Mein Hund krampft und zittert. Was kann das bedeuten?

9 Antworten

Du schreibst, das du schon beim Tierarzt warst. Sorry, aber das glaube ich nicht. Die lassen dich nicht nach Hause, wenn dein Hund weiter so zittert. Da wurde er nämlich untersucht und hat auch entweder Medikamente bekommen oder eine genaue Verhaltensregel. Solltest du deinem Tierarzt nicht trauen, dann wechsle. Aber hier glaube ich nicht, dass du Hilfe bekommen kannst.

Ja sag mal, wenn du diese Anzeichen hättest, würdest du da zum Arzt gehen oder hier nachfragen??? Weisst du, wieviele Möglichkeiten es gibt, warum deine Hündin diese Anzeichen hat? Wie soll hier jemand da helfen können? Ferndiagnose ? Hallo? Mach das du zum Tierarzt kommst, was anderes gibts da nicht. Ich sag dazu nur Verantwortung - dein Tier - deine Verantwortung- deine Tierarztkosten!!!

5

bleib mal locker.....denkste ích war noch nich beim tierarzt!lies mal die fragen richtig und dann rege dich uff!?!?!!? lg!

0

Es könnte Epelepsie sein. Die Symptome sprechen dafür. Du solltest wirklich mal zu nem anderen Tierarzt wenn der dir nicht helfen konnte oder in eine Tierklinik.

Was möchtest Du wissen?