Mein Hund hatte schon 4 Besitzer vor mir?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Tina, hol Dir einen Trainer zur Seite.

Dieser Rat aus zwei Gründen:

1. Kannst Du Dir von einem Profi eine Einschätzung einholen, wie es dem Hund mit der Situation geht. Stellt der Trainer fest, dass es dem Hund gut geht, stärkt er Dir den Rücken und nimmt Deiner Familie den Wind aus den Segeln.

2. Kannst Du mit dem Trainer anfangen, an den erzieherischen Baustellen des Hundes zu arbeiten. 8 Stunden sollte er nicht alleine bleiben, aber mal 2-3 Stunden sollten drin sein. Dass das ein langer Weg werden wird, dürfte Dir klar gewesen sein, als Du Dir den Hund geholt hast.

Gute und gewaltfrei arbeitende Trainer findest Du hier: http://www.trainieren-statt-dominieren.de/unterstuetzer/trainer-umkreissuche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tina0705
15.03.2016, 21:39

Ich komms aus Österreich/Steiermark, sind solche Trainer teuer? Ich bin grade mal 16 und im ersten Lehrjahr.. Wohne alleine mit meine Freund der aber auch so lange arbeitet

0
Kommentar von eggenberg1
15.03.2016, 21:49

wasnutzen  2-3  stunden allein bleiben , wennsie als 16 jährige  azubi  ganztags arbeiten muß  und das wohl noch etwas länger . 

4
Kommentar von Naninja
16.03.2016, 10:03

Im Vertrag werden vermutlich die Eltern stehen.
Aufregen kann man sich, hilft aber weder dem Hund, noch der Fragestellerin.

0

Wieso schafft man sich überhaupt einen Hund an, wenn man weiß, dass man tagsüber arbeiten gehen muss und der Hund alleine wäre ?

Und was hast du von einem Hund aus dem ausländischen Tierschutz erwartet ? Dass der sich aus lauter Dankbarkeit tagsüber in ein Stofftier verwandelt und nur "lebt", wenn du von der Arbeit heimkommst ?

Wenn deine Oma bereit ist (und das scheint sie laut deinen Fragen ja zu sein), den Hund ganz zu übernehmen, tu dem Hund einen gefallen und lass ihn bei der Oma.

Ich geh mal davon aus, dass deine Oma aufgrund deines Alters ja auch noch nicht zu alt ist, um mit einem Hund in dem Alter "mitzukommen".

Du willst die Verantwortung an die Tierschutzorganisation abschieben, die dir deiner Meinung nach wohl einen Hund hätten vermitteln sollen, der sich während der Abwesenheit von Herrchen und Frauchen möglichst still verhält.

Dass du dich schlecht fühlst, ist normal, weil du jetzt merkst, dass DU eine Fehlentscheidung getroffen hast. Diese zu korrigieren, ist jetzt deine Aufgabe. Mit dem schlechten Gewissen, das man bekommt, wenn man merkt, dass man mal was falsch gemacht hat, wirst du leben müssen und das wird vermutlich auch nicht das letzte Mal sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich halte Tierheim für eine mega schlechte Idee. Wenn es wirklich nicht anders geht dann muss sie damit klar kommen. Hauptsache ihr geht es gut. Gerade in ihrer Situation (sie hat mit dir schon 5 besitzer gehabt) ist es sicher auch für sie eine schwierige situation. Und da wäre Tierheim Quälerei. Kümmern dich wann du kannst so gut wie es geht um sie und gib ihr so viel liebe wie möglich. Glaub mir, das ist in ordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sage mal ,wie kommst du auf die idee  ÜBERHAUPT   einen hund  dir anzuschaffen,  wenn der  dann 8 stunden allein bleiben muß ?? unverantwortlich  -- so denken tiermessis , weil sie meinen, die tiere hätten es  dann besser bei ihnen -haben s ie es abe r nicht--

dieser orga  würde ich mal einen brief zukommen lassne  oder  ein  telefonat-und ich würde  den verein auch melden - was ihnen einfällt   dir  einen hund zu vermitteln,  der   schon  so viele  vorbesitzer hatte und damit total  traumatiesiert ist-- die kleine hat  solche verlassensängste ,die wird nie  mehr  wirklich allein bleiben können .

  kann das tie r nicht ganz bei deine r oma bleiben    besteht da die möglichkeit??ist  deine oma noch fit genung  einem 1,5jährigen JR   die stirn zu bieten ??  ist ja auch keine einfache aufgabe . und will sie das überhaupt ??

ansonsten bitte such  für das tier  ein  ordentliches zu hause . gut  wäre es  sie  käme in  eine familie  die bereits  einen souveränen ersthund haben , von dem deine hündin  noch lernen könnte , was  es bedeutet  sicherheit zu empfinden .

du hast  zwar  den schutzvertrag , aber soweit  ich weiß  bist du nicht dadran gebunden, das tier  wieder an den verein zurück zu geben  vor allem weil die ja  auch kaum wissen was s ei tun  ,die wollen nur  das geld  für die vermittlung kassieren ,ist leider heute oft so !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tina0705
15.03.2016, 21:49

Genau deiner Meinung bin ich auch.Ich wusste nix vin den 4 besitzern oder das sie nicht alleine sein kann.Ich habe dort angerufen und mal gefragt ob man ein Tierquäler ist wenn der hund 8stunde alleine ist. Die antwort? Nein das ist kein Problen der Hund gewöhnt sich an alles! Hätte ich das gewusst..


meine Oma ist fit aber ehrlich gesagt will und trau ich mich nicht fragen da ich mir e schon unterstellen lassen muss ich sei ein tierqäueler.


und an die Orga möchte ich den Hund nie mehr geben.

1

Was möchtest Du wissen?