Mein hund schuttelt sein kopf

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hat dein Tierarzt schon mit so einer kleinen Kamera rein geguckt? Ich hab eine Deutsche Schäferhündin mit super schönen Fritten Tüten Ohren und als sie ca 9 Monate alt war und sie ihre Ohren endlich vernüpftig halten konnte ist sie voller Energie in ein Gerstenfeld gesprungen und einmal quer durch gerannt... sie hatte dann Gerstenkörner im Ohr und hielt den Kopf dann auch schief.. Wir sind dann zum Tierarzt gefahren weil wir mir dem Auge alleine nichts sehen konnten, durch das Schütteln des Kopfes hat sie die Dinger nur noch tiefer rein geworfen.. Der TA schaute mit einer langen Kamera in ihre Ohren und fand noch ganz viele Gerstenkörner.. Er beteubte unseren Jungen Hund und holte sie dann raus.. hätten wir später reagiert wäre sie wahrscheinlich Taub geworden... also guck das dein Tierarzt auf jedenfall mal was Tiefer in das Ohr guckt es müssen nicht immer Milben sein.. dein Hund kann sich auch in einem Gebüsch oder Ähnliches etwas geholt haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast in das Ohr geschaut, aber der Gehörgang, den kannst Du nicht kontrollieren und hier liegt häufig der Grund für dieses Schütteln des Kopfes. Letztendlich bleibt Dir nur den Weg zum TA um eine Kontrolle des Gehörganges auf Fremdkörper oder eine Entzündung vornehmen zu lassen. Das solltest Du auch baldigst tun denn der Grund für eine Otits liegt in den seltensten Fällen direkt in der Ohrmuschel, der befindet sich im Gehörgang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lese dein Hund wurde schon auf Ohreninfektion & Parasiten untersucht beim Tierarzt = ohne Befund.

Geh noch einmal mit deinem Hund zum Tierarzt - ist er vermutlich schon älter?

Auch Durchblutungsstörungen in den kleinen Blutgefässen im Kopf - die unbehandelt zu einem Schlaganfall führen können - lassen den Hund den Kopf schütteln und vor allem:

den Kopf geneigt halten - manchmals sogar nur ganz unmerklich

Solche Durchblutungsstörungen können gut behandelt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vielen Danke fur die vielen antworten erst mal entzündungen und parasiten sind ausgeschlossen ja mein hund ist älter er ist 12 jahre und er hat es nicht immer 1bis 3 tage sag ich mal hat er das dan hat er das 5-7 monate nicht die sumtome kommen ganz selten. Eiter im Schädel oder Durchblutungsstörungen in den kleinen Blutgefässen im Kopf, Gehörgang oder was im ohr stecken wurde doch kopf neigung durch gehent machen oder ? mein hund isst und trinkt wie immer und ist acuh nicht krank der ist wie immer. futter kriegt er immer 2 sorten und dan halt was vom tisch ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die beschriebenen Symptome deuten schon auf eine Entzündung hin, und es ist ganz richtig, dass Du das untersuchen lässt. Dass der Arzt nichts gefunden hat, heisst leider nicht, dass alles in Ordnung ist. Ich würde, wenn es mein Hund wäre, noch zu einem anderen Arzt gehen. Wenn es nämlich eine Entzündung im Ohr ist, die bereits Eiter im Schädel gebildet hat, kann das schwerwiegende Schäden verursachen. Nimm das also lieber nicht zu leicht, sondern geh der Ursache auf den Grund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ferndiagnosen sind nicht möglich,doch für mich hört es sich nach einer Ohrenentzündung an.Wenn der Hund öfter den Kopf schüttelt,ist es oft ein Zeichen für Ohrenerkrankungen oder Milben.Es kann sich auch um einen Fremdkörper im Ohr handeln.Überempfindlichkeiten (Futter,Allergien) können auch zu Ohrenentzündungen führen.Deinen Hund scheint sichtlich etwas zu stören,deswegen würde ich den Rat mehrer Tierärzte einholen,um sicher zu gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn dein Hund den Kopf schüttelt und das Ohr etwas schräg hält oder gar den ganzen Kopf

hat er vielleicht etwass ins Ohr bekommen und er versucht es rauszuschütteln oder sein Ohr juckt einfach du kannst es auch massieren das lieben Hunde

dein TA hat ja schon Milben ausgeschlossen entzündet ist es auuch nicht oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat sich sein Verhalten denn sonst verändert? Frisst er weniger oder wirkt er krank?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kopfschütteln beim Hund hat immer was mit den Ohren zu tun!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimmt dich dein Hund auch mit zum Menschenarzt weil du dich öfter mal kratzt oder andere Angewohnheiten hast?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann dein Hund lesen? Hat er Zugang zum PC ? Dann liest er bestimmt so manche der hier gestellten Fragen und schüttelt erstaunt den Kopf....:)))))))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du beim Arzt warst ist das wohl eine Marotte des Hundes.Normalwähre schmutzige Ohren gewesen.aber das wurde ja nachgesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist dir natürliche Reaktion auf Deine Rechtschreibung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?