Mein Hund humpelt mit ED

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

könnte eine Entzündung sein,infolge Arthrose sein...operierte gelenke neigen stark dazu,such einen Tierarzt auf,lass röntgen...es gibt viele naturheilmittel die entzündungshemmend sind und bei Hunden sehr gut helfen,zb grünlippige Muscheln zusammen mit Gelatine und l-carnitin,hervorragende hilfe...such dir einen tierhomöopaten...ist auch kein humbuck,den Tiere können sich Heilung nicht einbilden,sprich plazeboeffekt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

PROBIER MAL DAS HAT,BEI MEINEM HUND SUPER GEHOLFEN.er hatte starke Arthrose ,konnte noch nicht mal mehr das bein heben beim pipi machen + ist auch nicht mehr auf die couch rauf gekommen schon nach weingen tagen mit dem pulver war er schmerzfrei und ist wieder rumgehüpft als wäre nichts. Klaibers Gelenk- Mischung Heilkräuter Teufelskralle Grünlippmuschel Hund Das hilft gegen die schmerzen + ist gelenkaufbauend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EmmelGB
01.02.2015, 16:33

Alles klar vielen Dank !

0

Also ich selbst kann an der Stelle nur mutmaßen, dass sie vielleicht eine beginnende Arthrose haben könnte. Ist sie denn ein großer Hund? Diese können in dem Alter schon daran erkranken. Mein erster Hund bekam im Alter von 8 Jahren eine Arthrose, obwohl er nie viele Treppen steigen musste. Und ich kann mir vorstellen, dass dein Hund aufgrund seiner Vorbelastung noch stärker dazu neigt.

Falls es eine Arthrose ist, gibt es Schwimmtherapien für Hunde. Durch das Schwimmen wird die Muskulatur wieder trainiert, die Gelenke "geschmiert" und es geht dem Hund besser. Außerdem sollte er dann am Anfang auch noch Dchmerzmittel bekommen.

Aber um die genaue Ursache abklären zu lassen, musst du zum TA gehen. Hier können alle nur Mutmaßungen anstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zu einem kompetenten Tierarzt. Wenn sie humpelt hat sie Schmerzen. Der Tierarzt kann eine passende behandlung vorschlagen, möglicherweise Schmerzmittel zusammen mit entsprechenden Physioübungen. Möglicherweise kann man gezielt Muskulatur aufbauen um die Gelenke zu entlasten, das muss man aber erst diagnostisch klären. Kann sein dass es durch das feuchtkalte Wetter grade verschlimmert wird und wieder besser wird aber abklären lassen solltest du es. Bei meinem alten Schäferhund der grade nen Athroseschub hat hilft auch ein Körbchen mit Viskoelastischer Einlage zur Druckentlastung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weißt du noch, welche Form der ED der Grund für die OP war?

Bei so einer OP bleibt oft ein Trauma bestehen, welches sich später zu einer Arthrose entwickelt. Um welche RAsse handelt es sich denn? Wenn sie nur "leicht humpelt" beim Aufstehen, dann liegt das daran, dass die Synovia des Gelenkes einfach wieder durchgeschüttelt werden muss. Grins...eine normale Alterserscheinung, die wir Menschen ja auch oft haben! Vermeide einfach längere Spaziergänge und gehe lieber öfters und nicht so lange. Eine halbe Stunde ist völlig ausreichend. Unterstützend kannst du je nach Geldbeutel Produkte mit Glucosamin und Chondroitin kaufen. Canosan zum Beispiel. Wenn du willst, kannst du entweder schauen, ob eine Hundeschule (bitte kein Hundeverein!) speziell für ältere Hunde Bewegungsspielchen anbietet für die Stärkung der Muskulatur. Oder du suchst dir einen Physiotherapeuten für Hunde. Sicherheitshalber solltest du darauf achten, dass er nicht springen muss. (Aus dem Auto, dem Bett :) oder sonstwo!) Damit er nicht noch einen Kreuzbandriss bekommt. Zum TA solltest du trotzdem gehen, da er dir irgendwelche NSAID`s gibt, die die Entzündung aus dem Bein nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EmmelGB
01.02.2015, 16:30

Es ist ein Labrador ca 52 cm .. Und ja ich war heute mit ihr mit dem Pferd unterwegs .. Ca 20 km werden es schon gewesen sein und jetzt humpelt sie auch wieder total .. Das kann denn schon hinkommen ..! Ich weis das sie fehlbildungen hatte und da ordentlich was abgeschliffen werden musste.. Aber danke denn werde ich mehrere kleine Runden mit ihr gehen ! Vielleicht hilft das ja schön und natürlich morgen ab zum Tierarzt

0

Ihr werdet hoffentlich mit eurer Hündin zu einem kompetenten Tierarzt gehen???

Zu welcher Rasse gehört der Hund?

Große und Riesen-Hunderassen sind mit 7 Jahren schön "altere Semester"...

Also lasst bitte abklären, ob der Hündin mit Teufelskralle und Grünlippmuschelextrakt ausreichend geholfen werden kann. vielleicht ist auch Physiotherapie angezeigt... Viele Tier-Physiotherapeuten bieten auch schon ein Wasser-Laufband für Hunde-Training...

Auf jeden Fall sollt ihr abklären lassen ob die Hündin eine akute Entzündung hat...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EmmelGB
01.02.2015, 16:32

Natürlich gehe ich mit ihm zum Tierarzt .. Wollte nur mich mal umhören ob andere schonmal Erfahrungen mit sowas gemacht haben .. Sie ist ein Labrador ca 52 cm Groß

0

Ja sie ist ein Labrador. Zwar ziemlich klein ca52 cm also Kniehöhe.. Sie ist sonst aber eigentlich noch super fitt spielt noch gerne und freu sich zu rennen.. Aber das macht mir halt Inmoment schon Sorgen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?