Mein Hund nervt was kann ich da machen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Oje... so eine seufzende Jammertasche hab ich auch. Der will einfach dauernd bespaßt werden .. außer er döst vor sich hin!

Wenn ihm spät abends wieder einmal so fürchterlich fad ist, dann kommt er mit seinem zerbissenen Fußball an und dann toben wir durch die Wohnung, bis er Ruhe gibt..

Beschäftige Dich mit ihm, das hilft bestimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben ihm auch angeboten sich zu uns zu legen und sich zu streicheln lassen

Was hat er darauf geantwortet?

Selbstverständlich vermisst er deinen Vater. Versetze dich in euren Hund hinein, wie würdest du dich fühlen, wenn dein Vater an dem du hängst, längere Zeit weg ist?

Euer Hund kann nicht reden, dann jammert er eben. Sehe das nicht als "nervt nur" an, sondern beschäftige dich etwas mit ihm und dann klappt das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kann gut sein. Wenn ich nicht zu Hause bin - was sehr selten der Fall ist - jammert mein Rüde. Er will dann weder schmusen noch sonst was. Er hängt sehr an mir und hat daher ein Problem, wenn ich nicht da bin. Mein Mann kann es ihm aber durchaus verbieten, dann hört er auf. Allerdings heißt das nicht, dass er nicht irgendwann wieder leise vor sich her wimmert.

Momentan ist meine Hündin nicht da, da sie läufig ist. Mein Rüde jammert jetzt auch ab und an, obwohl ich da bin. Er frißt auch nicht. Ich mache aber viel mit ihm, damit wer abgelenkt ist. D. h. ich gehe zb mit anderen Hunden laufen, spiel mit ihm (geht aber manchmal nicht, weil er so traurig ist). Aber wenn er zu laut oder zu lange jammert, verbiete ich es ihm.

Geh bitte nicht auf das jammern ein. Des so mehr Ihr es beachtet, des so mehr unterstützt Du ihn und gibst ihm recht.

Wenn ich eingehe auf das Jammern von meinem, dann wird es mehr und lauter und endet im heulen wie ein Wolf. Ich kann es aber sofort unterbinden.

Wann kommt denn der Vater wieder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der hund meiner mutter ist da ähnlich. Als sie ihn holte wohnte ich noch bei mama aber das ist jetz schon gut 6 jahre her.

Dennoch muss ich regelmäßig nen paar häuser weiter meine mum besuchen schlichtweg für den hund. Wir haben nämlich das problem das der hund NICHTS isst solange ich nicht da bin und es ihm erlaube.

Haben das mal bei ner hundeschule korrigieren wollen aber laut ihr sieht der hund MICH wohl sozusagen als "rudelführer" an. Selbst in der hundeschule haben die den hund nie zum essen gebracht wenn ich es nicht gestatte.

Aber ansich ist das kein nerviges gefühl für mich. Mach mehr mit dem hund dann steht er dir eventuell näher und respektiert dich so das er nicht deinem vater hinterher trauert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er vermißt Deinen Vater. Wenn er ausreichend ausgelastet ist und frisst, dann kann's nur an dem liegen. Entweder ihr ignoriert sein Jammer oder es sich jemand zu ihm, krault ihn und redet leise und lieb mit ihm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das ist durchaus möglich, da sein Rudel nicht vollständig ist.

Oder habt ihr zu dem noch eine läufige Hündin in der Nachbarschaft?

Ansonsten helfen ignorieren und starke Nerven.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was kann ich machen damit er aufhört rumzujammern? 

vielleicht ist eine läufige Hündin in der Nachbarschaft schuld daran!

mach ihn mal an eine lange Leine und lass ihn raus, vielleicht führt er Dich zu ihr. Dann weißt Du bescheid!

wenn er "nur" Deinem Vater nachtrauert, könnte Ablenkung helfen, z. B. mit spazieren gehen und/oder Suchspielen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

""""aber er ist im Moment nicht da. Liegt es vielleicht daran?"""

Diese Vermutung liegt sehr nahe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?