Mein Hund kratzt sich. Was soll ich noch tun?

9 Antworten

Hallo AnimalRightsNow,

es könnte sich aber auch um Diabetis mel. handeln. Wie sieht es aus mit Trinkverhalten und Urinieren? Ist eine Blutuntersuchung diesbezüglich gemacht worden?

Außerdem gibt es für ältere Hunde einen speziellen Geriatrischen Bluttest, der evtl. Aufschluss geben könnte.

(Mein Eindruck ist, dass bisher immer nur versucht wurde, das Symptom 'von außen' anzugehen, statt auch mal auf Erkrankungen, die sich 'innen' abspielen zu schauen.)

LG

Ich lasse alle 6 Monate ein großes Blutbild machen. Leber ist vergrößert. Medikamente bekam er und 3 Monate später wurde erneut ein Blutbild gemacht. Die Medis haben angeschlagen und alles was wieder in Ordnung. Werde nun folgendes in Angriff nehmen : Großes Blutbild und Hautprobe nehmen lassen. Wenn mir nicht bald jemand sagt, was mit meinem Kleinen los ist, dreh ich noch durch. Und mein Wauz noch mehr.


P.s. Geriatrietest wurde schon gemacht 

1
@AnimalRightsNow

Okay, aber gerade Lebervergrößerung spricht für den Juckreiz. Ggfs. könnte es auch eine verspätete NW von den Medis sein.

Er bekommt bereits Herzmedis, sowie Lebermedis.

Und dazwischen noch Cortison und alle diese Schiitcremes. Leben die TA's noch? ;-( Manchmal könnte ich schreien!

Ich sehe, Du unternimmst wirklich alles nur Mögliche. Dein Hund kann echt froh sein, einen Menschen wie Dich zu haben :)

Ich wäre sehr interessiert daran, was es denn war und würde mich freuen, wenn Du Dich noch mal melden würdest, wenn Du es weißt. Wäre echt nett von Dir :)

Krauler an Wauz und LG

2

Vielen Dank Buddhishi !!!!! Ich versuche alles in meiner Macht stehende. Im Notfall würde ich auch einen Kredit aufnehmen. Esist mir egal, was es kostet. Er ist auf mich angewiesen und ich tue alles für ihn! Leider gibt es auch andere Menschen, die hier dämliche Äußerungen tätigen. Z.b. dass es mit 12 nicht mehr relevant wäre bzgl Spätfolgen von Medis ... ich glaub es wohl -,-. hoffentlich hat diese Person keinen Hund...scheinbar sind ihr nur junge, dynamische und fitte Hunde recht...die ''Alten'' sinds wohl nicht wert...naja..jeder wird mal Alt und dann entscheidet das Karma !!

2
@AnimalRightsNow

Ja, ich weiß genau, was Du meinst, leider. Aber das ist die Tendenz in unserer Welt: da zählt jedes Lebewesen für manche Idiots nur, wenn sie sog. 'Leistungsträger' sind. Ätzende Einstellung! Aber rege Dich nicht auf. Es gibt noch mehr von uns beiden ;-)

1
@Buddhishi

Da hast Du zum Glück recht. Ich sag immer, es war ja nicht so, dass der Hund vor meiner Tür stand und gesagt hat, bitte laß mich rein. Ich hab mir den Hund geholt und dann ist es verdammt nochmal meine Pflicht für ihn zu sorgen und ihm ein anständiges Hundeleben zu bieten.

1
@SusanneV

Das ist mal ein toller Spruch - muss ich mir merken. Respekt!

0

oh je, das ist eine schlimme Sache. Ich habe hier auch die anderen Antworten gelesen und die Hinweise auf Futterallergie, Grasmilben und Diabetes.

Bei Hunden wird im Alter die Haut auch trockener, wie bei Menschen. Bitte nicht baden, vor allen Dingen nicht mit irgendwelchen Shampoos, das reizt die Haut noch mehr. Sorge dafür, daß er ausreichend trinkt.

Stelle trotzdem das Futter auf Seniorkost um. Ich gebe meiner Hündin mehr Naßfutter jetzt im Alter als früher. Aber nicht von heute auf morgen, langsam umstellen. Und kaufe lieber hochwertiges Futter wie z. B. von Naturavetal.

Baden darf Dein Hund, aber nur im Baggersee, das Wasser trocknet seine Haut nicht so sehr aus wie unser Leitungswasser.

Ansonsten empfehle ich Dir diese Tierärztin in Salzburg: http://www.dr-ziegler.eu/de/die-praxis-13/unsere-praxis-78/

Danke. Das Futter habe ich langsam auf Seniorfutter umgestellt 

0

Es gibt wunderbare Hundeshampoos gehen diese Juckerei und Hautirritationen. Hamamelis von Power-vet finde ich sehr gut, kannst du sogar jeden Tag anwenden.

Mir hat der Tierarzt geraten den Hund nach dem Spaziergang abzuduschen, dann sind auch die blöden Grasmilben und Kribbelmücken weg.

Flohbisse machen eben auch Flohbissallergien, deshalb hat dein Tierarzt sicher Advantix verschrieben.

Gegen Entenflöhe kann man nichts machen.

Aber Zyrtec gegen den Juckreiz und die Allergie hätte dir der Tierarzt geben können. Bekommst du aber ach in der Apotheke ohne Rezept. Ist beim Tierarzt aber billiger. Musst du wegen der Vorerkrankungen deines Hundes eh besprechen.

Tierarztwechsel sind nicht unbedingt gewinnbringend, da man bei solchen Dingen nach dem Ausschlussverfahren handelt.

Wie du ja selber siehst, hat es ausser Aufwand und Verunsicherung nur Mühen gebracht.

Der Arzt sagte mir, ich solle ihn nun nicht mehr so oft mit Wasser in Verbindung bringen, da das Wasser seine Haut nir zusätzlich austrocknen würde...bin mit meinem Latein am Ende

1
@AnimalRightsNow

Ja ich verstehe schon! Das was du jetzt aber alles auf den Hund geschmiert hast muss runter, da das die Hautporen verstopft und alles kleben bleibt.

Hamamelis macht eine wunderbar weiche Haut, es trocknet nicht aus. Beim Tierarzt gibt es auch noch ein anderes Shampoo grasgrün, weiss leider nicht wie das heisst, das ist auch super. Beruhigt die Haut schön.

Ach Mensch... ich wünsche euch gute Besserung!

2
@Goodnight

Kribbelmücken

sind keine Parasiten, die am Hund sitzen. Dafür muß man keinen Hund abwaschen. und sie heißen Kriebelmücken, haben nix mit Kribbeln zu tun.

0

Was möchtest Du wissen?