Mein Hund tickt abends aus und will mich beißen, könnt ihr mir helfen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da ist wohl mächtig was schief gelaufen, und sorry so ein Verhalten kann ich mir nicht vorstellen das es nur mit dem Umzug zutun hat.

Klärt erstmal ab ob der Hund gesundheitlich Vollkommen in Ordnung ist. Urplötzliche Verhaltensänderungen, so wie du das beschreibst, haben auch oft gesundheitliche Ursachen.

Wenn das ausgeschlossen ist, und der Hund zeigt solche Aggressionen gegenüber seinen Menschen, muss es ja Auslöser gegeben haben.

Auch einen 6 jährigen Hund kann man noch erziehen und Grundgehorsam beibringen.

Wenn ihr nicht wisst wie ihr das anstellt, besorgt euch bitte einen Trainer der Gewaltfrei arbeitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anavi95
19.11.2015, 16:50

Danke schon mal für den Rat das weiß ich gut zu schätzen
ich habe bereits bei einer Hundeschule angerufen und erzählt was er alles so macht und das er manchmal aus trotz in die Wohnung pinkelt darauf hin meinten die das es eine große Herausforderung ist und das sie mir ne sms schicken wann sie Termine frei haben um mal vorbei zukommen leider haben die sich nie wieder gemeldet :/ 

0
Kommentar von Einafets2808
19.11.2015, 16:55

Ja da musst du hartnäckig sein und nochmals dort anrufen. Solche vermenschlichten Ansichten wie trotz Reaktionen haben Hunde nicht.

Hunde handeln instinktiv , für pinkeln kann es viele Ursachen geben.

Stress , Unsicherheit, blasenentzündung usw.

Kein Mensch hier kann dir nur annähernd einen Erziehungstipp geben, da niemand euch mit dem Hund sieht.

Wie euer Verhalten ist, dann die Körpersprache von eurem Hund. Da braucht ihr einen guten Trainer der den Hund gut lesen kann.

Erstmal gesundheits Check machen lassen.

0

Hast Du Dir schon mal überlegt, ob Dein Zwerg krank sein könnte und Schmerzen hat, dass er so reagiert.

Diese Rasse wurde von den sonst schon sehr kleinen Chihuahuas nochmals runter gezüchtet, und weisst daher auch gesundheitliche Mängel auf.

Zuerst solltest Du mal mit dem Kleinen zum TA, und wenn dieser nichts findet, und Dein Hund gesund ist, wäre Dein nächster Schritt, dass Du einen erfahrenen Hundetrainer zu Rate ziehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man bekommt im Internet keine Beratung und virtuelle Hilfe welche tatsächlich nutzt ohne das bestehende Problem bei einem zum Biss greifenden Hund zu verschlimmern!

Du benötigst bei Dir vor Ort die Betreuung von einem gut ausgebildeten Hundeverhaltenstrainer.

In Deinem Fall bitte Suchmaschinenfunktion benutzen, Deine PLZ eingeben und Suchbegriff: IBH-Hundeschulen

Dann einen der in der Nähe wirkenden Hundetrainer anrufen und Dein Problem schildern und einen Termin vereinbaren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besorg dir schnellstmöglich einen privaten Trainer. Hundeschule kann da nicht mehr helfen. Der Trainer muss zu euch nach Hause!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stell ihm mal kein Fressen mehr zur freien Verfügung hin. Nimm seine Tagesration in einen Beutel und fütter ihn Bröckchenweise aus der Hand, aber es gibt immer nur dann etwas, wenn er auch etwas dafür tut. Also auch dann, wenn er kommt wenn du rufst, wenn er sitz macht, wenn er sich anleinen läßt... lob ihn auch und spiele mit mihm und streichel ihn, wenn er brav ist... wenn nicht ignorier ihn. Bring ihm auch ruhig ein paar Tricks bei.. dafür gibt es dann etwas von seiner Tagesration und natürlich viel Lob.

Unterbinde das Liegen auf dem Sofa, falls er es darf, dann eben jetzt nur, wenn du ihn dazu aufforderst. Schick ihn auch ruhig eifach mal runter und lass ihn in seinem Korb Platz machen.. dafür gibt es natürlich auch etwas von seinem Futter.

Streicheln und Spielen ist natürlich nicht angesagt, wenn er es fordert, sondern nur dann, wenn DU den Anfang machst.

Zieh das einfach mal eine Woche konsequent durch und du wirst einen Unterschied bemerken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anavi95
19.11.2015, 16:56

Er frisst kaum was von seinem Futter weil meine Mutter ihm mit leckerlies füttert -.-'
Ich habe ihm Sitz beigebracht als er klein war aber das macht er nur wen er was zu futtern bekommt sonst nicht :/
ich würde das echt gern ausprobieren nur das problem ist meine mutter weil die immer nachlässt und sogar wen er mich beißt oder so lobt sie ihn sozusagen weil sie denkt das er dann mit dem geknurre und mit dem bellen aufhört -.- 
ich hab auch mal gelesen wen die hunde so frech sind das man deren kopf so am boden leicht drücken soll das soll denen zeigen das sie sich unterwerfen sollen 
hat einmal funktioniert und er hat sich dabei weh getan an seinem nagel :(

0

Der hund ist null erzogen.

Da muss ein Trainer ins haus. Der zustand ist weder für dich noch für den Hund tragbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?