mein hund hat ständug krämpfe?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das kann viele Ursachen haben, da wird Dir eine Ferndiagnose nicht weiterhelfen. Kannst Du sagen ob es ein Anfall war der sehr langsam begann und dann immer wiederkehrt? Hat er keine Kontrolle mehr über seine Pfoten ? Oder setzt er unkontrolliert Kot ab? Das wären deutliche Zeichen für Epilepsie. Der Hund muss unbedingt zum TA und damit solltest Du nicht mehr lange warten. Tut mir leid, aber Deine Angaben sind auch sehr spärlich.

Hallo. Das ist wenn der Hund im Alter nicht mehr so gut Durchblutet ist. Ebend wie auch bei älteren Menschen. Mein Hund bekommt Karsivan. Ist das bestverträglichste Durchblutungsmittel zur zeit ! auf dem Markt und es ist nicht ganz so teuer.Der Hund bekommt dadurch wieder eine ganz andere Lebensqualität.

Ab zum Tierarzt, aber ganz ganz schnell!!!!! Und wenn der wieder sagt, ihr sollt aufpassen, dann such dir schleunigst einen anderen, kompetenten Tierarzt! Es könnte auch sein, dass es eine Form der Epilepsie ist, oder mit der Durchblutung, oder wirklich ein Tumor, der irgendwo auf die Nerven drückt!!!! Hinterkörper, könnte auch was mit den Bandscheiben sein. Mit 11 Jahren... Glaubst du, dein Hund findet das toll, immer Anfälle zu haben! Und wenn er dabei Schmerzen hat? Wenns meiner wär, wär ich schon gestern von einem Tierarzt zum anderen gelaufen!!!!!!

Solche Krampfanfälle, vor allem wenn sie im hohen Alter erst kommen deuten immer auf eine schwere Grunderkrankung hin.

Epilepsie ist es in den seltensten Fällen.

Du musst sofort und dringend einen Tierarzt mit dem Hund aufsuchen

Es können Durchblutungsstörungen im Gehirn sein, Tumore im Kopf, Rückenmark oder in Organen. Hilf deinem Hund, dass er nicht leiden muss. Womöglich kann man es noch behandeln und wir drücken Euch Beiden die Daumen!!

Regelmäßige Krämpfe hören sich nicht wirklich gut an :S Schnell zum Tierarzt.Vielleicht es ist 'nur' eine Muskelverspannung,oder vielleicht auch nicht.Auf jeden Fall schnell zum Arzt!

Nicht selbst behandeln oder irgendetwas verabreichen!!! Zum Tierarzt und das ganz schnell.Das hört sich nach neurologischen Problemen an, die in Fachhände gehören. Liebst du dein Tier?Dann Morgen ganz schnell zum Tierarzt! LG spieli

hatte mein hund auch. bei ihm waren es krampfanfälle. jetzt bekommt er tabletten, und alles ist wieder wie früher

Wie wäre es mal mit ihr zum Tierarzt zu gehen ! Aber hurtig !

Smiley71855 14.10.2010, 18:00

waren wir schon da haben sie uns gesagt das wir aufpassen sollen und gestern wr der kramfp dan wieder

0

Zum Tierarzt gehen.

Was möchtest Du wissen?