Mein Hund ist zu Dünn!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

stelle ihr eine schüssel hin & achte darauf dass immer futter darin ist. & einmal am tag dosenfutter, diese große dose für große hunde. ausserdem zwinge sie nicht zum essen, sie kennt ihre grenzen. ich würde mich mal im supermarkt umschauen, da gibts immer was. musst eben ausprobieren. ausserdem zum tierarzt und mal eben nachfragen :) viel glüüück!

SchwesterMarrie 05.07.2011, 19:28

Danke dir, ich habe immer so Angst mit Futter stehen lassen, sie frisst so hastig, sie atmet ihr Futter praktisch weg ^^ Ich habe Angst das sie eine Magen drehung bekommt .... =(

0
TygerLylly 05.07.2011, 22:30
@SchwesterMarrie

Bitte NICHT das Futter dauerhaft zur Verfügung stellen. Das kann im Zweifelsfall dazu führen, dass der Hund garnicht mehr frisst!

0

künftige nur roh füttern und als Energiefutter ab und zu eine Mischung aus grünem Pansen und einem Anteil Euter mischen...

gute Shops findet man im Internet, kannst dort Frostfleisch einfach bestellen - also weniger Aufwand als das gepanschte Fertigfutter.

Wenn dein hund immer dünner wird würde ich irgendwann mal zum tierartzt gehen. Ich würde einfach mal verschiedene futtersorten ausprobieren und sehen wie dein hund darauf reagiert

SchwesterMarrie 05.07.2011, 19:27

Der Tierarzt weiß schon bescheid, sie sagt es ist alles noch im Rahmen, da sie ja zu nimmt, nur halt zu langsam....

0

Barf den Hund doch. Gerade bei Schäferhunden (HD/ED) ist das mehr als empfehlenswert. Zudem reduziert es die Gefahr einer Magendrehung.

Einer meiner Hunde war auch zu dünn-allerdings hat sie ihr Futter völig verweigert. Wir barfen seit zwei Jahren und kämpfen seitdem, dass sie nicht zu pummelig wird.

Was möchtest Du wissen?