Mein Hund (Reinrassiger Jack Russel) hat eine Entzündung im Po

7 Antworten

Es gibt Hunde die ihre Analdrüsen nicht richtig leeren können, das merkt man daran, dass sie auf dem Po rutschen. Wenn man zu spät reagiert, bekommen sie eine Analdrüsenentzündung die sehr schmerzhaft ist. Der Tierarzt drückt die Analdrüse aus und spült sie aus, dann bekommst Du eine Creme mit, die jeden Tag in den After kommt. Mein Hund konnte die Analdrüsen auch nicht selbst entleeren, seit sie kein Getreide mehr im Futter hat, klapst.

Sauerkraut bekommen Hunde in möglichst großen Mengen gefüttert wenn sie einen Gegenstand gefressen und/oder verschluckt haben...

Was soll das denn für eine Entzündung am Po sein? Eine Entzündung an den Analdrüsen wäre beispielsweise extrem schmerzhaft ...

Ich rate dir: such am besten gleich morgen früh mit dem Hund einen anderen Tierarzt auf. Kot absetzen ist extrem schmerzhaft und ein längeres Harnverhalten kann ganz schnell zu einer Blasen- oder Nierenerkrankung führen...

wir haben es hie rmit einem 11 jährigen zu tun -- der war mit sicherheit bei keinem tierarzt !

2

was trollst du hier herum!!!

-- du warst nicht beim tierarzt ,denn KEIN tierarzt gibt so eine auskunft --!!

bei einer entzündung wird anbiotisch behandlet. also -- geh endlich zu einem tierarzt und laß das tier behandlen -- natrülich mag de r nicht kak+en ,weils ihm sehr weh tut..

ich gehe mal davon aus , dass die analdrüse entzündet ist -- das muß vom tierarzt mechanisch ausgedrückt werden , dann gespült und mit antibiotika-kur behandlet werden -- danach muß man alle 4 wochen zum manuelle ausdrücken, bis sich alles gebessert hat ,das kann aber auch 1 jahr dauern .

du musst damit rechnn dass er demnächst in die Wohnung pisselt kauf so éine creme wie bebanthen für menschen des hilft total

lg

Mal dumm gefragt : Wo soll aufgetragen werden ? (Sry)

0

Bepanthen. im Anus. Ernsthaft?

2

hallo was soll den bepanthen bei eine rentzündung helfen / bewirken ?? so ein quatzsch , die soll mal mit dem tier wirklich zu einem tierarzt gehen !!!

3

@ HolyShadow

Du bist jetzt 12 Jahre alt, wo ist denn ein Elternteil von dir? Geht nochmal zum Tierarzt, zu einem anderen oder in eine Tierklinik.

Du heulst hier in einer Frage, dass dir auch was wehtut an deinem besten Stück, was hast du gemacht? Das war letztes Jahr, gewartet oder bist du zum Doc gegangen?

Also bitte, schnappt euch den Hund und lasst nochmal danach schauen, damit seine Schmerzen weggehen.

Komischer Tierarzt, der so eine Aussage macht, hat er nichts gegen die Entzündung gemacht oder verschrieben?

Was möchtest Du wissen?