Mein Hund reißt sich Haare aus!

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

er wird wohl ein Antihistamin brauchen und wohl möglich sind es keine Flöhe sondern eher die Hebstgrasmilbe?

Aber auch manche Tiere leiden entsetzlich unter den Grasmilben. Dabei kratzen und lecken sie sich an den betroffenen Stellen derart, daß großflächige blutige und krustige Veränderungen auftreten können. Die meisten betroffenen Tiere haben diese Probleme jedes Jahr immer wieder. Soweit bekannt ist, werden von den einheimischen Grasmilben keine Krankheiten übertragen.

Quelle: http://www.welpen.de/service/tierarzt/artikel7.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich hat er immer noch Flöhe und vielleicht hat er auch eine Flohstichallergie entwickelt. Da reicht schon ein einziger Biß und die Juckerei geht los. Ich würde ihm einen Flohtropfen in den Nacken geben und die Umgebung (Körbchen etc.) mit Spray behandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du eh zum Tierarzt gehst, laß auch mal die Analdrüsen checken. Können auch der Grund sein oder ein zusätzlicher Grund, warum der Hund sich dort knabbert und rupft. Die roten Pünktchen lassen aber eher vermuten, dass er noch immer Flöhe hat..?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann auch sein, dass er jetzt Milben hat. Ist um diese Jahreszeit gar nicht so selten, diese sogenannten Erntemilben. Meine Katze hatte das mal, da wurde ihr Bauch ganz nackt. Der Tierarzt kann dir dafür ein wirksames Präparat geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn mit dem Hund was nicht stimmt sollte deine erster Weg zum Tierarzt führen und nicht ins Internet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tommcat
02.05.2016, 11:13

Nicht jeder kann sich bei jedem Wehwehchen gleich einen Tierarzt leisten da für diese Seite doch da also kritisieren niemanden nur weil er hier eine Frage in die Runde stellt

0

Geh sofort zum Tierarzt !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?