Mein Hund übergibt sich jeden Morgen. Wisst ihr woran das liegt und machen das eure Hunde auch?

9 Antworten

Meine Hündin (Berner Sennenhund) hat das vor allem im Wachstum gemacht, jetzt kommt es vielleicht einmal in 6 Wochen vor.

Ich gebe ihr abends vorm Schlafengehen nochmal irgendwas zu knabbern - ein hartes Brötchen, ein Stück Trockenfleisch, ein Stück getrockneten Pansen o. ä.

Außerdem wird sie regelmäßig früh und abends gefüttert.

Als erstes würde ich an Deiner Stelle den Hund trotzdem einem Tierarzt vorstellen und mich nicht auf die telefonische Auskunft der Spechstundenhilfe verlassen. Das Erbrechen kann viele Ursachen haben, das sollte auf jeden Fall erstmal abgeklärt werden.

Kommt dabei heraus, daß der Hund gesund ist, wird es wirklich am nüchternen Magen liegen.

Dann würde ich folgendes tun:

Wenn Du schreibst, daß Dein Hund erst mittags an sein Futter rangeht, entnehme ich der Aussage, daß das Futter immer rumsteht.

Das würde ich auf jeden Fall anders machen. Führe feste Fütterungszeiten ein, wo der Napf für 10 Minuten da steht und dann weg ist. Dann wird er bald die Zeit des vollen Napfes auch zum Fressen nutzen.

Eine Alternative wäre, auf Dummytraining umzustellen und ihn immer aus dem Futterbeutel zu füttern, den er sich vorher erarbeiten muß.

Du mußt die Futterzeiten kontrollieren können und darauf achten, daß die Zeit ohne was zu fressen nicht zu lange ist.

Meine Hündin ist erst 10 Monate alt. Es fing an mit gelegentlichem morgendlichem Übergeben, dass kündigte sich meistens schon abends an durch starkes Schmatzen. Nach und nach wurde es immer häufiger, irgendwann hat sie kaum noch gefressen und magerte immer mehr ab. Irgendwann spuckte sie auch ihr Futter wieder aus. Inzwischen war ich bei drei Tierärzten, sie wurde erst mit Antibiotika behandelt, kurzzeitig wurde es besser, dann ging es wieder los. Zuletzt wurden mehrere Blut/Allergie Tests gemacht, geröntgt, Ultraschall und am Ende aufgeschnitten..... Nichts, alles völlig normal. Keiner weiß mehr Rat, nun ist sie ständig schlapp und müde, frisst kaum und ihr scheint ständig übel zu sein. Es ist also nicht unbedingt eine Ursache zu finden, ich habe jetzt ne Menge Geld ausgegeben und der bereits geschwächte Hund wurde umsonst operiert, ich kann jetzt nur hoffen, daß es von alleine besser wird und gebe dir den Rat, nicht gleich über zu reagieren und so viel Geld auszugeben wie ich. 

Wurmbefall kann solche Symptome auslösen (nimm gleich mal Kot mit zum TA).

Je nach dem was dein Hund zu futtern bekommt, ist eine 2 malige Fütterung durchaus sinnvoll.

Bei Trockenfutter können sie auch leicht eine Magenschleimhautentzündung entwickeln, die sich auch so äußert.


Mein Hund ist kein reinrassiger Labi sonder ein Mischling wo Labi drin ist und der ist seid dem ich den hab nicht verfressen. Ich hab ihn als welpe bekommen und er ist jetzt 7 Jahre alt. Nicht jeder Hund stürzt sofort aufs essen. Selbst wenn er hunger hat und frist, dann inhaliert er das essen nicht so wie es normalerweise ein Labi macht sondern ißt langsam bei besondere Leckerlies werden mit ins Körbchen genommen und dann während sie mit Pfoten festgahalten werden genüßlich gegessen. Ausserdem ist der Hund sehr wählerisch und frist auch nicht alles. Das Futter bekommt er auch schon immer, hab es also nicht gewechselt und bin mit dem Gold Select vom Fressnapf immer gut zurecht gekommen. Naja bin mal gespannt was der TA morgen sagt.

@Annak82, unser Hund isst auch nicht alles (Mischling) ist sehr wählerisch, aber auch wenn dein Hund kein Staubsauger ist, kann es schon sein das sich evtl ein Leckerei im Hals des Hundes festklemmt oder bei dem Wetter ein Infekt, da es ja nun länger war und schlimmer wird

Ja ich hoffe es ist nichts schlimmes, vielleicht haben ihm auch die Kinder irgendwas gegen das er nicht vertragen hat. Momentan liegt er neben meinen Füssen und guckt mich ganz treu doof an. Man merkt ihm an, dass er schlap ist. Er war beim spazieren auch nicht so wie sonst. Er hat heute auch noch nicht gefressen. Aber wenigstens trinkt er. Ich werde ihn gleich versuchen mit der Hand zu füttern, meistens nimmt er dann etwas.

0

Was möchtest Du wissen?