Mein Hund riecht furchtbar aus dem Maul!

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Hallo LaCat,

falls die Ursache des schlechten Geruches an Speiseresten im Maul-Rachen-Bereich liegt, kann man auch bei einem Hund kann man die natürliche Gebißreinigung unterstützen.

Natürliche Gebißreinigung erfolgt auch bei Hunden durch Spülung mit dem Speichel im Maul-Rachen-Raum, durch aufgenommene Flüssigkeiten und durch Abrieb beim Kauen von knackiger Nahrung.

Man kann also dem Hund nach dem Essen etwas zu trinken geben, oder anschließend etwas, woran er länger kauen muß, das aber nicht am Gebiß oder im Rachen zurückbleibt und das längere Kauen dabei zu intensiver Speichelspülung führt, bzw. zum Abrieb an den Zähnen.

Für das längere Kauen gibt es bestimmte Knochen und knackiges Trockenfutter.

Mehr zu diesem Thema kann man z.B. hier nachlesen:

http://www.fressnapf.de/ratgeber/beitrag/zaehne-putzen-hund

Hallo LaCat,

schön das diese Antwort hilfreich war. Danke für die Auszeichnung als HA. ☺

0

Es gibt extra Hundezahnpaster mit Hühnergeschmack oder so. Ob er die mag - wer weiß. Sollte bereits Zahnstein vorhanden sein - macht eine Zahnpaster das nicht mehr weg. Da holft nur:

Ansonsten gibt es Platinum Oral Clean+Care - das ist ein Gel (gibt es auch als Spray) , daß Zahnstein auch entfernt (wenn´s nicht zu extrem ist). Das verkaufen auch Tierärzte - schau mal hier http://www.hunde-center.com/contents/de/d404.html oder direkt unter platinum-natural.com.

Der Geruch kommt meist von Zahnstein. Das bekommen leider Hunde mit der Zeit und je nachdem was Dein Hund zu fressen bekommt - kommt der Zahnstein führer oder später. Sollte es extremer sehr fester Zahnstein sein, muß er entfernt werden beim Tierarzt.

Der Zahnstein muß auf jeden Fall runter, denn das Zahnfleisch entzündet sich und unter dem Zahnstein gehen die Zähne kaputt. Daher je nachdem wie viel es ist - erst das Gel oder Spray versuchen und ansonsten ab zum Tierarzt.

Wir haben drei große Maremmanen (Italenischer Hirtenhunde). Viel Leute sagen, dass man einem Hund keine Knochen zu fressen geben soll, aber wir geben alles 14 Tage jedem einen Knochen und sie lieben es...:) Der Hund stammt ja wohl vom Wolf ab und die fressen ja auch Knochen mit. Ich weiß nicht wie die genau heißen, aber es gibt abgepackte in jeder Tierabteilung und wenn du es magst, kannst du auch zum Fleischer gehen und die da holen. Zusätzlich versuch es einmal zum Beispiel frische Minze mit ins Futter zu geben, das hilft ganz gut.Ich weiß ja nicht was du für einen Hund hast, aber wenn es ein weißer sein solltest du nicht Pedigree füttern, weil da Farbstoffe drin sind, die sich auf das Fell deines Hundes legen.

LG

meist liegt es am futter und an zahnbelag-manchmal auch an verduungsproblemen..lass einen tierarzt den zahnbelag prufen -das kann man entfernen.

viele futtersorten enthalten getreide und zucker was fuer den hund ungesund ist und auch die zaehne schaedigt.

mein einer hund stank fuerchterlich aus dem maul -da half kein zaehneputzen und keine kauknochen von pedigree etc.

er war beim tierarzt und es mussten einge zaehne gezogen werden und der zahnstein wurd enfernt.

wir barfen unsere hunde und seitdem sind sie gesund und keiner riecht mehr aus dem maul.schau mal hier:www.barfers.de

klein tifft gross - (Hund, Geruch, Mund)

Bei uns hat es geholfen auf Trockenfutter umzustellen. Aber das war nur ein schöner Nebeneffekt das Futter hätte sowieso umgestellt werden sollen. Manchmal bekommen Hunde von bestimmten Futter Mundgeruch

trockenfutter hilft nicht gegen mundgeruch! eher im gegenteil, diese pampe erzeugt zahnbelag und daher mundgeruch.meist ernhaelt es zucker -was auch beim hund karries erzeugt!

0
@inicio

natürlich hilft trockenfutter gegen mundgeruch, aber man brauch hochwertiges hundefutter! am besten vom TA! außerdem haben hunde, die ihr ganzes leben lang trockenfutter essen, auch im hohen alter noch sehr gute zähne!

0
@Olivia337

Das ist so nicht erwiesen und zu den guten Zähnen haben sie dann auch gerne mal eine Niereninsuffizienz...

0

Es gibt von Pedigree runde Kaustangen mit 4 Kanten, die helfen schon ein wenig, den Zahnstein zu reduzieren oder ihn erst gar nicht entstehen zu lassen! Einzige Vorraussetzung, der Hund nimmt sie auch an! Ansonsten immer mal wieder Büffelhautknochen geben, die reinigen das Zahnfleisch und die Zähne ebenfalls! Wenn viel Zahnstein vorhanden ist, dann diesen zuallererst vom Tierarzt entfernen lassen ( unter Narkose!) und danach eben anhand der genannten Mittel darauf achten, daß er sich nicht neu bilden kann! Grüße!

Hey,

Nur vom Geruch und vom Augenschein her kann man als Laie diese Ursache aber nicht immer einfach benennen. Denn im Grundsatz kann Mundgeruch bei einem Hund auch mit anderen Ursachen wie einer Erkrankung innerer Organe zusammenhängen. Gerade wenn der Mundgeruch plötzlich oder langanhaltend auftritt.

Nach dem Fressen verbleiben, in zunächst kleinen Ecken Futterreste am Gebiss und an anderen Stellen im Maul, diese fördern Plaque, die auch, neben dem spürbaren Geruch, die Entwicklung nehmen kann, die man auch beim Menschen kennt. Es entsteht Zahnstein und im schlimmeren Fall eine darauf folgende Zahnfleischentzündung, die Zähne leiden, das volle Programm eben.

Falls du die Fellnase nicht mit Trockenfutter ernährst dann empfehle ich dir Brustbeinknochen vom Kalb. Damit hat er super langes Kauvergnügen und seine Zähne erhalten eine natürliche Zahnpflege.

Leider, wie schon sooooo oft von mir Bemängelt, schreibst du nicht was für einen Hund du hast und wie alt er ist;

lg

brit und ihre border bande

tolle antwort! allerdings würde ich dem fragesteller lieber hochwertiges trockenfutter empfehlen, knochensplitter sind nämlich extrem gefährlich, obwohl das manche leute abstreiten...

0
@Olivia337

oh oh olivia337,knochen splittern nur im gekochten zustand!

im übrigen ist tüte(trockenfutter) aufmachen und füttern ja sooo einfach aber NICHT gesund für die fellnasen. darin sind 60-90% getreide und viel müll!

an alle antwortgeber---erst informieren dann schreiben--

danke aber für dein lob

brit

0
@jack7

tja wenn jemand an seinem hund spart und hundefutter bei lidl kauft... ich meine natürlich hundefutter vom TA, z.b. royal canin...

(und ich will jetzt von keinem von euch idioten, die ihre hunde barfen, hören, wie schlecht royal canin ist, mein letzter hund ist dank royal canin bis zu seinem 17. lebensjahr gesund geblieben)

0
@Olivia337

hey olivia 337,

man oh man-----jetzt hab ich als IDIOT endlich meine freikarte fürs leben.

danke dir und immer schön sachlich bleiben

brit

0
@Olivia337

@Olivia: Royal Canin ist schlechtes Futter-um das zu erkennen muss man sich nur mal mit den Bedürfnissen eines Hundes auseinandersetzen. Das besteht fast nur aus Getreide, Hunde sind Carnivore und keine Hamster.

Mein Opa ist auch alt, obwohl er bis vor kurzem starker Raucher war. Das ist kein Argument!

Ich bin halt so ein Idiot, der seine Hunde barft. Meine Hunde sind auch gesund und hatten noch nie Probleme mit Knochensplittern oder dergleichen. Und wenn man sich mal informiert stellt sich auch noch die Frage, wer wohl der Idiot ist: Wer sich verarschen lässt und alles glaubt, was Werbung verspricht oder wer sich selber schlau macht und daraus eine Entscheidung fällt??

Bleiben wir doch alle freundlich, ok?

0
@TygerLylly

hmm ich hab noch nie eine werbung auf royal canin gesehen, über die vielen jahre ca. 5 behandelnde tierärzte gehabt, und jedes jahr mindestens 3-4 sachbücher über hunde generell und ihre ernährung gelesen... nein, hunde kann man nicht vegetarisch erziehen, und nein, hunde sollten kein getreide essen. aber sie sollten eine ausgewogene ernährung mit ALLEN benötigten vitaminen bekommen- und deshalb kostet gutes trockenfutter mehr, als irgendwelcher homogenisierte scheiß vom metzger, was leider für viele leute entscheidend ist, die dann auch noch die frechheit besitzen, sich für besser zu halten.

0
@Olivia337

Hast du schonmal mit Verstand nachgeguckt, was in RC drin steckt? Außer Getreide nicht sehr viel, oder? Also mal abgesehen von den chemischen Zusätzen...

Homogenisierter Scheiß vom Metzger? Du meinst genmanipuliert?? Meine Hunde bekommen überwiegend SCHLACHTABFÄLLE von Tieren, deren Kotlett ich vermutlich gegessen habe. Also nichts außerordentlich Schädliches. Und Hunde fressen im Gegensatz zu mir nunmal auch Innereien und Beine...

Welche Sachbücher über Hundeernährung hast du denn zum Beispiel gelesen?

0
@TygerLylly

Olivia, wenn Dir was an Gesundheit Deines Tieres liegt und nicht nur, wie alt er wird, dann lies mal das Buch "Katzen würden Mäuse kaufen", das ist seriös recherchiert. Dann reden wir nochmal über Tiernahrung!

0
@TygerLylly

noachmals hey olivia 337,

meine hunde erhalten eu geprüftes rind- huhnfleisch etc.,zum menschenverzehr geeignet. darüber habe ich sogar schriftliche nachweise!sie bekommen ein besseres fleisch wie so manche zweibeiner. darüber hinaus erhalten sie nur biogemüse und biologische zusätze. mein futter kostet somit auch mehr als trockenfutter.

sicherlich ist das thema futter umstritten und jeder entscheidet für sich und seinen hund, doch gilt es nicht grundsätzlich, meinungen anderer zu respektieren, und wärend einer forumsdiskussion, sachlich zu bleiben?wenn du ein trockenfutter verfechter bist, ist das völlig in ordnung, mach wie du meinst. vielleicht interessiert dich dann futter aus schweden dort ist die futtermittelindustrie nicht mit diversen abfällen behaftet, da sie sehr strenge gesetzliche auflagen haben. wenn trockenfutter dann auch nur das beste für die nasen.informiere dich halt noch einmal über royal canin es ist tatsächlich nicht gut.

brit

0

Wie alt ist der Hund denn? Ist er beim TA vorgestellt worden (Zahnstein oder gar Parodontose ausgeschlossen)? Was bekommt er zu fressen?

Dem Hund bitte nur mit klarem Wasser und einer weichen Bürste die Zähne putzen-Zahnpasta ist nichts für Hunde!!

Ich würde mal sein Gebiss prüfen, Zahnstein? Wie beim Zahnarzt jeden Zahn mit einem großen Metallstift abklopfen, ob er schmerzhaft reagiert, dann hat er Zahnprobleme. Du hörst es auch am Klang.

Oder versuche es einmal mit einem Büffelhautknochen oder auch ein Futterwechsel kann helfen. Entsprechend seiner Größe sollte bei Trockenfutter nicht nur auf die gute Qualität, sondern auch auf den Reinigungseffekt der Brockengröße geachtet werden, um die Selbstreinigung des Gebisse zu unterstützen.

Hat er Magenprobleme, ist die Verdauung gut? Stuhl fest oder eher dünn?

sollte bei Trockenfutter nicht nur auf die gute Qualität, sondern auch auf den Reinigungseffekt der Brockengröße geachtet werden, um die Selbstreinigung des Gebisse zu unterstützen.

Och menno seufz

0

Ein Hund der älter wird stinkt schon leichter aus dem Maul.Kann an schlechten Zähnen liegen,kann aber auch mit der Verdauung zusammen hängen.Du schreibst nicht wie alt der Hund ist.

Der wird Zahnstein haben, den kann man auch entfernen lassen. Dazu hatte Dein Tierarzt anscheinend keine Lust. Ansonsten kann man da wenig machen...

tierärzte machen es ungern, und zwar nicht, weil sie keine lust haben, sondern weil es gefährlich ist, einen (älteren) hund der vollnarkose ohne grund auszusetzen...

0

Hat er Zahnstein?
Wenn ja,dann solltest du diesen auch entfernen lassen,Wird beim Tierarzt gemacht unter Narkose.

Versuch ihm die Zähne erstmal mit Wasser zu putzen,ich glaub kein Hund mag Zahnpasta.

Wenn das nicht hilft dann frag nochmal deinen Tierarzt,nach etwas zu zu Fressen,das sich um auch um die Mundhygiene des Hundes kümmert.Gibt bestimmt sowas.

wenn der hund älter ist, kann es ziemlich dumm sein, wenn man ihn wegen zahnstein der narkose aussetzt, auch wenn er gesund ist, muss ein älterer hund nicht mehr aufwachen... außerdem ist es übrigens bei alten hunden normal, und zahnstein entfernen hilft da auch nicht, aber der fragesteller schreibt leider nicht, wie alt der hund ist

1
@Olivia337

Sollte der Hund schon recht alt sein,dann besser keinen Zahnstein entefrnen.Dann würde ich wirklich nach fressbaren alternativen suchen,um die Mundhygiene etwas aufzubessern.

Einen alten Hund in Narkose zu setzen wäre unter umständen zu gefährlich.

1
@onename

Ein Hund kann einer Narkose sterben-an einer unbehandelten Parodontose ebenso!!

1
@TygerLylly

ein bisschen zahnstein und parodontose sind 2 verschiedene sachen, deshalb soll man damit auch zum TA

0
@Olivia337

Klar sind das zwei verschiedene Sachen-aber aus dem einen wird mit der Zeit das andere!

0

Es könnte auch sein das dein Hund Zahnprobleme hat, die den üblen Geruch verursachen. Lass das einfach mal von deinem Tierarzt checken.

es gibt da ne paste für, die schmeckt denen auch, dann stinken sie nicht mehr so

Weiß nicht, ob das da noch was hilft, aber es gibt Mundspray gegen Geruch.

Was möchtest Du wissen?