Mein Hund hat Wasser in der Lunge was am besten dagegen tun?

3 Antworten

Im allgemeinen Bedeutet es, das er eine Vorerkrankung wie z.B. Herzinsuffizienz hat. Also ab zum Arzt!

Das er Wasser in der Lunge hat bedeutet nicht, das er gleich tod umfällt. Man kann das wie beim Menschen auch behandeln. Er wird dann Entwässerungspillen bekommen. Ein oder zwei Tage öfters pinkeln und dann wird es sich bessern.

Für den Hund kann das Luftnot bedeuten, aber mit der richtigen Behandlung wird er sicher wieder fit.

MfG.

beim TA waren wir schon der hat uns ja auch solche pillen gegeben aber es wird nicht besser

0

Dein TA hat dir Entwässerungstabletten mitgegeben. Du mußt unbedingt darauf achten, sie regelmäßig zu geben und auch aufpassen, daß er sie nicht wieder ausspuckt. Es kann schon eine Weile dauern bis du eine Besserung merkst, möglich ist auch, daß er eine höhere Dosierung benötigt, gehe unbedingt noch mal zum Tierarzt und schildere ihm deine Beobachtungen.

Wird Wasser in der Lunge nicht behandelt, dann kommt es irgendwann zum Tod durch Ersticken. Richtig eingestellt mit Medikamenten hat dein Hund kaum Beeinträchtigungen und kann auch damit alt werden.

hatte mein hund auch ging ein paar jahre mit tabletten sehr gut,dann war schluß der ta sagte damals wenn er im stehen schläft dann bringst du ihn mir

Was möchtest Du wissen?