Mein Hund macht mich wahnsinnig :O

41 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

erstmal, lass dich hier nicht als tierquälerin darstellen....hatte damals einen riesigen dalmatiner;-) drinnen war er super leib aber draußen- unmöglich... ich hatte auch ein stachelhalsband dazu komm ich gleich nochmal. wenn meiner so irre wurde bin ich stehenbeglieben und hab versucht ihn so wenig wie möglich zu beachten- ab und an kam mal ein scharfes hierher und sitz von mir. nach endloser gedult kam er auch und setzte sich neben meinen füßen, hab ihn mit meiner lieblichsten stimme gelobt und ihm leckerli geben und erst dann bin ich weitergegangen. bei seinen nächsten 5 min. wieder das selbe spiel, mit der zeit hat er begriffen dass wir nur gemeinsam gehen können wenn er ruhig ist und hört. als er dann merkte dass er ein ,,mann,, ist wurd es wieder so heftig aber nur wenn eine hündin kam. hab dann wieder dieses spiel gemacht aber es wirkte nicht also hab ich stachelhalsband und ein geschirr zusammen benutzt, mit zwei leinen und wenns echt zu heftig wurde hab ich die leine mit stachelhalsband benutzt und sonst die leine die ans geschirr geschnallt war. hat bei mir bzw. dem hund gut geholfen. als er später mit seiner ,,männlichkeit,, klarkam konnt ich die stach weglassen. viel glück euch beiden.

Ein Stachelhalsband ist nichts anderes als ein Armutszeugnis für den Halter, egal wie lange der Hund es tragen muß

0
@BlackCloud

klar ihr wisst ja sowieso alles. die dinger gibt es so zu kaufen und meinem hund hat es nicht geschadet, er ist nach wie vor mega lieb und mittlerweile hört er aufs wort. mein ex hat den hund nach der trennung behalten weil ich ihn wegen meiner arbeit nicht nehmen konnte. kommt immer drauf an, wie man diese dinger nutzt.

0
@lela025

Man kann sich Dinge auch schön reden. Ich hab solch dubiosen "Erziehungsmethoden" noch nie benötigt. Komisch, es geht also auch anders - wieso kriegst du das nicht hin?

0
@BlackCloud

hmm, vielleicht weil ich vor genug versucht habe. weiß sowieso das ich hier jetzt die tierquälerin schlechthin bin, aber das ist mir egal was ihr denkt.... kann ich nur drüber lachen, denn ich weiß, dass ich es nicht bin.

0
@lela025

Stachelhalsbänder, Antibellhalsbänder und Co. machen den Hund gefügig, aber sie lehren keinen partnerschaftlichen Gehorsam. Den einzigen Vorteil, den solche Hilfsmittel haben ist, dass der Hundehalter sich nicht über Wochen oder Monate damit quälen muss das Problem bei der Wurzel zu packen sondern es einfach abschaltet. Und das auf Kosten des Tieres!!

0
@TygerLylly

er trägt das din schon ein 3/4 jahr nicht mehr und ist lieb und hört, es sollte damals auch keine dauerlösung sein aber es hat geholfen. würde es auch nicht als dauernutzung empfehlen oder das stachelhalsband allein benutzen. naja jeder get seine eigene meinung und eigene erfahrungen gemaccht.

0
@lela025

nur weil die 'Dinger' es so zu kaufen gibt, heißt es nicht das sie nicht schaden ! Dein Papa hat dir früher bestimmt auch keines angezogen wenn du nicht gehört hast, viele Wege führen nach Rom.

0

Klasse gemacht lena, hat Dir danach zur Belohnung mal jemand das Stachelhalsband um die Ohren gehauen? Daumen runter.

0
@lela025

Das hat mich lustig wenig zu tun. Versetze dich mal in die Lage des Hundes! JEDE Art von Gewalt ist in der Hundeerziehung fehl am Platz. Stacheln sind dazu da, damit der Hund sie merkt-in Form von Schmerz! Das ist Gewalt und absolut unakzeptabel! Das hat mit Erfahrungen nichts zu tun-sondern mit Verstand!

0
@TygerLylly

jaja schon ok... würd es immer wieder so machen. es gibt doch diesen tollen pruch: wer nicht hören will muss fühlen und in manchen fällen stimmt es.

0
@lela025

Bitte .. du bist die einzieg die mich nicht als tierqäulerin sieht ... also ich danke dir für deinen rat

0
@lela025

Wenn du mit der Einstellung an einen anderen Hund rangehst, kannst du Umständen richtige Probleme bekommen, zB ziehen Hunde irgendwann gegen den Schmerz und das wäre nur das kleinere Übel , dass sich das Verhalten des Hundes noch verschlimmert.

0

Ohne witz so wie die leute sagen "von wegen tierquälerei" muss ich mein tier ja echt misshandeln ... im i-net hab ich nachgelesen das HUnde sich merken wenn sie immer schlecht behalndelt werden und dann noch auf die selbe art und weise macht die Hunde kaputt und sie werden aggressiv .. also mein hund ist noch nie aggressiv geworden ... und wenn er fände das ich ihn so schlecht behandel und er immer bei mit schmerzen hat dann frage ich euch : Wieos freut er sich jeden Tag mit zu sehen?? Also mit dem stachel klappt es auch ganz gut ... Im Grunde genommen wollte ich VON EUCH ALLEN nicht hören wie scheiße ich bin und wie sehr ich mein tier quäle sondern wie ich das mit den 5 Minuten in den Griff bekomme(und um ganz ehrlich zu sein ist es doch eigendlich jedem selber überlassen auf welche art und weise er sein tier erzieht oder??? ALSO MEINE SACHE ... cih wollte nur tipps)... Naja danke LELA025 ich werde deine variante mal ausprobieren ...

0
@Anka4293

seh ich auch so, du wolltest einen rat und keine vorwürfe. find es ziemlich frech, dass menschen die einen nicht kennen, einfach verurteilen. mein und war und ist auch nie aggressiv gewesen. denk dir immer, niemand kennt dich und deinen hund hier und lass dir nichts einreden.

0
@lela025

@Anka & lela: Da haben sich die beiden Richtigen gefunden. Es ist jedem überlassen, wie er sein Tier erzieht, bis auf das die Anwendung mancher Methoden (s.o.) absolut panne sind und den Erzieher disqualifizieren. Wer nicht die Zeit und Ahnung von Tieren hat und zu solchen Mitteln greift (ahc habe ich schon soviel probiert ...) sollte sie besser nicht halten. Und da es auch jedem überlassen ist, was er kocht, habe ich nach einem passenden Rezept gegoogelt - und bin fündig geworden. Mahlzeit. Liegt ja irgendwie nah.

http://www.dutchpickle.com/indonesia/alor/eating-dog.html

0
@waermefreund

frag mich was dein link mit dem thema zutun hat?? hauptsache ihr macht immer schön alles richtig und versucht anderen eure meinung bzw. ansicht aufs auge zu drücken. statt mal darüber nachzudenken, dass nicht alle leute die ein stachelhalsband nutzen tierquäler sind.

0

Stachelhalsband, wie kannst Du nur??? Es wäre bedeutend besser, Du würdest mit dem Hundchen mal in eine Hundeschule, denn da lernt nicht nur Dein Hund, sondern auch Du, wie Du ihn erziehen und nehmen musst. Ich an Deiner Stelle wäre mit dem Hundchen bereits in die Welpenschule gegangen. Ich meine, wenn man schon einen Hund hat, sollte man auch wirklich alles tun, damit er gut und richtig erzogen wird und nicht mit Stachel- oder Noppenbändern!

Also, zunächst mal: mach das Stachelhalsband wieder ab und leg es gaaaaaaaanz weit weg :o) Dass Dein Papa mit dem Hund auskommt und Du nicht, liegt dann wahrscheinlich daran, dass der Hund Dich nicht als Authoritätsperson ansieht. Du bist anscheinend noch jung und hast auch keine Männerstimme, wie Dein Vater, auf die Hunde gemeinhin besser reagieren sollen. Dein Vater sollte Dich unterstützen, damit Du mit dem Hund umzugehen lernst. Am allerbesten wäre natürlich, wenn Ihr beide eine Hundeschule besucht.. also der Hund und Du. Dann werdet Ihr ein tolles Team!

er ist ja auch lieb also mitlerweile macht er keine dummheiten mehr ... aber halt draußen -.- ich hab immer das gefühl das er dann seine 5 min kriegt

0
@Anka4293

Geht Ihr denn regelmäßig mit ihm? Vllt freut er sich einfach nur zu dolle! Aber es ist schon wichtig, dass er JETZT lernt, zu hören. Das legt sich eigentlich nicht von alleine.

0

Was kann man tun, wenn ein Hund in eine Biene getreten ist?

Der Stachel Ist draußen aber er humpelt und schlecht seine Pfote andauernd ab! Was können wir tun?? Kann der Tierarzt da was machen? Bitte keine dummen antworten!

...zur Frage

Warum läuft mein Hund draußen immer hinter mir?

Hallo! Also erstmal zu meinem Hund: er ist ein Westhighlandterrier und 9 Jahre alt. Er war nicht in der Hundeschule, aber er hört trotzdem aufs Wort. Er ist auch fixiert auf mich und freut sich total wenn ich nach Hause komme, so als hätte ich ne Weltreise gemacht. Draußen ohne Leine guckt er total interessiert und aufgeweckt hier und da und kommt spätestens dann zurück zu mir wenn ich mich mehr als 20m entferne. Wenn ich ihn allerdings an der Leine habe läuft er hinter mir... Hat er Angst vor mir (dann wäre die Frage warum?), ist das einfach nur Respekt oder woran liegt das? Danke schonmal!

...zur Frage

hund kann sich nicht in gegenwart von anderen hunden konzentrieren

also mein Hund ist freundlich gut erzogen und kommt super mit allem klar ich übe auch oft mit ihm und er lernt richtig schnell und gut das Problem ist halt wenn ich draußen bin und ich mit ihm trainieren will wenn Hunde da sind kann er sich nicht konzentrieren er zieht mit leine ununterbrochen und ohne leine verliert er seinen kopf und rennt los zu dem Hund und bleibt nichtmal stehen egal was ich mache schreie schimpfe hinterher renne manchmal ist es echt witzig und man kommt mit dem anderen Hundebesitzer locker ins Gespräch aber manchmal ist mir das echt unangenehm weil es gibt einen Opa der hat halt einen alten Hund und der Hund und der opa ist echt agro mein Hund ist zweimal dahin gerannt und er nimmt seinen Hund auf den arm und der Hund knurrt und bellt meinen Hund an und mein Hund bellt natürlich zurück und steht vor dem Opa und der schimpft die ganze zeit der beißt der beißt obwohl er noch nieee jemanden gebissen hat auf jeden fall möchte ich ungestört vielleicht sogar ohne leine ohne angst das Hunde kommen mit ihm üben können habt ihr Ideen wie ich das ihm abtrainieren könnte bitte keine fiesen Kommentare danke im vorraus lg Zoe

...zur Frage

Zwei Hunde beste Freunde jetzt nur am knurren und beißen?

Guten Tag!

Und zwar geht es um folgendes Thema... Seit über einem halben Jahr nun schon gehe ich gemeinsam mit meinem Hund (Sibirischer Husky/Alaskan Malamute Rüde /1 und halb Jahre) und einer Frau und ihren zwei Hunden (einen Hirtenhund Mischling (gestern 1 Jahr geworden) & einem Schnauzer Mischling (10 Jahre) spazieren. Die drei verstanden sich auf anhieb perfekt und spielten miteinander etc. Nun ist es heute das erste Mal zu einem Vorfall zwischen meinen & dem Hirten Mischling gekommen.. Wir kamen an unserem Treffpunkt an wie immer und alle begrüßten sich doch dann fing der Hirtenhund an meinen anzuknurren was meiner dann natürlich auch machte. Er griff meinen dann quasi an und sowohl ich auch als die Besitzerin waren geschockt darüber da die beiden sowas noch nie gemacht haben, auch bei anderen Hunden nicht. Wir haben sie dann erst wieder an die Leine genommen damit sich die beiden wenig beruhigen, dann haben wir es wieder versucht und wieder nur knurren und beißen. Die ganze Strecke über sind wir trotzdem noch miteinander gelaufen hatten unsere Hunde aber jeweils auf der anderen Seite voneinander. Sie ignorierten sich total, manchmal schauten sie sich komisch an und liefen weiter, einige Male konnten sie auch nebeneinander laufen ohne sich anzuknurren oder sich gleich zerfleischen zu wollen aber der Blick war stets auf den anderen gerichtet. Wir können uns das nicht erklären das ihr Hund von einem auf den anderen Tag so gegenüber meinen reagiert hatte. Am Ende das Spaziergangs saß mein Hund brav neben mir und blickte irgendwie traurig immer wieder zum anderen Hund, selbst die andere Besitzerin sagte, das mein Hund irgendwie traurig wirkt.

Die andere Besitzerin wird noch beim Mittagsspaziergang schauen, ob er das auch bei anderen Hunden macht oder ob er es nur bei meinem macht.eee

Nun meine Fragen:

  • Wie könnten wir es wieder hinbiegen das wir beide wieder mit ihnen Gassi gehen können und sie miteinander spielen könnten ohne das wir getrennte Wege gehen? Wir würden gerne noch beide zusammen spazieren da es zwischen und einfach passt und wir sowas wie sehr gute Freunde geworden sind.
  • Könnte es vielleicht daran liegen das der Hirtenhund jetzt aus seiner Kinderphase rausgekommen ist und den Chef markieren will?

Ich hoffe einige von euch könnten mir helfen denn wir beide sind echt besorgt das die "Freundschaft" jetzt völlig den Bach runtergeht als es gerade so schön funktioniert hatte und wir nicht mehr miteinander spazieren können!

Dankeschön!! :(

...zur Frage

Mein Hund frisst Taschentücher was soll ich tuen?

Hey, ich habe einen Hund aus dem Tierschutz und er frisst Taschentücher die er draußen findet, er rennt damit Weg und frisst sie dann. Ich weiß nicht wie ich ihm das abgewöhnen soll :/ wenn er an der Leine ist macht er das nicht, nur wenn er freiläuft -.-

...zur Frage

mein hund beißt in die leine was soll ich tun?

hallo mein hund (border collie- 16 wochen alt) der beißt in die leine aber immer dann( so kommt es mir vor) wenn ihm was stört. vorhin wir waren draußen dann knurrt er mich an und beißt in die leine. was soll ich bloß machen???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?