Mein Hund kann seine Hinterbeine nicht bewegen was kann das sein?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Gehe zum Tierarzt, laß sie röntgen und eine gesicherte Diagnose stellen.

Wenn Dein TA das nicht kann, fahre in eine Klinik. Klingt nach eingeklemmtem Nerv oder Bandscheibenvorfall (beides sehr schmerzhaft!), sicher kann Dir das aber nur ein Tierarzt sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möchtest du dich ernsthaft lieber auf die Spekulationen aus dem Internet verlassen als auf eine vernünftige Diagnose deines Tierarztes ? Natürlich muss er den Hund erst röntgen, um dir genau sagen zu können, woran es liegt. Das ist auch sehr vernünftig. Würde der Tierarzt jetzt alle möglichen Ursachen aufzählen, würde er dir unter Umständen nur unnötige Angst machen, was dein Hund alles haben KÖNNTE.

Genauso, wie es dir hier im Internet erginge. Würde ich dir erzählen, was mir ein Tierarzt gesagt hat, als mein Hund mal ähnliche Probleme haben, ging es dir warhscheinlich nicht besser, sondern noch viel schlechter.

Also, schau, dass der Hund schnellstmöglich geröntgt wird und dann hast du eine Aussage, auf die du dich wenigstens verlassen kannst....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte fahre mit dem Hund sofort in eine Tierklinik, das muss mindestens geröngt werden wegen der Möglichkeit einer Wirbelsäulenverletzung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nur ein tierarzt kann dir nach umfangreicher untersuchung mit roetngen etc sagen was deinem hund fehlt und wie er behandelt werden muss.

waere es mein hund waere eich umgehend in eine tierklinik gefahren!

PS.mein hund hatte mit 12 jahren ebenfall laehmungserschinungne an den hinterlaufen, er hat eine nervenblockeriung am hineren ruecken und wird seidem medikamentoes beahndelt.

mittlerweile ist mein border-collie -mix 15 jahre alt -die medikamente braucht er taeglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du mit ihr beim Tierarzt warst, warum hast Du die Frage nicht dort gestellt.

Was Dein Hund hat kann Dir nach einer Untersuchung nur ein Tierarzt sagen.

Eine Ferndiagnose darfst Du hier nicht erwarten.

Außerdem sollte man nicht auf die gutgemeinten Ratschläge von Laien vertrauen

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte fahr sofort in die nächste Tierklinik!! 

Also ehrlich, wenn du nicht mehr laufen könntest, würdest du dir auch nur irgendwas spritzen lassen und dann nach Hause gehen? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kommt einiges in Betracht: Bänderriss, Bandscheibenprobleme, Verstauchung, Zerrung und selbst ein Bruch könnte in Frage kommen.

Ein Collie ist mit 9 Jahren auch nicht mehr der Jüngste! Aber bis zu 16 Jahre könnte er schon alt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat dir dein TA nicht gesagt was los ist?

Ruf da nochmal an und lass es dir sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Toniajaeger
01.04.2016, 10:13

Der TA sagte er weiß noch nicht was ist.
Er muss sie erst röntgen

0

Meine ist mal plötzlich nur noch auf 3 Beinen gehüpft, sie hatte einen Kreuzbandriss! Kann bei dir auch ein Bandscheibenvorfall sein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?