Mein Hund ist zu dünn

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Sorry, aber einige Antworten/Kommentare hier sind ja unterirdisch! Dosenfutter besteht zu 80% aus Wasser ?? Hallo! Der Feuchtigkeitsgehalt in einem Nassfutter beträgt ca. 80% - das ist kein Wasser, das ist die Feuchtigkeit in der Nahrung ! Spargel besteht zu 92% aus Wasser, Geflügelfleisch zu 74% ! Die Feuchtigkeit ist auf dem Etikett als (wertvoller) Inhaltsstoff angegeben und nicht bei der Zusammensetzung. Natürlich gibt es hochwertige Feuchtnahrung, die einen hohen Fleischanteil besitzt und mit Gemüse und einer Kohlenhydratquelle zusammengestellt wird - die findet man natürlich nicht im Discounter. Eine gute Feuchtnahrung sollte so um die 10-12% Rohprotein haben und ohne künstliche Zusätze auskommen und ist damit im Vergleich zum TroFu viel wertvoller. Trofu hat ca. 22% Rohprotein bei einer Feuchtigkeit von ca. 8-10%, d.h. im Vergleich zum Nassfutter somit ca. 2-3%, zumal dies auch meist zu einem großen Teil aus pflanzlichen Bestandteilen herrührt, was ein Hund kaum verwerten kann. Dein Hund benötigt, wenn sie wirklich jeden Morgen 10km am Rad abläuft, natürlich eine ganze Menge Futter, aber wie die 2kg Trofu am Tag runterkriegt, bleibt mir ein Rätsel, zumal sie auch noch eine enorme Menge Wasser trinken müßte. Übrigens ist das barfen keine Modeerscheinung, wie hier schon geschrieben wurde, es ist eigentlich die artgerechteste Ernährung für einen Hund - wenn man es richtig macht. Natürlich reicht es nicht aus ein Stück Fleisch oder Innereien in den Napf zu packen, es muss schon ausgewogen zusammengestellt werden mit Gemüse und auch Kohlehydraten aus Nudeln, Kartoffeln oder Reis.

Das dein Hund vom Nassfutter Durchfall bekommt, kann daran liegen, dass er ein 'TroFu-Hund' ist. Die Darmzoten, die für die Nährstoffaufnahme zuständig sind, verkleben durch die Schlackstoffe und die ganzen künstlichen Zusätze im TroFu und behindern somit die Nährstoffaufnahme. Sollte man sich für eine Umstellung von Trofu auf Frisch-oder Nassfutter entscheiden muss diese Umstellung behutsam vorgenommen werden, damit sich diese Zoten erholen. Gesünder ist es allemal und solltest Du wirklich 2 kg TroFu verfüttern, ist es auch noch viel günstiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sylvia90
26.10.2012, 18:43

Bis vor ca. 1,5 Jahren hat sie noch Nassfutter vertragen aber dann plötzlich nicht mehr und auch Knochen verträgt sie nicht mehr was auch vorher nicht wahr. Also an Wasser nimmt ca 2-3l tägich auf. Problem bei der Frischnahrung egal was es ist sie bekommt Durchfall, selbst von den Trockenfutter was man mit Wasser anmischen kann bekommt sie Durchfall.

0

es kann sein das er das futter nicht verttrrägt also ich empfehle zusatz futte vileicht ma anderes probien abundzu ein lekerchen können bzw geben wir unseren hunden immer HERZ und schweinne ohrreenn aufjeden fall mal proberen mit aneen futter und zusatz futterr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sylvia90
16.10.2012, 15:36

Das Futter verträg sie sehr gut das geben wir schonlange hin. das Problem bei ihr ist sie frist nicht alles und wir sind froh das sie das Trockenfutter frist. Sie frist zwar auch sehr gerne Nasfutter und Knochen aber da sie von Knochen meistens erbricht und von Naßfutter bzw Frischfleisch Durchfall bekommt geben wir ihr das nicht mehr hin.

0

wie alt ist denn dein hund, ich denke mir mal, das er immer fit durch den winter kommt. solange er sich wohlfühlt, ist doch alles okay.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sylvia90
16.10.2012, 15:39

Sie ist 4 Jahre alt und wohl fühlt sie sich, sie hat auch ein guten Gewicht von 25 kg aber hinten sieht sie halt sehr dürre aus und man sieht teilweise die rippen

0

also es wäre ganz gut, wenn du vielleicht mal barfen würdest ( sprich: frischfleisch wie z.b rind für den hund ) oder geh mal in ein gutes tiergeschäft dort gibt es häufig gute futtersorten für die tiere. einfach da mal nachfragen und wenn der TA keine ahnung hat vielleicht mal in eine Tierklinik mit dem Tier gehen, die haben doch meist ein breiter gefächertes fachwissen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gaukler
16.10.2012, 15:33

Sorry, aber von dieser Modeerscheinung Barfen halte ich überhaupt nix -.-

0

Ich weiss von meinem Bruder, dass er Frisches Fleisch verfüttert an seine Hunde, was halt, wie er sagt, das beste sein soll.

Vllt hilft das deinem Hund..Fleich etc. kannst du bei der "Futter-fundgrube" oder so ähnlich im Internet bestellen..

ist zwar teurer als herkömmliches futter, ist aber gesünder für deinen Hund..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gaukler
16.10.2012, 15:32

Meine Meinung:

Alles nur Geldmacherei!!!! Es gibt auch relativ günstige und gute Futtersorten!

0
  1. Wie alt ist sie?
  2. Was fütterst du und wieviel?
  3. welche Rasse, Größe?

Nassfutter ist sowieso zu 99,9 % nur Müll = Wasser mit Zucker und Geschmack

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seehase
16.10.2012, 15:34

den letzten Satz hättest du dir schenken können. Der ist zu 100% Müll

0
Kommentar von Sylvia90
16.10.2012, 15:34

Sie ist 4 Jahre alt, bekommt ca 2kg Trockenfutter(da ist sie aber auch sehr wählerisch) und sie ist ein Schäferhund.

0

Was möchtest Du wissen?