Mein Hund hört nicht wenn er ein anderen Hund sieht.

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Durch eine gute Grunderziehung sollte das funktionieren. Kommt sie denn, wenn du sie sonst rufst sofort oder ist sie dabei auch eher abgelenkt? Ich würde sie dann erstmal nur an einer großen Laufleine laufen lassen und sobald sie losrennt und nicht auf dein erstes Rufen hört, direkt die Leine stoppen. Zu ihr gehen und sie ansprechen. Sie soll dann Sitz oder Platz machen und sich dann auf dich konzentrieren. Wenn du vielleicht einen Freund mit Hund oder Kind hast kannst du ja mit ihm zusammen üben. Du könntest dann langsam auf den Hund zugehen, sobald sie loslaufen will würde ich sie rufen, wenn keine reaktion kommt stoppen und wieder Sitz und Platz machen lassen. Das immer wieder und wenn sie sich gut angestellt hat darf sie zum anderen Hund und spielen. Sie sollte dadurch lernen, dass du der Boss bist egal in welcher Situation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yorkieterrier
14.10.2011, 19:21

sosnt kommt sie immer, ich bin 11 also könnt ich mit meinen eltern üben

0

Ab in die Hundeschule!!!!! Aber ich hab noch ne Idee, wie du es alleine hinkriegen könntest:

  • hat dein hund ein spielzeug, was er sehr gerne mag? kauf dir eine sehr lange leine und nimm das spielzeug mit auf die wiese. lass eine testperson vorbeilaufen. der hund ist an der leine. wenn er weglaufen will, ziehst du mit dem spielzeug seine aufmerksamkeit auf dich. werf ihm das spielzeug, er soll es holen. holt er es, wird gelobt. übe immer weiter. es wird nur gelobt, wenn er hund dem spielzeug hinterherrennt, es bringt und brav wieder rausrückt. tut er nicht, was du von ihm willst, wird nicht gelobt.

  • holt er das spielzeug nicht und will weiter zur person laufen, hilft nur schocktherapie. nimm das nächste mal eine wasserpistole mit. halt ihn mit der leine in deiner nähe, halt ein stück abstand. warte, bis die testperson kommt. will der hund losrennen, machst du einen bedrohlichen schritt auf ihn zu und sagst "schluss". hört er nicht, kriegt er einen ordentlichen wasserspritzer ab. so geht es weiter, bis er ruhig ist. hat er etwas gut gemacht, machst du dich klein, lockst ihn mit einem leckerli, lässt ihn Sitz machen und gibst ihm das leckerli.

Da hilft nur Üben, Üben, Üben! Viel Glück. Solltest du von der ganzen Sachen überfordert sein oder denkst, dass du das alleine nicht checkst, geh wirklich in eine Hundeschule. Und kennst du die Sendung "Der Hundeprofi"? Die ist sehr informativ. Kommt in Sat1 nachmittags. Lg Lillie51

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, meine Mutter hat sich für unseren Hund eine Pfeife gekauft. Wenn man hineinpfeift, hört es sich für uns ganz leise an, der Hund hört es aber besser. manchmal läuft sie auch einfach los ohne Vorwahnung. Seit wie diese Pfeife haben, ist es besser. Wenn dein Hund losläuft, dann pfeife und wenn sie zurückkommt dann lobe sie ganz doll und gib ihr leckerchen. Wir haben es ihr so beigebracht auf die Pfeife zu hören:

lass deinen Hund vor dir sitz machen. Pfeife nun durch die Pfeife. Wenn er guckt, belohne ihn kräftig. Das muss man eine weile üben. mache es erst im haus. dann kann man auch mal rausgehen wenn es besser klappt. Lasse ihn auch mal 10 meter vor dir herlaufen und pfeife dann. Den Abstand kannst du dann immer weiter weg machen.

Also wie gesagt, unser Hund hat zwar nur sehr wenig jagdtrieb, kommt aber sofort zurück, wenn ich pfeife. Viel Glück;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mnbbnm
15.10.2011, 11:34

oder arbeite mit einer langen leine siehe @Portbatus

0

Ich glaube du hast das gleiche Problem wie viele Kleinhundehalter, die meinen ihr Zögling müsste nicht erzogen werden. Das ist ein Fehler und letztendlich schadet man dem Kleinen nur, wenn er nicht richtig erzogen wird.

Also nimm es wirklich ernst und beschäftige hier nicht nur die Leute, nur weil du dich über "so" viele Antworten freust, denn das hilft deinem Hund nicht.

Darum fange mit einer lange Wäscheleine an. Am Besten erst einmal zu Hause, wo er nicht gestört wird. Zuerst nur aus 2m Entfernung zu dir locken, z.B. mit Hier und dann den Namen rufen. Wenn er das immer ganz schön macht, auf 5,10, 20 m ausweiten. Dann gehst du auf belebtere Plätze, auch da noch immer angeleint. Erst wenn er 14 Tage auch an belebten Plätzen immer zu dir kommt, erst dann darf er wieder frei auf der Wiese laufen.

Wenn sich da wieder Fehler einschleichen, machst du wieder ein paar Tage, Wäscheleinentraining, solange bis er dir zuverlässig folgt.

;-D, das ist auch für dich ein gutes Training, deinen Hund zuverlässig und gut zu erziehen, sodass ihr ein gutes Team seid.

Am schnellsten geht es wenn die eine liebevolle und hundgerechte Konsequenz an den Tag legst. Denn Konsequenz (also immer das Gleiche sagen, genau darauf achten, das er auch macht, was du sagst, auch kleine Fehler verbessern) dass ist er von seiner Mutter gewohnt, dass ist also Hundesprache pur, die versteht er sofort. Nicht heute hüh und morgen hott.

So wirst du bald einen gut erzogenen und vor allem zufriedenen Hund haben, viel Freude mit deinem Kumpel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst ihr das beibringen. Aber als aller erstes sollte sie unbedingt an die Leine. Es gibt auch welche mit 10 oder 15 Meter.

AUs welchem Grund rennt sie denn hin? bzw. wie laufen denn die Begegnungen ab? Also ich als Mutter wäre nicht so begeistert, wenn ein kleiner hund auf mein Kind zugerannt käme... Wennd er Hund nicht hört, kann er nicht frei laufen.

-->Schleppleinentraining

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kann man dem Hund das beibringen. Aber nicht indem man sie munter weiter frei rum laufen läßt obwohl sie nicht hört. Sowas wird angeleint trainiert und zwar so lange, bis der Hund hört.

Wende dich an eine Hundeschule.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo wohnst du denn in welchen Ort also nicht welche Straße das darf mann ja nie verraten. Ich kenn nemlich hi und da mal eine Hundeschule aber mit 11 Jahren solltest du lieber in Begleitung zur Hundeschule gehen.

in der mitte mein hund - (Tiere, Hund, Haustiere)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erziehung, wenn nicht ohne Hilfe möglich,in einer Hundeschule, hilft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist ganz normal,weil sie dich einfach ignorieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn ich deine anderen Fragen so lese, kannst du es nicht allein schaffen. Also geh in eine Hundeschule, da bringt man dir bei was zu machen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da hilft nur ein HUNDEKURS.....sollte generell finde ich als pflicht für hundebesitzer angesehen werden!

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neelo
15.10.2011, 00:17

Dem kann ich nur zustimmen..

0

Was möchtest Du wissen?