitdem haart sie viel weniger (außer in der Zeit, als sie wegen einer Entzündung starke Medikamente bekommen hat. Da sind ihr sogar so viele Haare ausgefallen, dass vorne der Hals kahl war. Seitdem wir die abgesetzt haben, ist wieder alles wie früher.

Lass das mal von Tierarzt klären. Wir können alle nur raten und das bringt ihm auch nicht weiter. Zum Arzt da hast du schnell Gewissheit.

Was möchtest Du wissen?