Mein Hund legt sich sehr ungern auf den Rücken?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Interpretiere da gar nicht so viel rein. Nicht jeder Hund der sich vor dir auf den Rücken dreht, unterwirft sich damit. Viele werden einfach gerne an Bauch gekrault oder liegen gern auf dem Rücken zum schlafen.

Es kann verschiedene Gründe haben, warum es für ihn unangenehm ist. Z.B. Ein harter Boden oder er ist zu ungelenk oder er hat ohnehin Rückenschmerzen.

Es gibt auch viele Hunde mit dünnem Fell die bei diesem Wetter nicht liegen wollen, also im Platz. Ist einfach kalt und nass ins bäh. Hat aber nichts mit "fehlender Unterordnung" oder so zu tun.

Wenn er sich dabei unwohl fühlt, dann zwinge es ihm nicht auf. Der Bauch ist die verletzlichste Stelle beim Hund, vielleicht hat er einen eher ängstlichen Charakter und möchte den nicht so präsentieren. Ist natürlich auch eine Vertrauensfrage, eventuell vertraut dir dein Hund nicht zu 100 %.

Hachibooh 24.02.2017, 15:49

Ich glaube eher dass genau das das Problem ist. Er war schon immer eher ängstlich und nach vielen Vorkommnissen (Hund hat ihn gebissen, anderer ihn angegriffen ohne Verletzung) sogar noch mehr. Dass er mir nicht zu 100% vertraut glaube ich auch. Er misstraut mir zb wenn ich paar Meter vor ihm sitze und ich will dass er kommt. In solchen Momente ist das pures Misstrauen, dass er gleich gebürstet wird oder sonstiges.

1

Auf dem Rücken liegen ist eine Unterwerfungspose. Damit zeigt ein Hund im Kampf an, dass er aufgiebt oder einfach den Anspruch des Siegerhundes bestätigt.


Hachibooh 24.02.2017, 15:34

Aber nach dieser Logik würde sich ja kein Hund freiwillig auf den Rücken drehen. Also versteh mich nicht falsch, ich weiß ja dass das stimmt aber dennoch kann man den Hund ja dazu bringen

0
Realisti 24.02.2017, 15:36
@Hachibooh

Das schaffen ja auch nicht alle, jeden Hunde auf den Rücken zu drehen. Ich denke es geht es geht nur mit bestimmten und nur bei Personen, die sie respektieren.

Ich vermute mal, dass es da einen Trick gibt. Den kenne ich allerdings nicht.

0
skjonii 24.02.2017, 17:02

Das ist totaler Unsinn. Hunde machen das gegenüber anderen Hunden um zu deeskalieren. Das ist ein eindeutiges Zeichen der absoluten Selbstaufgabe des Hundes, deswegen wird es nur sehr sehr selten gezeigt, außer bei Welpen die spielen. Gegenüber Menschen sollte ein Hund nie um sein Leben fürchten müssen und somit auch nie in dieser Position liegen müssen - mit ernstem Kontext. Der schöne Alphawurf ist eigentlich nur ein Mittel um dem Hund zu signalisieren, dass man sein beschwichtigen nicht annimmt und durchaus gewillt ist ihn ernsthaft zu verletzen. Ebenso schütteln im Nacken. Das machen Raubtiere mit ihrer Beute!!! Das ist eine ernsthafte Morddrohung, Hundemütter machen das nicht. Ganz abgesehen davon: Unterordnung kann man nie erzwingen, nur erarbeiten. Also Finger weg von dieses gruseligen uralt Erziehungsmethoden

0
Realisti 26.02.2017, 16:55
@skjonii

@skjonii

Wieso totaler Unsinn? Du hast nur ausgeführt, was ich in Kurzform gesagt habe. Dass es der Hund freiwillig machen sollte, habe ich nie bestritten. - Wenn er es überhaupt machen sollte. - Es ihm spielerische anzutrainieren finde ich nicht verwerflich. Allerdings würde ich sehr sauer werden, wenn es mit Schmerzen  oder Strafen passiert. Doch das scheint der Fragesteller nicht vor zu haben. Ich halte ihn für sehr jung und er wird es schon mehrfach gesehen haben, bei anderen Hunden. Und fragen wird man ja wohl dürfen.

Dann erklärt man dem jungen Menschen freundlich und liebevoll, warum es für den Hund unangenehm ist und er wird das Interesse daran verlieren. so einfach ist das. Da braucht man keinen bösen Ton reinbringen. Wer anständig fragt bekommt von mir immer eine anständige Antwort. Nur so kann man Leuten zeigen, wenn sie auf dem Holzweg sind oder alternative Gedanken aufzeigen.

Mach doch mal einen Vorschlag für einen schönen anderen Trick, den er statt dessen mit ihm einüben könnte.

0

Ich hab bei meinem Hund beobachtet dass sie das Kommando Zuhause viel lieber ausführt als wenn wir unterwegs oder wenn andere dabei sind...
Ich nehme an dass sie ihren Bauch nicht gerne entblößt wenn sie sich nicht sicher fühlt
Wir haben ihr den Trick aber schon mit 16 Wochen oder so angefangen beizubringen ^^

Unser Hund hat das auch immer gemacht, als er noch klein. Mitlerweile kann er das zwar eigentlich immer noch, aber es kostet einiges an überwindung und man muss dazu ein Leckerlie in der Hand halten. Anscheinend ist das für ihn sehr unangenehm.

Hachibooh 24.02.2017, 15:51

Das mit dem Leckerlie ist logisch, sonst würd er das auch nie machen. Ich werd mich heute mal hinsetzen und ganz langsam und geduldig damit anfangen, dass er einfach nur lernt den kopf zu drehen und sich irgendwann zur seite fallen zu lassen

0

Ein Dominanter Hund lässt sich nicht auf den Rücken drehen. 

Hachibooh 24.02.2017, 15:32

Naja an sich kann ich ihn auf den Rücken drehen und er bleibt aber per Kommando will er es von sich aus nicht machen

0
skjonii 24.02.2017, 16:53

Das ist Unsinn.

0
McSaege 24.02.2017, 21:06

Du schreibst nur Unsinn, du Lötsinn

0

Was möchtest Du wissen?